> > > > Inno3D mit GeForce GTX 465 im Eigendesign und mit massiver Übertaktung

Inno3D mit GeForce GTX 465 im Eigendesign und mit massiver Übertaktung

Veröffentlicht am: von

inno3dNVIDIAs GeForce GTX 465 hat einen schweren Stand, hat sie doch in der stimmigeren GeForce GTX 460 innerhalb der gehobenen Mittelklasse einen starken Konkurrenten aus eigenem Haus. Aber das hat Inno3D nicht davor abgeschreckt, eine eigendesignte GeForce GTX 465 auf den Markt zu bringen.

Diese "GTX 465 Vapor Freeze OC" setzt auf das Referenz-PCB, kombiniert es aber mit einem alternativen Kühlkörper. Dieser Kühler nutzt fünf Heatpipes mit direktem Kontakt zur GPU, um die Wärme zu den Aluminium-Kühlfinnen abzuleiten. Ein 92-mm-Lüfter sorgt für Frischluftnachschub. Dank PWM-Steuerung kann der Lüfter seine Geschwindigkeit zwischen 1000 bis hin zu beängstigenden 4200 U/min anpassen. Insgesamt soll diese Kühllösung laut Inno3D etwa 15 Prozent leistungsstärker sein als der Referenzkühler. Bei der "GTX 465 Vapor Freeze OC" wurden diese Kühlreserven für eine deutliche Übertaktung genutzt. Die GPU taktet mit 750 statt 607 MHz, der 1 GB große GDDR5-Speicher mit 850 statt 802 MHz und die Shader mit 1350 statt 1215 MHz. Wie herkömmliche GTX 465-Karten basiert auch diese Grafikkarte weiterhin auf dem GF100 und hat 352 Streamprozessoren. Zur Stromversorgung werden zwei 6-Pin-PCIe-Anschlüsse genutzt. Das Slotblech bietet zweimal DVI und einmal HDMI. Neben "GTX 465 Vapor Freeze OC" wird es auch eine Variante ohne Übertaktung geben, also eine einfache "GTX 465 Vapor Freeze".

Zu Preis und Verfügbarkeit der "GTX 465 Vapor Freeze"-Modelle gibt es keine Angaben, in unserem Preisvergleich werden sie noch nicht gelistet.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar83953_1.gif
Registriert seit: 01.02.2008
/dev/home/
Oberbootsmann
Beiträge: 810
Das grüne PCB geht mal garnicht
#2
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3116
Ich finde es erstaunlich, dass noch immer mehr alternative Kühllösungen für die GTX465, deren Positionierung innerhalb der Reihe ja fraglich ist, und die GTX470 erscheinen, als für die GTX480, die noch die sinnvollste Position hat.

Ansonsten kann die Karte gut sein, muss aber nicht. In der letzten Zeit gab es nicht selten Karten mit alternativem Kühler, die trotz gewaltigem Kühlpotential viel zu laut waren, weil die Hersteller sich nicht trauen, niedrige Lüfterdrehzalen einzustellen.

Interessant ist auch, ob die Karte oft zur GTX470 freigeschaltet werden kann, wie die MSI TwinFrozr II Golden.
#3
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34176
Ist das ein Schreibfehler oder soll das der Wahrheit entsprechen...

OC von 607 auf 750MHz für die GPU
OC von 1215 auf 1350MHz für die Shader?

Wie soll das gehen? Bei 750MHz wären 1500MHz ALU Takt angesagt...
Oder haben die hier eiskalterweise einfach mal das Taktverhältniss zwischen GPU und ALUs geändert?

Wenn ja, wäre vllt irgendwie interessant sowas auch bei ner 470GTx hinzubekommen. Denn da könnte man die GPU ansich höher Takten und somit auch mehr TMU Leistung rauskitzeln...

Denke aber das ist ein Schreibfehler. Bei welchem der beiden Werte nun auch immer ;)
#4
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3116
Der mögliche Schreibfehler befindet sich jedenfalls auch auf der Produktseite.
#5
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34176
Mhhh sehr interessant... Na warten wir mal erste Tests ab.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]