> > > > Erste Blicke auf MSI 580GTX und R6970 Lightning

Erste Blicke auf MSI 580GTX und R6970 Lightning

Veröffentlicht am: von

msi_new

MSI ist bekannt für seine Eigendesigns bei Grafikkarten-Layouts. So ist die Lightning-Reihe mit den TwinFrozer-Kühlern die Speerspitze des Herstellers. Die Kollegen von SemiAccurate.com haben heute einige Bilder von MSIs kommenden Grafikkarten N580GTX Lightning und R6970 online gestellt. Beide Karten setzen auf MSIs neuesten Twin-Frozer-III-Kühler, weshalb sie mit montiertem Kühler nur schwer zu unterscheiden sind. Die N580GTX Lightning setzt auf ein 16-Phasen-PWM-Design. Um das letzte Quäntchen Leistung aus der Karte zu quetschen, lassen sich die Spannungen der GPU, des Speichers und der PLL mit der hauseigenen Afterburner-Software hochschrauben. Zwei DVI-Anschlüsse, ein HDMI-Port sowie ein DisplayPort-Anschluss bietet die Karte. Allerdings lassen sich wie gewohnt nur zwei der Anschlüsse gleichzeitig ansteuern. Des Weiteren entdeckte man auf der Rückseite des PCBs einen Switch, mit welchem sich das verwendete BIOS der Karte im Handumdrehen tauschen lässt.

Die R6970 Lightning sieht nahezu identisch aus. Lediglich an dem veränderten Angebot an Anschlüssen lässt sich sofort erkennen, um welches Modell es sich handelt. MSI vergibt der Radeon Hd 6970 nämlich neben den beiden DVI-I- und dem HDMI-Anschluss auch gleich zwei Mini-DisplayPorts. MSI setzt bei der R6970 Lightning auf ein 18-Phasen-PWM-Design. Auch hier ist eine Kontrolle der Spannungen über MSIs Afterburner Software ohne Weiteres möglich. Ein BIOS-Switch ist auch bei der R6970 Lightning vorhanden.

Genauere Informationen über die Taktfrequenzen der Karten dürften wir während der CES erhalten, auf welcher beide Karten offiziell vorgestellt werden sollen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Zu Axial- vs Radiallüfter:
Wer seine (HighEnd-) Hardware mit Luft kühlt, der wird auch den einen oder anderen Gehäuselüfter im Rechner haben. Die warme Luft wird ihren Weg hinaus also auf jeden Fall finden.
Und selbst wenn die CPU-Temperatur wegen der Graka um 1-2° steigen sollte, m.M.n. wiegt die wesentlich geringere Lautstärke das mehr als auf. Wer einer anderen Meinung ist, was ja durchaus erlaubt ist, kann gern zu den Varianten mit Radiallüfter greifen. Wie der olle Friedrich schon sagte: Suum cuique.


Und das Rückblech können sie von mir aus gern weglassen, das Teil hat eh keinerlei Funktion: Das PCB ist vollflächig mit der Grundplatte auf der Vorderseite verschraubt (ich zähle 13 Schrauben auf der Rückseite der GTX 580) und braucht deshalb keine weitere Stabilisierung. Ohne die Platte dürfte die Graka sogar etwas kühler sein, da ja auch über die Rückseite des PCB eine gewisse Menge an Wärme abgegeben wird und die Rückplatte sonst als Wärmefänger fungiert, sprich eine direkte Belüftung der Platine behindert. Und wenn dabei auch noch Kosten, Material und Gewicht gespart wird, dann um so besser.
#11
Registriert seit: 14.09.2006

Banned
Beiträge: 4896
Mir selber wäre es lieber die Karte zieht Luft von draussen und bläst in den Tower.Damit wären sicher bessere Temperaturen zu erzielen. Netzteil oder Gehäuselüfter befördern sie schon nach draussen.
#12
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat loopy83;15974423
Damit zeigt sich, dass du wohl nicht zu dem anvisierten Klientel gehörst :)
.


Das anvisierte Klientel bräuchte aber auch keinen Luftkühler auf dem Verbrauchsmonster :d

Entweder gleich als "Pot Edition"mit nackten Pcb oder wenigstens als H2O Variante;)
#13
customavatars/avatar97767_1.gif
Registriert seit: 30.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2868
genau auf die 580GTX Lightning hab ich gewartet...leider hab ich das Gefühl ich werde da noch länger warten bis es die zu kaufen gibt:vrizz:
#14
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17226
Zitat Tigerfox;15975380
Dazu gehöre ich ganz gewiss nicht, für mich sind 200-260€ für eine Graka schon das MAximum. Dennoch habe ich noch nirgends einen Beweis gesehen, dass die vielen zusätzlichen Phasen, dass dicke PCB und die tollen Messpunkte auch nur ein bischen mehr OC brächten. Eher im Gegenteil, mit Pech geht eine gute Karte im Referenzdesign besser




Ich kann es nicht mehr höhren. Natürlich hat man die Warme Luft gern aus dem Gehäuse, aber fällt es nicht langsam auf, dass die Mehrzahl der Referenzkühler mit Radiallüfter Radaumonster sind und nur einige wenige einigermaßen ruhig sind, während es noch nie wirklich leise gab? Axiallüfter dagegen stellen regelmäßig neue Rekorde auf.




Im Vergleich zu den bisherigen TwinFrozren war es schon zu viel Farbe. Und die Bilder hier sind ja noch nicht von den finalen Modellen, eine Backplate kann noch kommen.


Naja der Lüfter der Standart GTX 580 ist kein Radaumonster, somit stimmts nicht was du sagst und die hab ich mir auch geholt ;)


Zum backplate thema, minimale temp verbesserung bringt es, selbst bei der GTX 470 mit und ohne nachgemessen, der hauptgrund dafür und das ich mir eine für meine GTX 580 bestellt hab
siehe:
EVGA | Products

ist die optik...
#15
Registriert seit: 14.09.2006

Banned
Beiträge: 4896
Und die Optik fällt einem besonders dann auf wenn man am PC arbeitet oder spielt.
#16
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17226
Zitat Rappeldizupf;15980029
Und die Optik fällt einem besonders dann auf wenn man am PC arbeitet oder spielt.


also mein case steht direkt recht mit schickem fenster, ghuck da schonma öfters rein beim zocken usw...

schön das jeder mensch anders sein darf :rolleyes:
#17
Registriert seit: 14.09.2006

Banned
Beiträge: 4896
Natürlich. Wollts nur mal aus meiner Sicht schildern.
#18
Registriert seit: 30.12.2010

Banned
Beiträge: 695
also seitdem MSI diese Optik seinen Grakas verpasst hat haben sie mehr Kunden gefunden
#19
customavatars/avatar51524_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

1st Lady of HWluxx
Beiträge: 8582
Oh ja, der Kühler schaut hier wirklich wieder sehr sehr geil aus <3
Weiter so MSI! :bigok:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]