> > > > Leistung pur: Vier GeForce-GTX-580-Karten im 4-Way-SLI-Betrieb

Leistung pur: Vier GeForce-GTX-580-Karten im 4-Way-SLI-Betrieb

Veröffentlicht am: von

nvidiaLeistung kann man eigentlich nie genug haben. Um in dieser Disziplin ganz oben mitspielen zu können, haben die Kollegen von xfastest.com jetzt ein SLI-Gespann, bestehend aus vier NVIDIA-GeForce-GTX-580-Grafikkarten, hochgezogen. Das Besondere daran: NVIDIA hat den 4-Way-SLI-Support seines neusten Flaggschiffs nicht offiziell freigegeben. Maximal drei solcher Pixelmonster sollen sich miteinander kombinieren lassen - eigentlich. Dass es doch möglich ist, hat man damit nun bewiesen. Auf einem ASUS Rampage III Extreme sorgte ein Intel Core i7-950, den man zudem auf 4,35 GHz übertaktete, für die nötige Grundleistung. Hinzu steckte man vier Modelle der Inno3D GeFroce GTX 580 Overclocking Edition, die jeweils schon ab Werk mit etwas höheren Taktraten von 805/1610/1050 MHz arbeiten. Beim Netzteil setzte man auf ein Cooler Master Silent Pro Gold mit einer Ausgangsleistung von starken 1200 Watt sowie auf ein Huntkey 900W. Die gesamte Hardware wurde dabei unter Luft gekühlt.

Obwohl die Grafikkarten bereits ab Werk mit leicht höheren Taktraten zu Werke gingen, begnügte man sich nicht mit diesen Frequenzen, sondern erhöhte diese weiter auf 925/1850/1150 MHz. Damit startete man dann einen ersten 3DMark-Vantage-Run. Am Ende spuckte der Performance-Preset des beliebten Benchmarks satte 63.343 Punkte aus. Ohne PhysX-Beschleunigung waren es mit 46.216 Punkten hingegen schon deutlich weniger. Doch damit nicht genug. In einem letzten Test drehte man noch weiter an der Taktschraube und ließ die vier Grafikkarten mit 940/1880/1150 MHz rechnen. Damit waren schließlich 63.648 bzw. 46.552 Punkte zu holen.

Auch wir haben bereits einen größeren SLI-Test gepaart mit 3DVision Surround in der Pipeline. Dieser wird in den kommenden Tagen veröffentlicht!

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1650
Zitat Thestroyer;15746052


Vielleicht hätte ein SR-2 aucg deutlich mehr aus den Karten rausholen können

hat jemand die schon auf nem SR2 o.ä. gesehen, vielleicht limitiert beim RIIIE ja nur die CPU-Leistung bzw. PCIe Anbindung?


ich würde auch mal sagen, warten wir mal die Antwort auf einem SR-2 von evga ab ... mit Wakü oder LN-2 sind da bestimmt noch mal Werte drin die mehr Rekortpotential haben ;)
#6
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat analogwarrior;15746479
ich würde auch mal sagen, warten wir mal die Antwort auf einem SR-2 von evga ab ... mit Wakü oder LN-2 sind da bestimmt noch mal Werte drin die mehr Rekortpotential haben ;)



Schick die 4Karten her und ich geb dir die Antwort

Allerdings ist das Ergebniss ohne PhysX bei diesen Taktraten und 4 der Babys doch sehr mieß.

Zitat
Ohne PhysX-Beschleunigung waren es mit 46.216 Punkten hingegen schon deutlich weniger
[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 18:23 ---------- Vorheriger Beitrag war um 17:43 ----------

[/COLOR]
Zitat Thestroyer;15746052
Mich hat jemand die schon auf nem SR2 o.ä. gesehen, vielleicht limitiert beim RIIIE ja nur die CPU-Leistung bzw. PCIe Anbindung?


Mit Sicherheit ist das so ein höherer Takt und ein Gulftown hätten da sicher noch einiges bewirkt
#7
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1650
Zitat scully1234;15748652


Schick die 4Karten her und ich geb dir die Antwort


frag doch mal ganz freundlich bei evga ;)
#8
Registriert seit: 21.10.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1840
Ich nehm auch 4 zum Testen kein Thema!:asthanos:
#9
Registriert seit: 19.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1893
Zitat analogwarrior;15746479
ich würde auch mal sagen, warten wir mal die Antwort auf einem SR-2 von evga ab ... mit Wakü oder LN-2 sind da bestimmt noch mal Werte drin die mehr Rekortpotential haben ;)


Im Link im 1. Kommentar sieht man genau das.
#10
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1650
glatt überlesen ;)
#11
customavatars/avatar87660_1.gif
Registriert seit: 21.03.2008
Wassenberg
Bootsmann
Beiträge: 653
Würd sagen da is irgendwas/wo nen flaschenhals ;)
#12
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat BiTbUrGeR;15753705
Würd sagen da is irgendwas/wo nen flaschenhals ;)


Die CPU eindeutig


Da gehen schon mit 3x480ern weit über 50000 ohne Physik mit genug CPU Power
#13
Registriert seit: 28.10.2010
Magdeburg
Obergefreiter
Beiträge: 81
Zitat UHJJ36;15745937
http://www.overclock.net/hardware-news/872490-xs-kingpin-back-sr-2-4x.html


verdammte scheiße ... das board kostet ca 500€ und jeder der beiden prozessoren kostet ca 1500€ .... welcher normalsterbliche kann sich das denn leisten O.o
#14
customavatars/avatar31508_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2915
Kingpin wird von eVGA gesponsort...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]