> > > > PoV stellt wassergekühlte NVIDIA GTX 570 vor

PoV stellt wassergekühlte NVIDIA GTX 570 vor

Veröffentlicht am: von

Point_of_ViewDer Grafikkartenhersteller Point of View hat eine NVIDIA GTX 570 Grafikkarte mit einem bereits montierten Wasserkühler vorgestellt. Die Wasserkühlung ist laut Hersteller gerade einmal 9 mm dick und soll dadurch wenig Platz im Gehäuse einnehmen. Der GPU-Takt liegt bei 841 MHz – zum Vergleich, der Standarttakt sollte laut NVIDIA bei lediglich 732 MHz liegen. Der daran gekoppelte Shader-Takt steigt mit 1682 MHz ebenfalls deutlich an (Standard: 1.464 MHz). Der verbaute GDDR5-Speicher soll mit effektiven 3962 MHz arbeiten und ist somit ganze 162 MHz schneller als bei einem Referenzmodell.

PoV_GTX_570_564

Neben der wassergekühlten Variante wird auch eine Version mit einer Luftkühlung auf den Markt kommen. Diese soll mit den identischen Leistungsdaten arbeiten und die Kühlung dem Referenzmodell entsprechen.

 

PoV_GTX_570_5485

Leider sind beide Varianten der NVIDIA GTX 570 von Point of View bei noch keinem Händler gelistet oder erhältlich. Laut Herstellerangaben soll der Preis für die wassergekühlte Variante bei rund 500 Euro liegen. Der 3D-Beschleuniger mit der Luftkühlung soll 50 Euro weniger kosten und somit für 450 Euro seinen Besitzer wechseln.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar139327_1.gif
Registriert seit: 23.08.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 278
450 € für eine luftgelühlte 570 die ausser Übertaktung nicht anders als das Referenzmodel ist :stupid:
Und bei der wassergekülten hätten sie wenigstens einen Single-Slot Blech spendieren können. Einfach nur einen Aquagrafx draufknallen kann wohl jeder der eine Wasserkühlung aufbaut
#2
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Außerdem kommt man mit EVGA Superclocked mit Aquagrafx billiger weg.
#3
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 2992
Mecker, mecker.
#4
customavatars/avatar23915_1.gif
Registriert seit: 14.06.2005
dickes B
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1435
schon gelistet und erhältlich:

http://geizhals.at/eu/a596985.html

lG,
he1nz1
#5
Registriert seit: 20.04.2010
Wien
Matrose
Beiträge: 2
Wenn sie jemand in den Händen hält, würde ich gerne mal die Voltages wissen.
Mein Wakühler ist demnächst unterwegs =)
#6
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Die Beast edition ist aber die erste bei der laut Hersteller nur selektierte GPUs von besonderer Güte verwendet werden .
Wird zwar auch eine leicht übertriebene Aussage sein aber 841 Mhz GPU Takt ist sicher eine Hausnummer die nicht jede 570 rock stabe geht geht .
Würde bei dem Preis aber lieber zur günstisten 580 greifen die so und so mehr Leistung hat .
#7
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Also die PoV TGT GTX 580 Charged (810 MHz) hat 1.087V (laut NiBiTor).
Mit weniger wird die 570er Beast sicher auch nicht kommen.

Nun ja, bei den Preisen würd ich auch lieber eine "günstige" 580er nehmen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]