> > > > ATI Radeon HD 5770 X2: Neue Dual-GPU-Grafikkarte gesichtet

ATI Radeon HD 5770 X2: Neue Dual-GPU-Grafikkarte gesichtet

Veröffentlicht am: von

AMDObwohl die AMD-Radeon-HD-6000-Familie kurz bevorsteht, verbaute man in China jetzt zwei vollwertige "JuniperXT"-Chips auf einer einzigen Platine. Die Yeston Radeon HD 5770 X2 besitzt demnach pro GPU 800 Streamprozessoren (160 5D), 40 Textureinheiten und 16 Rasterendstufen. Die GDDR5-Videospeicherchips, welche in ihrer Gesamtheit 2048 MB zur Verfügung stellen, stammen aus dem Hause Hynix, rechnen mit effektiven 2400 MHz und kommunizieren über 128 Datenleitungen. Die beiden 40-nm-Grafikchips bringen es hingegen auf 850 MHz. Intern sind sie über einen Lucid-Hydra-Brückenchip verbunden. Auf dem Slotblech stehen zwei DVI-Ausgänge, ein HDMI-Port und ein DisplayPort-Anschluss bereit. Beim Kühler vertraut Yeston auf ein Modell, das stark an ein Arctic-Cooling-Pendant erinnert. Obwohl zwei RV840-Chips zum Einsatz kommen benötigt man für einen reibungslosen Betrieb lediglich einen zusätzlichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker. Insgesamt begnügt sich die Yeston Radeon HD 5770 X2 damit mit maximal 150 Watt.

Ob es die neue Dual-GPU-Grafikkarte tatsächlich auf den Markt schaffen wird, ist noch nicht bekannt. Einen Releasetermin nannte man jedenfalls noch nicht.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16284
@Azrael97

Also lt. einem Test eines MSI-Boards mit dem Hydra-Chip, den ich vor einiger Zeit mal in einer Ausgabe der PCGH gelesen habe, soll der Hydra Chip wohl, sofern das entsprechende Spiel unterstützt wird, effizienter arbeiten, als CF.
Man darf mich aber gern berichtigen, wenn das so nicht stimmen sollte.
#14
Registriert seit: 07.01.2005

Matrose
Beiträge: 10
Wenn das stimmen sollte, wäre sie ja einiges schneller, als ne 5870. Zwei normale 5770er sind ja schon meist schneller, als die größere Karte.
Da sie auch noch eine Crossfire-Brücke aufweist, könnte man sich mit 2 solcher Karten theoretisch n ziemlich schnelles System zusammenbauen können. Allerdings sieht die Unterstützung für quad CF in der Praxis noch ziemlich schlecht aus, wobei sich hier auch wieder die Frage stellt, wie sich das nun mit dem Hydra-Chip verhält.
Alles in allem ein sehr interessantes Konzept, falls sie deutlich günstiger als ne 5870 werden sollte.

Allerdings wahrscheinlich etwas zu spät, da ja demnächst die 6XXXer-Karten kommen.
#15
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Wie gesagt alles ne Preisfrage...
Für 250€ würde die Graka sicher ein Renner.
#16
customavatars/avatar111990_1.gif
Registriert seit: 13.04.2009

Bootsmann
Beiträge: 668
für den richtigen preis würd sogar ich als nvidia-nutzer wechseln xD
#17
customavatars/avatar58500_1.gif
Registriert seit: 21.02.2007
Brühl
Vizeadmiral
Beiträge: 7195
Bin mal auf Tests gespannt. Die könnte von der Größe her sogar in mein SG05 passen.
#18
Registriert seit: 22.05.2007
NES
Vizeadmiral
Beiträge: 7475
laut PCGH 11/10 ist ein lucid verbund teilweise deutlich langsamer als ein crossfire verbund. und etliche spiele starten garnicht erst...
#19
customavatars/avatar115390_1.gif
Registriert seit: 26.06.2009
Brandenburg a.d. Havel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
hm... das sollte man vorher dann genau wissen, welche spiele nicht gehen...
#20
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 32856
Steht eigentlich irgendwo was der Hydra Chip da wirklich macht?
Könnte sein die tauschen einfach nur den sonstigen Brückenchip gegen ein Hydra Modell aus, und die Karte macht intern immernoch "nur" CF.

Wobei die Skallierung über Hydra irgendwie ja nicht so pralle sein soll. Und es scheinen noch weniger Games unterstützt zu werden als es üblicherweise bei SLI/CF der Fall ist.

Macht in meinen Augen keinen Sinn so ein Modell zu kaufen. Von der Leistung her dürfte man im Mittel mit einer HD5870 oder 470GTX deutlich besser weg kommen. Der Stromverbrauch klingt aber mal interessant. Denn beide HD5770er Chips zusammen nehmen ja etwas mehr als 150W. Scheinbar selektiert man hier die Chips und untervoltet dazu ein wenig ;)
#21
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
@Han Solo: Die haben sich für die richtigen Chips entschieden - denn laut der News von Freitag oder Samstag werden die HD5770er Chips nun einfach HD6770 genannt. Somit hätte der Hersteller (hier Yeston) zum Release der 6er Reihe von AMD gleich ne ziemlich heftige (zumindest sugeriert das die Bezeichnung) Mittelklasse Karte, welche ganz oben mitspielt. ;)
#22
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 32856
Diese Newsmeldung zum Umlabeln der Karten gibt es schon seit mehreren Wochen... Ob was dran ist, muss sich erst noch zeigen. Grüchten zufolge werden die HD6xxxer Karten mit 4D anstatt 5D Einheiten kommen, was das Umbenennen der alten Karten ziemlich unsinnig machen würde. Aber fraglich was AMD machen wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]