> > > > Kurz vor dem Start: Die letzten Details zur AMD Radeon HD 6800

Kurz vor dem Start: Die letzten Details zur AMD Radeon HD 6800

Veröffentlicht am: von
amd_radeon_neuIn knapp vier Tagen soll AMD endlich die ersten Grafikkarten seiner neuen Generation vorstellen. Am kommenden Freitag dürften wohl alle Details zur AMD Radeon HD 6870 und AMD Radeon HD 6850 veröffentlicht werden. Wie bereits bekannt sollen beide Modelle nicht auf dem größeren "Cayman"-Chip aufbauen, sondern lediglich auf dem kleineren Bruder "Barts". Entgegen der letzten Informationen soll dieser allerdings nicht mit Streamprozessoren in 4D-Konfiguration aufwarten können, sondern sich wie bisher in fünfer Gruppen organisieren. Dafür stehen der schnelleren Variante aber 1120 Einheiten zur Verfügung. Die bisher prognostizierten 960 Streamprozessoren sind jetzt dem kleinen Bruder, der AMD Radeon HD 6850, vorenthalten. Das wollen zumindest die Kollegen von Donanimhaber.com erfahren haben. Die Taktraten belaufen sich für das kommende Topmodell auf 900/4200 MHz. Beide 3D-Beschleuniger können auf einen 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher, welcher zudem über einen 256 Bit breiten Bus angebunden ist, zurückgreifen. Dazu gibt es zwei DVI-Ausgänge, einen HDMI-Port und zwei weitere mini-DisplayPort-Anschlüsse – soweit noch einmal zu den Eckdaten.

Auch weitere Benchmarks sind jetzt im Forum von PCOnline.com.cn aufgetaucht. Darin mussten sich die kommenden AMD-Grafikkarten gegen ihren wohl stärksten NVIDIA-Kontrahenten beweisen. Bei einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten und 8xAA sowie 16xAF konnte sich die AMD Radeon HD 6870 in Colin McRae: Dirt 2 mit 56,7 Bildern pro Sekunde an die Spitze des Testfeldes setzen. Damit war sie fast 45 Prozent schneller als eine NVIDIA GeForce GTX 460 mit 768 MB Speicher. Die AMD Radeon HD 6850 positionierte sich knapp acht Prozent hinter ihrem großen Bruder, konnte sich aber ebenfalls gegen den GF104-Ableger durchsetzen.

pconline_hd6850bench_dirt2

Im zweiten Benchmark mussten sich die Test-Grafikkarten im DirectX-10.1-Modus von Battleforge quälen – dafür aber bei einer Auflösung von 5760 x 1080 Bildpunkten. Auch wenn man die Leistung der AMD Radeon HD 6870 hierbei nicht verraten wurde, konnte sich die AMD Radeon HD 6850 deutlich vor die NVIDIA-Konkurrenz im SLI-Verbund setzen.

pconline_hd6850bench_battleforge

In weniger als 100 Stunden kennen wir nicht nur alle Eckdaten der neuen Grafikkarten, sondern auch deren Leistung. Sobald das NDA fällt, werden wir unseren breit angelegten Launch-Artikel veröffentlichen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Aha.....

Sowohl SLI als auch CrossFire sind mittlerweile – nach diversen Anfangsschwierigkeiten – ausgereifter und tauglich für den Massenmarkt geworden. Kein Wunder, dass ATi und Nvidia also am liebsten in jedem Rechner gleich zwei Grafikkarten sehen möchten. Oder wie wäre es gar mit drei oder vier GPUs in einem PC? Kein Problem?! ATi führte dieses Jahr auf der Computermesse CeBIT „CrossFire X“ ein, mit dem es nicht nur möglich ist, bis zu maximal vier GPUs parallel zu verwenden, sondern darüber hinaus auch sämtliche Radeon-HD-3800-Karten untereinander zu mischen.

Quelle:Test: ATi CrossFire X vs. Nvidia Quad-SLI - 25.03.2008 - ComputerBase
#13
Registriert seit: 24.07.2009

Banned
Beiträge: 7211
jo, bloß spielen kann damit keiner weder mit ATI noch mit NV, sieht aber geil aus so im Verbund :D
In der Praxis fressen dich die MR auf.
#14
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Das kommt ganz darauf an wie man das ganze sieht. Es gibt Menschen denen die MR nicht mal auffallen, es gibt Leute die kriegen gleich Pippi inne Augen. Es gibt dafür keine pauschale Aussage das Crossfire oder SLI Systeme ungeeignet sind - es kommt immer auf denjenigen an der vor dem Monitor sitzt.
#15
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Zitat mayer2;15515535
jo, bloß spielen kann damit keiner weder mit ATI noch mit NV, sieht aber geil aus so im Verbund :D
In der Praxis fressen dich die MR auf.


Also du kennst mich nicht, aber weißt dass ich keine Ahnung habe?

Hier lies dir das mal durch Fanboy

Ansonsten, Ich hatte schon 3x 5870 im laufen, MR waren zwar unangenehm, aber ich hatte es probiert.

Wer weiß, villeicht klappt es mit den 6900ern besser.
#16
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14656
Jungs? Darf ich die Putzlappen jetzt bitte wieder in die Ecke stellen und wir unterhalten uns hier gesittet und friedlich? :rolleyes:
#17
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Also nochmal.

Wird es von HWLUXX beim Review der HD 6800er Serie auch einen Vergleich von Mehrtakt zu Mehrleistung geben?

Denn 30%oc nützen ja nichts, wenn sie nur in 5% mehr Leistung resultieren.
#18
Registriert seit: 31.01.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 152
also der test freitag 6:00 uhr mesz.:banana:
#19
customavatars/avatar95988_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Lkr. Traunstein
Kapitänleutnant
Beiträge: 1694
Denke es wird eher Samstag 00:00 Uhr oder 06:00 Uhr MESZ

Das Datum 22.10.2010 bezieht sich mit Sicherheit wieder auf die Westküste der USA. Und die sind nunmal 9 Stunden hinter uns.
#20
customavatars/avatar37183_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
D:\Sachsen\Chemnitz
Hauptgefreiter
Beiträge: 176
Zitat Megamiac;15515248
Das glaubt doch kein Mensch das eine 6850 einen SLI Verbund aus 2 460 schlägt .


schau dir mal den ersten bench an und den zweiten, da sind hinter dem zweiten bei den amd karten zwei chnesische schriftzeichen und die könnten doch cf heißen
ob es dann realistisch ist sei mal dahingestellt
#21
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14656
http://www.hardwareluxx.de/community/f14/pre-release-amd-radeon-hd-6850-und-6870-stellen-sich-vor-754166.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC-RTX1080TI

    Nach der Veröffentlichung und den ausführlichen Tests zur GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 Founders Edition kommen wir nun zum ersten Test eines Custom-Modells. ZOTAC konnte uns die Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP bereits zum Start der neuen Generation zur Verfügung stellen, ein... [mehr]