> > > > POV/TGT GeForce GTX 460 “BEAST” mit 850 MHz GPU-Takt

POV/TGT GeForce GTX 460 “BEAST” mit 850 MHz GPU-Takt

Veröffentlicht am: von

Point_of_ViewDerzeit scheint die NVIDIA GeForce GTX 460 eine der interessantesten Karten am Markt zu sein. Die Hersteller überbieten sich bei Kühlung und Takt immer wieder und Point of View setzt dieser Entwicklung nun mit der POV/TGT GeForce GTX 460 “BEAST” die Krone auf. Das "Beast" wird mit einem GPU-Takt von 850 MHz ausgeliefert. Die Shader-Prozessoren arbeiten dann mit 1710 MHz. Der wahlweise 1 GB oder 768 MB große Speicher arbeitet mit 1005 MHz, effektiv also 4020 MHz. Um eine derartige Übertaktung überhaupt anbieten zu können, müssen die Karten handselektiert werden. Über eine deutlich Erhöhung der Spannung können dann auch solche Taktraten erreicht werden. Bei der Kühlung hat es Point of View bei dem Referenz-Modell belassen, sicher ein ebenso interessanter Zug. Bisher belässt es Point of View bei allen übertakteten Karten bei der Referenzkühlung.

POV_GTX460_Beast

Mit derPOV/TGT GeForce GTX 460 Ultra Charged Edition haben wir bereits ein auf 820 MHz übertaktetes Modell im Test, welchen wir in den kommenden Tagen veröffentlichen werden. Bisher gibt es noch keinerlei Informationen zum Preis oder Verfügbarkeit der POV/TGT GeForce GTX 460 “BEAST”.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 13093
Die Karte dürfte für Waküler interessant sein.

Wenn da der Referenzkühler drauf ist wird wohl auch das gesamte PCB-Layout im Referenzdesign sein.

Damit hätte man eine extrem übertaktete 460 GTX und zusätzlich eine flüsterleise Wasserkühlung.

--

Allerdings stimme ich euch da oben zu ^^

Wenn es eine 470 GTX für ~ 250€ gibt, die wahrscheinlich ungefähr die gleiche Leistung und den gleichen Stromverbauch wie diese "Beast" - Karte hat - und zusätzlich auch noch OC-Reserven hat, ist die 460 GTX - Beast im Prinzip fehl am Platz. Würde sich nur lohnen wenn sie günstiger wäre als die 470 GTX. Und das wird wohl nicht der Fall sein.
#8
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
Loch im Popo
Admiral
Beiträge: 20051
wie soll ich das mit Handselektiert verstehen, hauen die jede serienkarte auf 850, und die es nicht paken werden dann eben als @stock Verkauft oder was?
Dann bekommt jeder kunde der eine nicht "Beast" kauft eine die schonmal ordentlich gestresst und OVt wurde, und dann nach nicht bestehen als neu Verkauft wird ?
#9
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29823
Dir ist schon klar, dass eben genau das bei einer Selektion bei GPUs und CPUs immer gemacht wird.
#10
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Zitat Hardwarekenner;15205894
wie soll ich das mit Handselektiert verstehen, hauen die jede serienkarte auf 850, und die es nicht paken werden dann eben als @stock Verkauft oder was?
Dann bekommt jeder kunde der eine nicht "Beast" kauft eine die schonmal ordentlich gestresst und OVt wurde, und dann nach nicht bestehen als neu Verkauft wird ?


korrekt, aber du hast ja die vollen 2 jahre garantie also von daher --> wayne

Sollte sie durch diesen stresstest frühzeitig den Löffel abgeben (bin ja der Meinung, dass das viel zu ernst genommen wird mit occ und langlebigkeit) kannst du die ja einschicken und bekommst ne neue/andere.
#11
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Hardwarekenner;15205894
wie soll ich das mit Handselektiert verstehen, hauen die jede serienkarte auf 850, und die es nicht paken werden dann eben als @stock Verkauft oder was?
Dann bekommt jeder kunde der eine nicht "Beast" kauft eine die schonmal ordentlich gestresst und OVt wurde, und dann nach nicht bestehen als neu Verkauft wird ?


der hersteller kann messen, für welche taktraten ein chip (egal ob CPU oder GPU) geeignet ist. noch bevor die chips auf einem PCB landen.

das PCB und die bauteile unterliegen allerdings auch noch einer serienstreuung, sodass auch immer mal wieder bessere und schlechtere modelle entstehen.

die tolleranzen (sagen wir mal +/- 10 oder 15%) sind allerdings im alltag eher nichtig.


(..)

mfg
tobi
#12
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
Zitat Hardwarekenner;15205894
wie soll ich das mit Handselektiert verstehen, hauen die jede serienkarte auf 850, und die es nicht paken werden dann eben als @stock Verkauft oder was?
Dann bekommt jeder kunde der eine nicht "Beast" kauft eine die schonmal ordentlich gestresst und OVt wurde, und dann nach nicht bestehen als neu Verkauft wird ?



Richtig

PoV testet bis zur einer gewissen Volt Grenze, alle die die diesen Takt mit den Volt nicht schaffen werden keine "BEAST".
Nichts anderes machen Hersteller von anderen Hardware Komponenten auch, also wo ist das Problem?
Nvidia/ATI oder Intel/AMD testen doch auch Chips auf Taktraten und dementsprechend werden die dann verkauft.
#13
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Wobei man sagen muss, dass die POV TGTs in Sachen VCore schon gerne etwas "übertreiben" - damit man wohl sicher sein kann, das möglichst viele Karten diese Taktraten schaffen. ;)

Siehe die Ultra Charged mit 1.071V VCore !

http://ht4u.net/reviews/2010/pov_tgt_gtx460_ultra_charged/index8.php

1.037V reichten z.B. hier einem User auch, um seine UC stabil zu betreiben,
aber es mag natürlich hier und da Karten geben, die dafür mehr brauchen.

Nun ja - es sind schon die schnellsten 460er Karten am Markt, aber bei den Preisen noch die Referenzkühler zu verwenden
(auch wenn diese bei der 460er alles andere als schlecht sind), da hätte man auch etwas a la AC Kühler verbauen können -
wie etwa die Zotac 2GB (die derzeit bis jetzt nur in Asien erhältlich ist).

Bei den Preisen würde ich dann die ENGTX 470 für ~ 250€ bevorzugen, auch wenn diese nicht mit OC samt Werksgarantie darauf kommt
und wohl noch etwas lauter unter Last sein dürfte. ;)

mfg
Edge
#14
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
meine palit raucht bei soviel spannung ab.

mit OCCT lässt sie sich ja schon mit 0.975V und 800MHz GPU-takt (standard des herstellers) auf fast 90°C (!!!) prügeln..

..trotz heatpipe und schnelldrehendem lüfter.


(..)

mfg
tobi
#15
Registriert seit: 05.08.2010

Matrose
Beiträge: 1
Also die Karte kommt schon allein wegen des Kindischen Designs nicht in mein PC.
Und dann noch der Referenzkühler bei den Taktraten. :/
Naja da werd ich mir jetzt die GLH von Gainward holen.
#16
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3128
Ganz davon zu schweigen, dass die Gainward GLH deutlich besser aussieht als die Palit Platinum....

Denke, bei mir wirds auch die Gainward, wobei mir die Zotac AMP! auch gut gefällt, bin ja auf die Preise von der gespannt. :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]