> > > > Sparkle Calibre X480: Neue GeForce GTX 480 mit Custom-Kühler

Sparkle Calibre X480: Neue GeForce GTX 480 mit Custom-Kühler

Veröffentlicht am: von

sparkleWie NVIDIA-Boardpartner Sparkle nun in seiner neusten Pressemitteilung bekannt gab, hat man mit der Sparkle Calibre X480 einen weiteren Ableger der NVIDIA GeForce GTX 480 vorgestellt. Der neue 3D-Beschleuniger basiert dabei auf dem aktuellen NVIDIA-Flaggschiff, das von insgesamt 480 CUDA-Cores und einem 1536 MB großen GDDR5-Videospeicher angetrieben wird. Das Besondere an der neuen Calibre ist - wie Serien-typisch - der verbaute Kühlkörper. Anstatt auf das altbekannte Referenzdesign zu setzen, verbaute Sparkle jetzt ein Modell aus dem Hause ArcticCooling, der mit drei riesigen Lüftern und fünf Heatpipes aufwarten kann. Dabei verspricht man Temperatur-Verbesserungen von bis zu zehn Grad gegenüber dem Referenzmodell. Auch an der Taktschraube hat man etwas gedreht. So rechnet die Sparkle Calibre X480 mit 752/1504/3800 MHz – eine eher maue Steigerung im Vergleich zu den sonst üblichen 700/1401/3696 MHz. Auch auf dem I/O-Shield stehen mit mini-HDMI und den beiden Dual-Link-DVI-Anschlüssen die üblichen Vertreter bereit.

Zusammen mit einer dreijährigen Garantie soll die neue Sparkle-Grafikkarte ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich sucht man die Sparkle Calibre X480 leider noch vergebens. Dort wechselt die Standardvariante allerdings für 415 Euro ihren Besitzer.

sparkle_calibre_x480-01

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Banned
Beiträge: 17003
is das nun triple oder dualslot kühlung ? wenns dual ist wärse als GTX 485 interessant, leider haben nur meine beiden oberen PCIE X16 anschlüsse die vollen lanes und einer is für physx
#2
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Der AC Kühler baut ~ 3 Slots hoch (auf jeden Fall ist er leicht höher als 2 Slots).

E: Die Maße sollten wohl so ziemlich denen des Accelero Xtreme GTX Pro (290 L x 104 W x 56 H mm) entsprechen - http://www.arctic-cooling.com/catalog/product_info.php?cPath=2_0&mID=251&page=spec

Dort wird dann allerdings der Accelero Xtreme Plus (u.a. wohl mit einer angepassten Bodenplatte) verwendet -> http://www.pcgameshardware.de/aid,749844/Arctic-Cooling-Accelero-Xtreme-Plus-Geforce-GTX-480-kalt-gestellt/Luftkuehlung/News/

E2: Verwendet wurde der Xtreme Plus u.a. auch schon bei der 512 SPs 480er - allerdings sind 94°C @ Xtreme Burning @ 701 MHz schon krass (1.056V):

http://en.expreview.com/2010/08/09/world-exclusive-review-512sp-geforce-gtx-480/9070.html

mfg
Edge
#3
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4580
Hmm nur das bei mir die Zeiten vorbei sind wo ich 400-500€ für ne Graka ausgebe..
#4
customavatars/avatar125921_1.gif
Registriert seit: 27.12.2009
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1700
Früher war das fast noch normal dass die dinger so viel kosten, heute ist das für viele unvorstellbar... Ich erinnere mich noch an das Tripple SLI aus 3 8800GTX... Für jeweils auch damals etwa 400-500 Euro... Wenn man sich das jetzt so vor Augen führt denkt man auch einfach nur noch: Krank.


Würde ich auch im leben nicht mehr machen, dafür ist unter anderem auch der Wertverlust viel zu heftig im Hardware bzw. generell im PC Bereich. Von den 500 Euro 2007/2008 sind 2010 noch etwa 50-60 übrig geblieben...
#5
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3025
mit einer 8800GTX kann man heute noch super zocken. Ob die Gtx480 auch nach einer solchen Zeit noch soviel leistet glaube ich kaum...
#6
customavatars/avatar116253_1.gif
Registriert seit: 11.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 598
Warum sollte die nicht reichen,für die konsolenumsetzungen doch allemal oder?wenn man immer die schnellste haben muss natürlich nicht,aber das hat eh nix mit verstand zu tun.mit einer 8800 gtx läuft auch heute noch jedes game auf mittel/hoch.richtig neue grafik erleben wir erst mit der neuen konsolengeneration.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]