> > > > Enthüllt: NVIDIA GeForce GTS 450

Enthüllt: NVIDIA GeForce GTS 450

Veröffentlicht am: von

nvidiaDie Markteinführung der NVIDIA GeForce GTS 450 steht kurz bevor. Nachdem wir bereits erstes Bildmaterial und brandneue Benchmarks zeigen konnten, tauchten nun vermeintlich echte NVIDIA-Folien zum kommenden Mainstream-Modell auf, die die Gerüchte der letzten Tage bestätigen. Demnach soll die neue NVIDIA GeForce GTS 450 die NVIDIA GeForce GTS 250, welche lang genug unter verschiedenen Namen erhältlich war, ersetzen und den Einstieg ins DirectX-11-Zeitalter bei NVIDIA noch preiswerter gestalten. Im Gegensatz zum nächst schnelleren Modell - der NVIDIA GeForce GTX 460 - stehen allerdings nicht mehr sieben Streaming-Multiprozessoren (SM) zur Verfügung, sondern lediglich vier solcher Gruppierungen. Jeder Shadercluster hält dabei allerdings weiterhin 48 ALUs und acht Textureinheiten bereit, woraus sich für den neuen 3D-Beschleuniger 192 Shadereinheiten und 32 TMUs ergeben. Die Taktfrequenzen sollen bei schnellen 783/1566/3600 MHz liegen. Dazu gibt es einen 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher, der über ein 128 Bit breites Interface kommuniziert. Laut NVIDIA soll sich das neue Mainstream-Modell aber noch immer für eine Auflösung von 1680 x 1050 Bildpunkten und 4-fachem Antialiasing eignen.

Dank einer maximalen Leistungsaufnahme von 106 Watt TDP konnte auch ein zusätzlicher 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker eingespart werden. Nichtsdestotrotz ist auf dem 8,25 Zoll großen PCB ein 6-Pin-Stecker vorhanden. Wie gewohnt stehen auch bei diesem Modell zwei DVI-Ausgänge und ein miniHDMI-Port bereit. Selbst SLI wird unterstützt. Insgesamt würde sich die NVIDIA GeForce GTS 450 somit gegen eine ATI Radeon HD 5750 positionieren. In den nächsten Tagen dürfte die neue Grafikkarte offiziell vorgestellt werden.

donanimhaber_gts450_folie-01

donanimhaber_gts450_folie-01

donanimhaber_gts450_folie-01

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar65666_1.gif
Registriert seit: 07.06.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2154
lan party pwning... aha
#2
customavatars/avatar134550_1.gif
Registriert seit: 13.05.2010
Bremen
LTdW 30k Master
Beiträge: 1303
Seltsame Geräteklasse :fresse:
#3
customavatars/avatar140067_1.gif
Registriert seit: 06.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 111
Die GTS 450 könnte tatsächlich was für meinen LAN Rechner werden.
Denn mal ehrlich, welches aktuelle Spiel kann man noch im LAN zocken, ganz ohne Inet?
#4
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8417
Könnt ne ganz nette Physik Karte werden, recht viele Shader und wenig Verbrauch. Wobei, wahrscheinlich ist es wohl sinnvoller, direkt ne 460 zu nehmen.
#5
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Zitat Kampfnudel;15262007
Die GTS 450 könnte tatsächlich was für meinen LAN Rechner werden.
Denn mal ehrlich, welches aktuelle Spiel kann man noch im LAN zocken, ganz ohne Inet?


mal ganz erlicz , wer hat auf ner lan kein Inet Oo

Aber naja zum spielen würde ich eher die 460 nehmen.
#6
customavatars/avatar140067_1.gif
Registriert seit: 06.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 111
Zitat Haro;15262155
mal ganz erlicz , wer hat auf ner lan kein Inet Oo


Der Punkt ist, dass es keine reinen LAN Party spiele mehr gibt.
Das jeder heute Inet hat ist dabei völlig egal, es geht darum, das man kein aktuelles Spiel mehr vernünftig im LAN zocken kann, ohne Inet Zwang.

Da bleiben dann nur die Klassiker und dafür reicht die 450 auf jeden Fall.
#7
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
in der schönsten Stadt der welt.
Admiral
Beiträge: 20203
habe ne GTX460/1024 und eine GTS250/1024 und sehe keinen grund letztere zu tauschen, da im gegesatz zu meiner GTX260-216 die ich gegen die 460 getauscht hatte, ich an DX11 nix besonderes sehen kann!
#8
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Zitat Kampfnudel;15262421
Der Punkt ist, dass es keine reinen LAN Party spiele mehr gibt.
Das jeder heute Inet hat ist dabei völlig egal, es geht darum, das man kein aktuelles Spiel mehr vernünftig im LAN zocken kann, ohne Inet Zwang.

Da bleiben dann nur die Klassiker und dafür reicht die 450 auf jeden Fall.


Und wenn alle in einem raum an einem DHCP sitzen der am INET hängt ist es keine LAN mehr, obwohl die rechner noch alle mit kabel verbunden sind und das lokal :fresse:

also muss man das jetzt zu ILan umbenennen lol.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]