> > > > Sapphire erweitert seine FleX-Familie

Sapphire erweitert seine FleX-Familie

Veröffentlicht am: von

sapphireMulti-Monitoring findet auch bei unseren Lesern immer mehr Anklang. Doch würde es nach den Herstellern gehen, so dürften wir uns nicht mit zwei Displays auf dem Schreibtisch begnügen, sondern müssten gleich drei oder mehrere Monitore an unsere Grafikkarten anschließen. Wer allerdings doch in den Genuss von Eyefinity kommen möchte und dabei nicht auf einen DisplayPort-Anschluss ausweichen kann, für den hat Sapphire vor kurzem die FleX-Reihe vorgestellt. In seiner neusten Pressemitteilung kündigte man nun an, zwei weitere Modelle in die Produktfamilie genommen zu haben. So folgte auf die Sapphire Radeon HD 5770 FleX jetzt auch ein Modell auf Basis der Radeon HD 5670. Dieses ist mit einem 400 Streamprozessoren (80 5D) starken "Redwood"-Chip ausgestattet und kann mit insgesamt 1024 MB GDDR5-Videospeicher aufwarten. Die Taktraten belaufen sich wie beim Referenzmodell auf 775 respektive 1000 MHz. Auf der Anschluss-Seite stehen zwei DVI-Ausgänge und ein HDMI-Port bereit. Wer möchte kann dank des zusätzlichen DisplayPort-Anschlusses sogar noch einen vierten Monitor ansteuern.

Für anspruchsvollere Anwender eignet sich die Sapphire Radoen HD 6870 FleX. Sie besitzt mit 1120 Streamprozessoren (224 5D) schon deutlich mehr Rechenpower und kann ebenfalls auf schnellen GDDR5-Videospeicher zurückgreifen, der insgesamt 1024 MB an Daten fasst. Während man sich bei den Taktraten noch strikt an die AMD-Vorgaben gehalten hat und Chip und Speicher der Grafikkarte mit 900/1150 MHz arbeiten lässt, spendierte man seiner bislang schnellsten FleX-Grafikkarte ein eigenes Kühlsystem, das mit drei Heatpipes und einem großen Axiallüfter ausgestattet ist. Passend zum blauen PCB ist auch der Kühlkörper im schicken blau-schwarz gehalten. Dank zweier DVI- und mini-DisplayPort-Anschlüsse und einem zusätzlichen HDMI-Port können bis zu fünf Monitore angeschlossen werden.

Beide Grafikkarten sollen in den nächsten Tagen im Fachhandel erhältlich sein. Über Preise schwieg man sich allerdings noch aus. Auch in unserem Preisvergleich sucht man die neuen Karten leider noch vergebens.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar131755_1.gif
Registriert seit: 20.03.2010
Berlin
Obergefreiter
Beiträge: 123
5670=häääslich
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]