> > > > Gigabyte präsentiert zwei neue AMD- und NVIDIA-Grafikkarten

Gigabyte präsentiert zwei neue AMD- und NVIDIA-Grafikkarten

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Via Pressemitteilung kündigte Gigabyte in diesen Tagen zwei weitere Grafikkarten an. Als Nachzügler zur NVIDIA GeForce GTX 580 (Hardwareluxx-Test) präsentierte man nun seine Version des neuen NVIDIA-Flaggschiffs. Die Gigabyte GeForce GTX 580 vertraut dabei strikt auf die Vorgaben der kalifornischen Grafikschmiede und rechnet somit mit standardmäßigen 772/1544/4008 MHz und setzt auf den altbekannten Dual-Slot-Kühler samt VaporChamber-Technologie. Wie üblich stehen dabei 512 CUDA-Cores, ein 1536 MB großer GDDR5-Videospeicher und ein 384 Bit breites Speicherinterface bereit. Auf dem Slotblech warten ein miniHDMI-Anschluss und zwei DVI-Ausgänge auf ihre Verwendung. Für 450 Euro ist das brandneue Pixelmonster ab sofort in unserem Preisvergleich erhältlich.

gigabyte_gtx580-01

gigabyte_gtx580-02

Auch eine neue AMD-Grafikkarte schickte Gigabyte heute ins Rennen. Im Gegensatz zum oben genannten Modell weicht diese mit der genauen Bezeichnung "GV-R6850OC-1GD" allerdings vom Referenzlayout ab, kann auf ein hochwertiges Ultra-Durable-Design, höhere Taktraten und ein eigenes Kühlsystem zurückgreifen. Während AMD für seine Radeon HD 6850 standardmäßig 775/4000 MHz vorschreibt, rechnet der neue 3D-Beschleuniger mit 820/4200 MHz. Um die insgesamt 960 Streamprozessoren und den 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher, welcher zudem über 256 Datenleitungen kommuniziert, trotz der Taktsteigerung auch unter Last auf einem angenehmen Temperatur- und Geräusch-Niveau zu halten, verbaute der AMD-Boardpartner seinen WindForce2X-Kühlkörper. Dieser vertraut nicht nur auf zahlreiche Aluminiumfinnen, sondern auch auf zwei riesige Axiallüfter. Auf der Dual-Slot-Blende steht mit zwei DVI-Ausgängen und einem HDMI- sowie DisplayPort-Anschluss ein Anschluss weniger bereit, als es noch auf dem Referenzmodell der Fall war.

Wann und vor allem zu welchem Preis die neue Gigabyte Radeon HD 6850 OC im Fachhandel erhältlich sein soll, das verriet der Hersteller leider noch nicht.

gigabyte_hd6850_oc-01

gigabyte_hd6850_oc-02

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar110811_1.gif
Registriert seit: 20.03.2009

Bootsmann
Beiträge: 754
Die GTX sieht gut aus, die andere eher nicht so ;)
#2
customavatars/avatar94909_1.gif
Registriert seit: 14.07.2008

Admiral
Beiträge: 19153
Gefallen mir beide gut,wobei du Recht hast die 2. ist schöner:)
Aber letztendlich zählt doch die Leistung.
#3
customavatars/avatar120679_1.gif
Registriert seit: 01.10.2009
Kassel,Hessen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2339
naja die 6850 sieht doch gut aus . die 580 gtx ist doch trotzdem noch ref. nur mit sonem doofen aufkleber xD
Aber da kommt sicher noch was von gigabyte was die 580 gtx betrifft
#4
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 127
Damit ich das richtig verstehe.. Vonwegen Nachzügler.. Sind Gigabyte die Aufkleber ausgegangen oder hat der Praktikant vergessen die Pressemitteilung zu kopieren? ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]