> > > > XFX stellt neue Radeon HD 6850 mit Custom-Kühler vor

XFX stellt neue Radeon HD 6850 mit Custom-Kühler vor

Veröffentlicht am: von

xfxKurz nach dem offiziellen Start der beiden "Barts"-Ableger durften wir bereits die XFX Radeon HD 6850 Black Edition, die nicht nur mit deutlich höheren Taktraten auftrumpfen konnte, sondern auch gleich mit einem eigenen Kühlsystem ausgestattet wurde, testen. Nun zog XFX nach und spendierte einem weiteren Modell seinen schicken Dual-Fan-Kühler. Das Zwei-Slot-Modell verfügt dabei über zahlreiche Aluminium-Finnen, zwei dicke Heatpipes und zwei 70 mm große Lüfter. Unter der Haube des neuen 3D-Beschleunigers rechnet die kleinere "Barts"-GPU, die mit 960 Streamprozessoren (192 5D) und einem 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher samt 256-Bit-Interface aufwarten kann. Im Gegensatz zur Black-Edition hält sich XFX bei diesem Modell allerdings strikt an die Vorgaben von AMD und lässt seinen jüngsten Sprössling mit 775 bzw. 1000 MHz arbeiten.

Die neue XFX Radeon HD 6850 mit Dual-Fan-Kühler soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Beim Online-Shop Alternate.de ist die neue Grafikkarte schon jetzt für 192,90 Euro zu haben. Wie sich der Kühler geschlagen hat, erfahren Sie in unserem Test zur XFX Radeon HD 6850 Black Edition, unter diesem Link.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 21.11.2010

Matrose
Beiträge: 0
sweet custom mod cooler!
#2
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
wer die karte kauft hat zuviel Geld.
Ich habe die normale XFX 6850 und die geht aus dem Stan stabiel bis auf 930/1200.Beim Furmark hab ich auch nur max 62°
Bezahlt hab ich 159,99,-
#3
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2542
Das bekannte Problem ist ja eher das die Rev1 der XFX 6850 keine aktive Lüftersteuerung hat und somit out of the box das produkt nicht zu gebrauchen ist. es gibt zwar nen Bios-Fix von XFX aber nicht jeder flasht gerne die EEProms seiner Karte. Der Preis ist abe rnoch zu hoch, wenns ne Black wäre würde ichs mir gefallen lassen
#4
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
najut , aber mit dem alten Trixx kannste ne wunderbare Lüfterkurve erzeugen und bei 50% hörste die nicht mehr und im Mom ist die mal gerade 40° beim [email protected]
#5
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
und dazu kommt das die rev.1 ja ne Vapor Chamber hat und das ist mir wichtiger als ne funktionierende Lüfter Steuerung
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]