> > > > Gainward GeForce GTX 560 Ti Phantom in der Redaktion eingetroffen

Gainward GeForce GTX 560 Ti Phantom in der Redaktion eingetroffen

Veröffentlicht am: von

gainwardMit der Phantom Serie sorgt Gainward für derzeit Aufsehen. Die beiden High-End-Modelle GeForce GTX 580 und 570 hat man bereits mit dieser Kühlung ausgestattet und auch für die GeForce GTX 560 Ti setzt man diese ein. Wir haben nun das Sample erhalten und arbeiten bereits am dazugehörigen Artikel. Besonderes Augenmerk wird bei der GeForce GTX 560 Ti Phantom auf die Kühlung gelegt. Weniger aufregend sind daher die technischen Daten. Die GPU arbeitet mit 835 MHz, also nur 13 MHz mehr als die Referenzversion. Der Speicher kommt auf 1025 MHz, also auch hier nur magere 23 MHz mehr als das Standard-Modell. Uns stellt Gainward die Version mit 1024 MB Grafikspeicher zur Verfügung. Ebenfalls verfügbar ist eine GeForce GTX 560 Ti Phantom mit 2048 MB. Im Preisvergleich sind beide Karten für 233 bzw. 354 Euro zu finden.

In Kürze werdet ihr einen ausführlichen Artikel zur GeForce GTX 560 Ti Phantom hier bei uns lesen können.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar108494_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Wernigerode
Matrose
Beiträge: 27
Sehe ich das richtig, dass Die Stromanschlüsse nach oben ausgerichtet sind?
#5
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29822
Das siehst du richtig.
#6
customavatars/avatar16031_1.gif
Registriert seit: 05.12.2004
Zuhause
Kapitänleutnant
Beiträge: 1673
Das seht ihr beide falsch!
#7
customavatars/avatar20884_1.gif
Registriert seit: 18.03.2005

Fotomaster
Dezember '07
& April ´10
Beiträge: 6054
:d
#8
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29822
Wieso das? Die Anschlüsse liegen auf der Karte nach oben und nicht nach hinten.
#9
customavatars/avatar120417_1.gif
Registriert seit: 26.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 493
Der Kühler passt überhaupt nicht zum roten PCB. Warum die keine Kühlkörper auf den Spannungswandler verbauen wissen die wohl selber nicht. Ist jetzt schon absehbar das die Karte schlechter kühlt und taktet wie eine mit Referenzkühlung. Vollkommen unsinniges Produkt.
#10
customavatars/avatar108494_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Wernigerode
Matrose
Beiträge: 27
Ist schwer nachzuvollziehen, wo die Stromanschlüsse liegen, vielleicht gibt ja der baldige Review Aufschluss :)
#11
customavatars/avatar20884_1.gif
Registriert seit: 18.03.2005

Fotomaster
Dezember '07
& April ´10
Beiträge: 6054
Zitat Don;16196213
Wieso das? Die Anschlüsse liegen auf der Karte nach oben und nicht nach hinten.

Die Position wuerde ich eher als "nach vorne" bezeichnen als nach oben.
#12
customavatars/avatar16031_1.gif
Registriert seit: 05.12.2004
Zuhause
Kapitänleutnant
Beiträge: 1673
Sind wie bei so ziemlich jeder anderem Graka auch die Anschlüsse.180Grad ggü den Displayanschlüssen versetzt,am anderen Ende der Karte. Auf dem Bild sieht man sogar die Lötstellen des PCB.
#13
customavatars/avatar123182_1.gif
Registriert seit: 13.11.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1206
Nix neues leider
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]