> > > > AMD "Barts" XT - "Radeon HD 6770" abgelichtet

AMD "Barts" XT - "Radeon HD 6770" abgelichtet

Veröffentlicht am: von

amd_2009Chiphell scheint sich in den letzten Tagen als ein Quell neuer Informationen, aber vor allem Bilder, der neuen AMD Grafikkarten zu entwickeln. Wieder einmal ist unklar woher diese genau stammen. Ebenso unklar ist uns, warum nicht auch einmal ein gutes Bild dabei ist. Aber der "Blurrycam"-Eindruck gehört wohl zu solchen Leaks einfach dazu. Nach dem Cayman- und Caicos-Prototypen betritt nun die "Barts" XT die Bühne. Wenn AMD das Namensschema nicht ändert, dürfte eine solche Karte in bestimmter Ausführung als Radeon HD 6770 auf den Markt kommen. Bei der Beurteilung der Bilder sollte man immer den Prototypen-Status im Hinterkopf behalten. Auf den Bildern sind zwei 6-Pin PCI-Express-Stromanschlüsse zu sehen. Die Spannungsversorgung erfolgt über eine 4+1 Phase-Digital-PWM.

AMD_Bart_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Gerüchten zufolge soll der Speicher mit einem 256-Bit breiten Speicherinterface angebunden sein, was einer Verdopplung gegenüber der Radeon HD 5770 bedeuten würde. Auf der Slotblende befinden sich zwei Dual-Link-DVI, ein HDMI und zwei mini-DisplayPort.

AMD_Bart_2_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Noch einmal sei gesagt, dass es sich bei den Bildern im solche von Prototypen handelt, die so nicht erscheinen werden. Vor allem die Kühlung dürfte bei der Retail-Variante deutlich anders aussehen.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (47)

#38
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 2949
Ja das wäre noch ne Möglichkeit. Ich denke aber mit zuviel Aufwand für die Hersteller verbunden.
#39
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Zitat Haro;15291399
Und wieder das mit dem Luftauslass.
Der kleine leicht da , das bischen das in das gehäuse geht können [email protected] locker rausschauffeln.
[...]


Der Trend geht auch immer mehr in Richtung kleine Gehäuse, sieht man ja allein schon an der "Flut" der Mini ITX Platinen woraus man ein vollwertiges Gamesystem machen kann. Dort hat man eben nicht die Möglichkeit die warme Luft einfach mal so anderweitig rauszupusten.

Und eine aufgesteckte 2 Singleslotblende mit den Anschlüssen sollte technisch kein Problem darstellen.

Ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt eine normale 5870 zu kaufen und dann den "oberen" DVI Anschluß mit einem Seitenschneider abzutrennen, dennoch muss man die Karte nicht mutwillig zerstören da auch der Wertverlust enorm wäre.
#40
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Zitat PCZeus;15291458
Du meinst von Innen auf dem PCB "abgreifen" ?


ja, wie es bei Lowprofile ja auch der fall ist, einfahc ein kabel an das PCB zu einer Slotblende.[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:36 ---------- Vorheriger Beitrag war um 15:34 ----------

[/COLOR]
Zitat Turbostaat;15291463
Der Trend geht auch immer mehr in Richtung kleine Gehäuse, sieht man ja allein schon an der "Flut" der Mini ITX Platinen woraus man ein vollwertiges Gamesystem machen kann. Dort hat man eben nicht die Möglichkeit die warme Luft einfach mal so anderweitig rauszupusten.

Und eine aufgesteckte 2 Singleslotblende mit den Anschlüssen sollte technisch kein Problem darstellen.

Ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt eine normale 5870 zu kaufen und dann den "oberen" DVI Anschluß mit einem Seitenschneider abzutrennen, dennoch muss man die Karte nicht mutwillig zerstören da auch der Wertverlust enorm wäre.


Nur hättest dann auch kein platz für deine TV Karten , Soundkarte, Esata karte und was noch alles, was du aufgezählt hast!
Also komm nicht mit Argumenten , die deine alten Post ausschließen!
#41
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 2949
Moment. Wenn er PERSÖNLICH die alten Anschlüsse nicht benötigt, wären diese für andere evtl. schon nützlich. Es geht doch nur darum, dass man die MÖGLICHKEIT hat die alten Anschlüsse loszuwerden und gleichzeitig einen schlanken Grakaslot zu bekommen.

