> > > > PowerColor spendiert Radeon HD 6900 ein eigenes Design

PowerColor spendiert Radeon HD 6900 ein eigenes Design

Veröffentlicht am: von

powercolorZum Start in die letzte Woche des Jahres kündigte AMD-Boardpartner PowerColor jetzt via Pressemitteilung zwei weitere Grafikkarten an. Beide Lösungen basieren dabei auf AMDs "Cayman"-GPU und arbeiten mit standardmäßigen Taktfrequenzen. Während es die neue PowerColor Radeon HD 6970 auf 880 bzw. 1375 MHz bringt, rechnet die PowerColor Radeon HD 6950 hingegen mit 800 respektive 1250 MHz. Dafür verbaute man nicht den Referenzkühler, sondern vertraute vielmehr auf eine eigene Lösung, die jeweils mit mehreren 8-mm-Heatpipes und zwei 92-mm-Lüftern aufwarten kann. Damit verspricht sich PowerColor neben besseren Temperaturen auch ein niedrigeres Geräuschniveau. Wie bereits schon kurz angerissen, vertraut man ansonsten voll und ganz auf die Vorgaben von AMD. So besitzt das schnellere Modell insgesamt 1536 Streamprozessoren (384 4D), während der kleinere Bruder mit 1408 Einheiten (352 4D) vorlieb nehmen muss. Beide 3D-Beschleuniger können ansonsten auf einen 2048 MB großen GDDR5-Videospeicher samt 256-Bit-Interface zurückgreifen.

Die beiden Neuvorstellungen sollten sich in den nächsten Tagen im Fachhandel einfinden. In unserem Preisvergleich sind sie allerdings noch nicht gesichtet worden. Dort wechselt das günstigste Modell des Herstellers jedenfalls schon für knapp 240 Euro seinen Besitzer.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Eigendesign hin oder her, das ist hässlich Powercolor und dann auch noch das rote PCB:shake:
#2
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7376
Sieht mMn eher billig aus, zudem wird die heise Luft nicht nach draussen befördert, und man braucht somit zwingend gute Belüftung im Case.
Somit wäre das Referenz Modell sicherlich vorzuziehen.

Hoffe es folgen noch eine Sapphire Toxic, MSI Frozen Version mit höheren Taktraten um 850/ 940 Mhz und sehr leisen IDLE/ Last Werten.
#3
customavatars/avatar69538_1.gif
Registriert seit: 01.08.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 305
Wieso sollte denn die Luft nicht nach draussen transportiert werden? Und ob die Kafte "häßlich" aussieht oder nicht liegt im Auge des Betrachters. Jedenfalls ist die Powercolor 6870 PCS++ um einiges leiser als das Refernzdesign von AMD. Wenn das Powercolor bei der 6900er-Reihe auch gelingt, werden sich schon Käufer finden.
#4
customavatars/avatar46664_1.gif
Registriert seit: 05.09.2006
Recklinghausen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 384
Ich habe ja die 6850 mit dem gleichen lüfter und bin zufrieden. Auch wenn jetzt hier zwei werkeln wird die karte wesendlich leiser sein, oder aber einen wesendlich anderen angenehmeren ton machen.

Leider ist diese karte noch nicht zu kaufen. Wenn man hier auch noch das bios auf 6970 flashen kan ist das ding top.
#5
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
Ich finde die ganzen PowerColor Kühler sehen billig aus. Dadrauf würde ich gerne den Twin Frozr II von MSI sehen, das wäre ansehnlich. Wird sicher noch kommen, vlt sogar ja als 6970 Lightning.
#6
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5770
Ach, die ist doch okay. Mein Accelero S1 sieht auch nicht umbedingt schön auf der HD4850 aus.
#7
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 9127
Ich finde die top und ein rotes PCB sowieso :) Dann kosten die PC Karten im schnitt 20€ weniger, der Lüfter ist, wenns der selbe wie auf der 6850/70er ist, total leise und kühlt mehr als ausreichend.!
#8
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7376
Hoffe es stellen einige noch ihre Alternativ Karten heute/ morgen noch vor...
Ansonsten muss ich wohl die 6950-er Sapphire Referenz bestellen!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]