> > > > Kurz vor dem Start: Die letzten Details zur AMD Radeon HD 6800

Kurz vor dem Start: Die letzten Details zur AMD Radeon HD 6800

Veröffentlicht am: von
amd_radeon_neuIn knapp vier Tagen soll AMD endlich die ersten Grafikkarten seiner neuen Generation vorstellen. Am kommenden Freitag dürften wohl alle Details zur AMD Radeon HD 6870 und AMD Radeon HD 6850 veröffentlicht werden. Wie bereits bekannt sollen beide Modelle nicht auf dem größeren "Cayman"-Chip aufbauen, sondern lediglich auf dem kleineren Bruder "Barts". Entgegen der letzten Informationen soll dieser allerdings nicht mit Streamprozessoren in 4D-Konfiguration aufwarten können, sondern sich wie bisher in fünfer Gruppen organisieren. Dafür stehen der schnelleren Variante aber 1120 Einheiten zur Verfügung. Die bisher prognostizierten 960 Streamprozessoren sind jetzt dem kleinen Bruder, der AMD Radeon HD 6850, vorenthalten. Das wollen zumindest die Kollegen von Donanimhaber.com erfahren haben. Die Taktraten belaufen sich für das kommende Topmodell auf 900/4200 MHz. Beide 3D-Beschleuniger können auf einen 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher, welcher zudem über einen 256 Bit breiten Bus angebunden ist, zurückgreifen. Dazu gibt es zwei DVI-Ausgänge, einen HDMI-Port und zwei weitere mini-DisplayPort-Anschlüsse – soweit noch einmal zu den Eckdaten.

Auch weitere Benchmarks sind jetzt im Forum von PCOnline.com.cn aufgetaucht. Darin mussten sich die kommenden AMD-Grafikkarten gegen ihren wohl stärksten NVIDIA-Kontrahenten beweisen. Bei einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten und 8xAA sowie 16xAF konnte sich die AMD Radeon HD 6870 in Colin McRae: Dirt 2 mit 56,7 Bildern pro Sekunde an die Spitze des Testfeldes setzen. Damit war sie fast 45 Prozent schneller als eine NVIDIA GeForce GTX 460 mit 768 MB Speicher. Die AMD Radeon HD 6850 positionierte sich knapp acht Prozent hinter ihrem großen Bruder, konnte sich aber ebenfalls gegen den GF104-Ableger durchsetzen.

pconline_hd6850bench_dirt2

Im zweiten Benchmark mussten sich die Test-Grafikkarten im DirectX-10.1-Modus von Battleforge quälen – dafür aber bei einer Auflösung von 5760 x 1080 Bildpunkten. Auch wenn man die Leistung der AMD Radeon HD 6870 hierbei nicht verraten wurde, konnte sich die AMD Radeon HD 6850 deutlich vor die NVIDIA-Konkurrenz im SLI-Verbund setzen.

pconline_hd6850bench_battleforge

In weniger als 100 Stunden kennen wir nicht nur alle Eckdaten der neuen Grafikkarten, sondern auch deren Leistung. Sobald das NDA fällt, werden wir unseren breit angelegten Launch-Artikel veröffentlichen.

Weiterführende Links:

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Kurz vor dem Start: Die letzten Details zur AMD Radeon HD 6800

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]