Niemand soll benachteiligt werden. Du kannst weiterhin Dualslot verwenden, der Turbo KÖNNTE Singleslot verwenden.
#42
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Zitat elcrack0r;15291512
Moment. Wenn er PERSÖNLICH die alten Anschlüsse nicht benötigt, wären diese für andere evtl. schon nützlich. Es geht doch nur darum, das man die MÖGLICHKEIT hat die alten Anschlüsse loszuwerden und gleichzeitig einen schlanken Grakaslot zu bekommen.


Da hab ich ja nichts gegen , aber er kam ja mit dem mini ITX an , will aber graka , soundkarte und TV karte unterbringen , das geht ja dann nicht.

Und so eine lösung wie bei Lowprofil nur eben für 2 full slots würde ich gutheissen!
#43
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Dualslotkühler nun mal im Trend, insbesondere für etwas leistungsstärkere Karten. Viele Käufer legen vermehrt Wert auf die Lautstärke, und diese ist nun mal tendenziell besser in Kombination mit einer größeren Kühllösung.


So langsam habt ihr doch das Thema hier durch, oder nicht? :rolleyes:
#44
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Zitat Haro;15291469


Nur hättest dann auch kein platz für deine TV Karten , Soundkarte, Esata karte und was noch alles, was du aufgezählt hast!
Also komm nicht mit Argumenten , die deine alten Post ausschließen!


Hab ich das behauptet? Es geht hier um die Vorteile der Singleslotanschlüsse. Es gibt durchaus Mini ITX Gehäuse die Dualslotkühlungen zulassen. Da wäre es dann aber von Vorteil wenn der obere DVI Anschluss eben wegfallen würde und dadurch der Luftauslass 50% größer wäre.
#45
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Zitat Turbostaat;15291582
Hab ich das behauptet? Es geht hier um die Vorteile der Singleslotanschlüsse. Es gibt durchaus Mini ITX Gehäuse die Dualslotkühlungen zulassen. Da wäre es dann aber von Vorteil wenn der obere DVI Anschluss eben wegfallen würde und dadurch der Luftauslass 50% größer wäre.


Wieso wegfallen, haben doch schon was bessere , so wie bei lowprofil , jedem das seine ;)

wär das nicht besser mit wechselbarer blende , einmal nur Gitter und 1x DVI+ Gitter und bei Wakü einfahc ganz weglassen und gut.

Dann hat jeder was er will und nicht einfach nur Single , wie du es haben willst!
#46
customavatars/avatar125704_1.gif
Registriert seit: 24.12.2009
Dingolfing
Hauptgefreiter
Beiträge: 170
Zitat Chezzard;15288523
Nette Fotos, auch wenn ich etwas Skeptisch bin ob die Fotos nicht gefaked sind.


würd ich auch meinen. v.a. weil auf ihren "prototypen" auf der einen seite ein vorserien kühler montiert ist und auf der anderen seite der retail auf der platine schon angezeichnet ist
wenn der retail schon steht warum dann nicht gleich montieren??
#47
customavatars/avatar91822_1.gif
Registriert seit: 19.05.2008
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 805
Auf den ersten Bildern der Radeon 4770 war aber genau das gleiche zu sehen, ich denke nicht das es sich bei den Bildern um Fakes handelt.
Hier ist das Bild der 4770 http://www.tecnologiabit.com/wp-content/uploads/2009/02/amd_radeon_hd_4750_en_sample_01r.jpg
Dort wurd auf dem PCB auch schon der Kühler aufgezeichnet.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1060 Gaming im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1060-GAMING/EVGA_GTX1060_KURZTEST-TEASER

Während der letzten Tage hatten wir uns zahlreiche Custom-Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1060 näher angeschaut und viele verschiedene Modelle von ASUS, Gigabyte, MSI und Inno3D auf den Prüfstand gestellt. Mit der GeForce GTX 1060 SC Gaming war darunter auch ein Ableger von EVGA, welcher mit... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]