> > > > POV stellt TGT GeForce GTX 560 Ti Triple-Fan-Cooling vor

POV stellt TGT GeForce GTX 560 Ti Triple-Fan-Cooling vor

Veröffentlicht am: von

POV-TGTWieder einmal wartet Point of View in der TGT-Serie mit drei Modellen einer neuen NVIDIA-Generation auf. Namentlich sind dies Charged, UltraCharged und “Beast”. POV hat sich entschieden ein eigenes PCB-Design zu verwenden. Zum Einsatz kommt eine 12-lagige Platine mit jeweils einem 6-Pin- und einem 8-Pin-Stromanschluss. Die Strom- und Spannungsversorgung wurde den Guidelines der GeForce GTX 580 entnommen. Für die Kühlung zeichnet sich ein Triple-Fan-Kühler aus dem Hause Arctic Cooling verantwortlich. Auf der Rückseite montiert POV eine Backplate, um auch hier die Wärme optimal abführen zu können.

POV_GTX560TFC

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die POV GeForce GTX 560 TFC Charged arbeitet mit einem GPU-Takt von 860 MHz, der Speicher kommt auf 1002 MHz. Schon etwas aggressiver geht die POV GeForce GTX 560 TFC UltraCharged mit einem GPU-Takt von 911 MHz ran. Hier läuft der Speicher mit 1056 MHz. Die Speerspitze stellt die POV GeForce GTX 560 TFC "Beast" dar. Sie kommt auf einen GPU-Takt von 954 MHz und einen Speichertakt von ebenfalls 1056 MHz. Alle Modelle sollen noch ausreichend Spielraum für eigene Overclocking-Versuche haben.

Die Karten in unserem Preisvergleich:

Somit ist und bleibt die von uns getestete Gigabyte N560SO-1GI mit ihren 1000 MHz GPU-Takt die bislang ab Werk schnellste GeForce GTX 560 Ti.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26459
Zitat
POV GeForce GTX 560 "Best" ab 309 Euro


ich glaube, da fehlt was ;o)
#2
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Tuned in Germany :D
#3
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26459
wenn ich mir dieses Jahr nochmal ne neue Graka holen sollte, dann eh ne 570 GTX.
#4
Registriert seit: 15.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1265
Warum wird so ein Kühlaufwand betrieben, eine wesentlich aufwendigere Platine samt Spannungsversorgung verbaut und dann wird noch nichtmal die 1GHz Grenze erreicht? Entweder werden dann schlechte Chips draufgebaut oder man will den Käufern nicht den Spaß nehmen im Afterburner den Schieber nach rechts zu verschieben und sich dann über seine tollen OC Ergebnisse zu freuen. Für mich ist das nicht nachvollziehbar.
#5
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3306
Naja vllt auch nicht die 1000mhz aus garantie gruenden?
aber schoene karten
#6
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8713
Viel zu Teuer.... Da greift man[n] doch lieber zur 570er...

Eagle
#7
customavatars/avatar112847_1.gif
Registriert seit: 02.05.2009
Wartburgstadt Eisenach
Leutnant zur See
Beiträge: 1105
Bin auch der Meinung das man sich bei man sich bei dem Preis lieber gleich ne GTX 570 holen sollte.

mfg Ceres
#8
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8713
Alles andere wäre nur *Must have* und genau darauf zielt eine solche Karte, gibt genug Verrückte:fresse:

Eagle
#9
customavatars/avatar92057_1.gif
Registriert seit: 23.05.2008
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1053
Erinnert mich vom Aussehen an meine KFA² GTX275 :vrizz:

MfG
C4ve
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]