> > > > Exklusiv: XFX arbeitet an einer Single-Slot-Version der Radeon HD 6850

Exklusiv: XFX arbeitet an einer Single-Slot-Version der Radeon HD 6850

Veröffentlicht am: von

xfx_neuMitte August blühte AMD-Boardpartner XFX so richtig auf und startete mit einer Single-Slot-Variante der ATI Radeon HD 5770 durch. Obwohl man bei der Performance keinerlei Abstriche hinnehmen musste und den schnellen 3D-Beschleuniger mit seinen vollen 800 Streamprozessoren (160 5D) und seinem 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher ausstattete, schaffte es der Hersteller auch das Geräusch-Level trotz der kleineren Bauweise des Kühlers auf einem angenehm leisen Niveau zu halten. Damit war in unserem Test der heiß begehrte Excellent-Hardware-Award sicher. Wie wir nun in Erfahrung bringen konnten, wird XFX in Kürze einen oben drauf legen. So entdeckten wir eine Single-Slot-Variante der AMD Radeon HD 6850. Mit einer maximalen Leistungsaufnahme von knapp 130 Watt ist die "Barts"-GPU in etwa genauso sparsam wie der "Juniper"-Chip, bietet allerdings deutlich mehr Rechenpower. So verrichten insgesamt 960 Streamprozessoren (192 5D) ihre Dienste, die zugleich mit höheren Taktraten angesteuert werden. Ob XFX hier allerdings etwas nach unten korrigieren musste oder ob man sich auch hier an die Vorgaben der US-Amerikanischen Grafikschmiede halten wird, ist uns nicht bekannt.

Der verbaute Kühlkörper macht optisch keinen schlechten Eindruck. Einzig der Radiallüfter erscheint uns etwas kleiner, als bei der XFX Radeon HD 5770 Single-Slot. Ob diese Lösung in Sachen Effizienz und Lautstärke zu gefallen weiß, werden erste Tests zeigen müssen. Auf dem Single-I/O-Shield warten ein DVI-Ausgang, ein HDMI-Port und zwei miniDisplayPort-Anschlüsse auf ihre Verwendung.

Laut XFX soll der kleine 3D-Beschleuniger Ende nächsten Monat offiziell auf den Markt kommen. Der Preis ist allerdings noch offen. Vielleicht erfahren wir auf der CeBIT 2011, Anfang März, ja noch ein bisschen mehr!

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3291
Zitat PsyArkron;16210010
Nett aber die pustet dann wohl sämtliche Wärme ins Gehäuse richtig? Da braucht man schon minstens einen Lüfter rein und einen raus damit das nicht zu sehr erhitzt. Ob die dann auch noch vertretbar ist von der Lautstärke her... naja mal schauen. ^^



Ist das nicht normal das man min 1-2 lüfter im gehäuse hat?

Klar gibts auch die fälle wo nix drinnen ist und der boxed laut schreit. Aber doch b
net hier im forum.
#10
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8614
Eben und das was da im Case verteilt wird fällt eh nicht auf, ich habe es selbst getestet mit einer HD6850:)

gruß

Eagle
#11
Registriert seit: 20.08.2010
Herford
Gefreiter
Beiträge: 63
Also ich werd mir glaub ich zwei davon zulegen wenn sie mit der gleichen Belegung wie die 6850 für 2 Slots kommt. Hab davon jetzt eine drin und bin begeistert. Zwei von den normalen ist aber Platztechnisch eher unschön wegen der abwärme. Bei der hier hab man wenigstens noch nen nen Slot Platz zwischen beiden.

Übrigens wurde der Stromanschluss von hinten auf die Seite verlegt ;)
#12
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
Na aber eine zu der normalen, das wäre was.
Die Single nach oben und die normale Dualslot in den 2.
Dann wäre auch Luft dazwischen.

Wird aber eh bestimmt teurer als die Standard XFX die ja schon immer was mehr kostete
#13
customavatars/avatar144164_1.gif
Registriert seit: 26.11.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 471
Zitat Kazuya;16210581
Ist das nicht normal das man min 1-2 lüfter im gehäuse hat?

Klar gibts auch die fälle wo nix drinnen ist und der boxed laut schreit. Aber doch b
net hier im forum.


Nicht unbedingt, gibt genug Rechner die nur einen Lüfter hinten dran haben oder auch Fälle bei denen gar kein Lüfter läuft.
#14
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29823
Aber es ist so oder so von Fall zu Fall unterschiedlich. Man kann jetzt nicht sagen, dass wegen dieser Karte unbedingt ein weiterer Lüfter oder überhaupt einer nötig ist. Einige verwenden CPU-Kühler, die schon für eine recht gute Belüftung des Gehäuses sorgen und auch ein Netzteil kann hier schon gute Arbeit leisten. Pauschal zu sagen "das geht ja nicht gut, weil die Karte die warme Luft im Gehäuse belässt" ist einfach nicht möglich.
#15
customavatars/avatar144164_1.gif
Registriert seit: 26.11.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 471
Hab ich auch nur stellenweise derartiges behauptet? Wüsste gerne wo...
Ich sage nur, dass man dann vielleicht mit einigen Grad mehr im Gehäuse rechnen muss, wenn die Karte sämtliche Abluft ins Gehäuse bläst.
#16
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29823
Sorry, das war nicht auf dich bezogen, sonst hätte ich dich auch zitiert. Es kommt nur immer wieder vor, dass bei vermeintlich schwächeren Kühlungen oder passiv gekühlten Karten von mehreren Gehäuse-Lüftern die Rede ist und das eine solche Karte ohne zu heiß würde. Damit wollte ich aufräumen.
#17
customavatars/avatar144164_1.gif
Registriert seit: 26.11.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 471
Ok sorry auch, ist kein Problem, das habe ich dann wohl verwechselt.
Ich fühlte mich nur angesprochen, weil ich 2 Minuten davor auch von Abluft und Gehäuselüftern schrieb. :d
#18
Registriert seit: 25.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 200
Die Schönste Singelslotkühlung geben immernoch Wasserkühler ab.
mfg Verata
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]