> > > > NVIDIA stellt neue GeForce-400M-GPUs vor

NVIDIA stellt neue GeForce-400M-GPUs vor

Veröffentlicht am: von

nvidiaAm heutigen Tag stellt NVIDIA gleich sieben neue mobile Grafikkarten auf Basis der Fermi-Architektur vor. Damit präsentiert man auch gleich die 2. Generation der Optimus Technologie. Für die Performance-User sieht NVIDIA die GeForce GT 445M, GT 435M, GT 425M, GT 420M und GT 415M vor. Im Enthusiasten-Bereich sollen die GeForce GTX 470M und GTX 460M den Markt aufmischen. Mit der neuen Serie an mobilen Grafikkarten sollen in zahlreichen Notebooks nun Technologien wie DirectX 11, CUDA und 3D Vision Einzug halten. Letztes ist dann für folgende Grafikkarten verfügbar: GeForce GTX 480M, GTX 470M, GTX 460M, GT 445M, GT 435M, and GT 425M. NVIDIAs Optimus Technologie soll hohe Performance und Batterielaufzeit vereinen.

GeForce400M_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

GeForce GTX 470M GeForce GTX 460M GeForce GT 415M GeForce GT 420M GeForce GT 425M GeForce GT 435M GeForce GT 445M
Fertigung 40 nm 40 nm 40 nm 40 nm 40 nm 40 nm 40 nm
Shader-Prozessoren 288 192 48 96 96 96 144
GPU-Takt 535 MHz 675 MHz 500 MHz 500 MHz 560 MHz 650 MHz 590 MHz
Shader-Takt 1100 MHz 1350 MHz 1000 MHz 1000 MHz 1120 MHz 1300 MHz 1180 MHz
Speicher-Takt 1250 MHz 1250 MHz bis zu 800 MHz bis zu 800 MHz bis zu 800 MHz bis zu 800 MHz 800/1250 MHz
Speicher-Größe bis zu 1 GB bis zu 1 GB bis zu 512 MB bis zu 512 MB bis zu 1 GB bis zu 1 GB bis zu 1 GB
Speicherinterface 192 Bit 192 Bit 128 Bit 128 But 128 Bit 128 Bit 128/192 Bit
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR3 GDDR3 GDDR3 GDDR3 GDDR3/5

Mit den neuen Modellen wird die Produktreihe unterhalb der GeForce GTX 480M nach unten hin abgerundet. Diese kann mit 352 Shader-Prozessoren aufwarten. Der GPU-Takt liegt bei 850 MHz und der mit 256 Bit angebundene Speicher taktet mit 1200 MHz.

GeForce400M_2_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wer sich nun die Frage stellt wer denn all die Leistung in einem Notebook überhaupt benötigt, dem zeigt NVIDIA obige Grafik. Demnach wächst der Bedarf an diskreten Notebook-GPUs auch in den nächsten Jahren weiter stetig.

GeForce400M_3_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Schneller, höher, weiter - wie zu jeder neuen Generation wird in den verschiedenen Szenarien mit besseren Performance-Werten geworben.

Heute und in den kommenden Tagen werden zahlreiche Hersteller ihre Notebooks mit den neuen NVIDIA-GPUs vorstellen. An dieser Stelle anführen wollen wir das ASUS G53Jw mit GeForce GTX 460M oder das Acer Aspire 5745DG mit GeForce GT 425M. ASUS bietet ebenfalls einen All-In-One-PC ET2400XVT mit GeForce GTX 460M an.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar94291_1.gif
Registriert seit: 03.07.2008
Karlstadt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1434
kann es sein, dass der gpu- und shadertakt der 460m und der 570m vertauscht wurden?
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29823
Nein, das ist schon richtig so ;)
#3
customavatars/avatar94291_1.gif
Registriert seit: 03.07.2008
Karlstadt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1434
ok. ich meinte natürlich die 470m :P
#4
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29823
Ist dennoch richtig so. Die 460M hat weniger Shader, um die Performance in der Produktreihe anzugleichen bzw. die GPU richtig ausrichten zu können, ist der Takt einfach höher. In der ganzen Reihe arbeiten ja auch verschieden optimierte GPUs. Von der GF104 und GF106 bis zur GF108.
#5
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 3072
Die GeForce GT 420M arbeitet mit 128 But ;)
#6
customavatars/avatar110012_1.gif
Registriert seit: 08.03.2009
Osthofen bei Worms (Rh.)
Fregattenkapitän
Beiträge: 2565
Trifft sich zeitlich wunderbar. ich kaufe mir in 1-2 Monaten ein neues Laptop und endlich sind die neuen Chips da.
Da hab ich wenigstens ein bischen mehr Auswahl. Bis jetzt war ich nämlich zwischen HD5850M und HD5770M hängengeblieben.
Wenn die Chips was taugen, könnte nVidia doch noch das Rennen machen.
Optimus reizt mich nämlich schon (da es von allen derartigen Systemen am besten funktioniert).
Warten wir mal die ersten Tests ab.
Wenn man kein AKW braucht, um die mobile-Fermis zu füttern, könnte das was werden.
#7
customavatars/avatar31508_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2915
Ich hoffe auf ein Upgrade der 15er MBPs :xmas:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]