> > > > POV/TGT stellt vor: GeForce GTX 580 “BEAST”

POV/TGT stellt vor: GeForce GTX 580 “BEAST”

Veröffentlicht am: von

POV-TGTDie bisher ab Werk schnellste GeForce GTX 580 kommt aus dem Hause POV/TGT. Die handselektierte Karte kommt mit einem GPU-Takt von 855 MHz daher, von NVIDIA vorgesehen sind 772 MHz. Der daran gekoppelte Takt der Shader-Prozessoren beläuft sich auf 1710 MHz. Beim Speicher fällt die Taktsteigerung weit geringer aus. Mit 1026 MHz liefert POV/TGT die Karte aus - nur 26 MHz mehr als im Referenzdesign. Als Kühler kommt der nur 9 mm hohe aquagrafx GTX580 von Aqua Computer zum Einsatz. POV/TGT setzt einen Preis von 729 Euro an, im Preisvergleich ist die Karte für 737 Euro gelistet. Für diesen, auf den ersten Blick recht hohen Preis, erhält man die Grafikkarte samt Kühler und natürlich auch die Garantie der ab Werk angelegten Taktraten.

POV_GTX580WC

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die günstigste GeForce GTX 580 ist derzeit für 446 Euro erhältlich. Der Kühler schlägt mit rund 90 Euro zu Buche. Der Aufpreis darf also in Form der Handselektierung und werksseitigen Übertaktung betrachtet werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (34)

#25
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Laut dem GF110 Thread schaffen bis jetzt alle Ultra Charged Besitzer über 900MHz Core takt :)

Wenn es nach Vernunft geht sollte man sich zwei GTX460 kaufen ;)
#26
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 12973
Bei einer überlegung 720€ aus zu geben würde ich 2xGTX470+Wakü kaufen und hart OC betreiben :D
#27
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Dann lieber doch nur eine GTX580.
#28
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8771
Dan lieber 2*GTX480 Wakü ist man halt bei 780 euro*Hart OC
http://preisvergleich.hardwareluxx.de/a523690.html
So kann man wenigsten volles Rohr Downsampling oder SSaa oder 3D Vision nutzen ohne unspielbare Einstellungen fahren zu müssen bei High Quality.
#29
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3112
Zitat UHJJ36;15823049
Und aus diesem Grund spielst du noch mit ner 8800GT G3cko???


Du wirst lachen, aber mir reicht die 8800GT noch. Das aktuellste Spiel was ich habe ist Mafia 2 und das läuft bei mir in Full-HD, auf High mit PhysX auf Medium-High (wird von der CPU berechnet und nur Vitos Anzug). Manchmal sinken die fps zwar auf 25 runter, aber das nur in Extremsituationen.

Die 8800GT wird aber kommendes Jahr ersetzt, wenn sich ein Austausch auch wirklich lohnt. Davor hatte ich eine 6800GT die hatte 30% der Leistung meiner 8800GT.

Aber davon mal ab kann ich doch mal aufzeigen, wie krass der Anstieg des Verbrauchs ist. Die Aussage, aber die Leistung steigt ja auch an ist lächerlich. Der Leistungsanstieg ist die Grundvorraussetzung das ich dafür überhaupt Geld ausgebe. Im Automobielsektor hat man auch noch Steigerungen, wobei man sich dort schon physikalisch am Limit bewegt. Im PC-Bereicht hat man hingegen viel mehr Möglichkeiten, alleine wenn man sich den Unterschied zum GF106 anguckt.

Naja bei den CPUs ist ja schon das Limit erreicht. Spätestens wenn bei Grafikkarten die 3-Slot-Kühlung an ihre Grenzen Stößt ist Schluß. Denn dann wird das verbaute Kupfer langsam zu teuer, oder die Graka bricht aus dem Slot. ;)

Ich zwinge keinen meine Meinung zu teilen, aber mal drüber nachdeken sollte man, denn mit dem Kauf eines Produktes entscheidet man auch etwas die Richtung in die es geht.
#30
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Das ist aber nun mal so das die Karten immer größer und heißer werden.
Ne Geforce 256 hatte ja damals auch nur ne Passive Kühlung ;)
Zeiten ändern sich.
#31
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3112
Wer sagt das es so sein muss? Die GTX470 ist schon recht kurz für Ihre Leistungsklasse. Die Palit im nicht Reference-Layout noch einmal kürzer (24cm). Jetzt noch einen Verbrauch wie bei AMD und deine Argument sind hinfällig.
#32
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Ne GTX470 ist aber auch ne beschnittene Karte die nicht so eine große Spannungsversorgung auf dem PCB benötigt ;)
Meine letzten zwei HD5870 waren sogar länger als meine jetzige GTX580.
Und so super ist der Verbrach bei AMD nun auch nicht, du darfst nicht vergessen das die aktuell größte single GPU Karten von AMD auch mal 50% langsamer sind als die GTX580.
#33
Registriert seit: 07.12.2010

Matrose
Beiträge: 1
mich interessiert, wann sie endlich mal verfügbar ist. seit 2 wochen kreiselt die news im netz rum..........hat da jemand was \"handfestes\" ?
#34
customavatars/avatar145461_1.gif
Registriert seit: 20.12.2010
Stuttgart
Matrose
Beiträge: 12
Einfach nur arm. Ich hab ne normale EVGA. Selbst mit dem Boxed Kühler (Standartkühler) habe ich die Karte locker auf 900 bekommen und die Temps waren ok. Jetzt habe ich mir,
damit es nicht so laut ist für 60€ nen Shaman Kühler gekauft.. Temps bei maximal 70°
mit über 900/1800/2150... Für insgesamt 500€ und leise ist der Shaman wie sonst was.
Hört man gar nicht. NIEMALS so viel Geld für sowas ausgeben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]