> > > > Sparkle präsentiert GeForce GTS 450 im Single-Slot-Design

Sparkle präsentiert GeForce GTS 450 im Single-Slot-Design

Veröffentlicht am: von

sparkleIn seiner neusten Pressemitteilung kündigte NVIDIA-Boardpartner Sparkle nun das erste Single-Slot-Modell der GeForce GTS 450 an. Trotz der flachen Bauweise besitzt der kleine 3D-Beschleuniger alle 192 Shadereinheiten des GF106-Chips und einen 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher, der über einen 128 Bit breiten Bus anbindet. Auf dem I/O-Shield stehen zwei DVI-Ausgänge und ein mini-HDMI-Port bereit. Dazu gibt es minimal höhere Taktraten. Statt sich mit einem Chiptakt von 783 MHz zu begnügen, arbeitet die neue Sparkle-Grafikkarte, welche unter der genauen Bezeichnung "SXS4501024D5SNMS" verkauft werden wird, mit großzügigen 6 MHz mehr. Damit einher geht auch ein höherer Shadertakt, den der Hersteller auf 1579 MHz angibt. Die Speicherchips rechnen ebenfalls mit einer leichten Takterhöhung und bringen es auf effektive 3760 MHz. Um die Kühlung kümmert sich ein Single-Slot-Kühler, der mit einem kleinen Radiallüfter und zwei Heatpipes sowie zahlreichen Aluminiumfinnen ausgestattet ist. Um den üblichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker kommt aber auch dieses Modell nicht herum.

Wann die neue Sparkle GeForce GTS 450 in kleinerer Bauweise erhältlich sein wird, ist nicht bekannt. Auch Angaben zum Preis fehlen derzeit leider noch.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 01.10.2009

Matrose
Beiträge: 31
Gefällt mir :)
Aber warum hat man denn den Lüfteranschluss auf dem PCB nicht zum Lüfter hin umverlegt? :D
#2
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Weils bestimmt billiger ist einfach 5 cm längeres Label zu nehmen als die ganze Platine neuzugestalten
#3
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Das hängt eben auch von dem PCB Layout ab ;)
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17767
Sehr schöne Karte, wenigstens denken die Hersteller auch an uns HTPC-Besitzer :bigok:

Mal gucken wie die so läuft, werd sie bestimmt mal testen - der kleine Radilüfter scheint aber net gerade nen leisetreter zu sein...
Bin ja jetz meine XFX 5770er Singleslot gewöhnt, deren "Leishaftigkeits-Hausmarke" :fresse: muss erstmal eine Singleslot überbieten...

@Christoph0815:
Danke alter Haudegen für den Hinweis - glaub das hätte ich sonst voll übersehen :D
#5
customavatars/avatar58810_1.gif
Registriert seit: 25.02.2007

Banned
Beiträge: 8170
@Pirate85: Gerne. Schön dass du meinen Post noch gelesen hast bevor PCZeus ihn gelöscht hat ! :wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]