> > > > Sparkle Calibre X480: Neue GeForce GTX 480 mit Custom-Kühler

Sparkle Calibre X480: Neue GeForce GTX 480 mit Custom-Kühler

Veröffentlicht am: von

sparkleWie NVIDIA-Boardpartner Sparkle nun in seiner neusten Pressemitteilung bekannt gab, hat man mit der Sparkle Calibre X480 einen weiteren Ableger der NVIDIA GeForce GTX 480 vorgestellt. Der neue 3D-Beschleuniger basiert dabei auf dem aktuellen NVIDIA-Flaggschiff, das von insgesamt 480 CUDA-Cores und einem 1536 MB großen GDDR5-Videospeicher angetrieben wird. Das Besondere an der neuen Calibre ist - wie Serien-typisch - der verbaute Kühlkörper. Anstatt auf das altbekannte Referenzdesign zu setzen, verbaute Sparkle jetzt ein Modell aus dem Hause ArcticCooling, der mit drei riesigen Lüftern und fünf Heatpipes aufwarten kann. Dabei verspricht man Temperatur-Verbesserungen von bis zu zehn Grad gegenüber dem Referenzmodell. Auch an der Taktschraube hat man etwas gedreht. So rechnet die Sparkle Calibre X480 mit 752/1504/3800 MHz – eine eher maue Steigerung im Vergleich zu den sonst üblichen 700/1401/3696 MHz. Auch auf dem I/O-Shield stehen mit mini-HDMI und den beiden Dual-Link-DVI-Anschlüssen die üblichen Vertreter bereit.

Zusammen mit einer dreijährigen Garantie soll die neue Sparkle-Grafikkarte ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich sucht man die Sparkle Calibre X480 leider noch vergebens. Dort wechselt die Standardvariante allerdings für 415 Euro ihren Besitzer.

sparkle_calibre_x480-01

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 19863
is das nun triple oder dualslot kühlung ? wenns dual ist wärse als GTX 485 interessant, leider haben nur meine beiden oberen PCIE X16 anschlüsse die vollen lanes und einer is für physx
#2
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Der AC Kühler baut ~ 3 Slots hoch (auf jeden Fall ist er leicht höher als 2 Slots).

E: Die Maße sollten wohl so ziemlich denen des Accelero Xtreme GTX Pro (290 L x 104 W x 56 H mm) entsprechen - http://www.arctic-cooling.com/catalog/product_info.php?cPath=2_0&mID=251&page=spec

Dort wird dann allerdings der Accelero Xtreme Plus (u.a. wohl mit einer angepassten Bodenplatte) verwendet -> http://www.pcgameshardware.de/aid,749844/Arctic-Cooling-Accelero-Xtreme-Plus-Geforce-GTX-480-kalt-gestellt/Luftkuehlung/News/

E2: Verwendet wurde der Xtreme Plus u.a. auch schon bei der 512 SPs 480er - allerdings sind 94°C @ Xtreme Burning @ 701 MHz schon krass (1.056V):

http://en.expreview.com/2010/08/09/world-exclusive-review-512sp-geforce-gtx-480/9070.html

mfg
Edge
#3
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4933
Hmm nur das bei mir die Zeiten vorbei sind wo ich 400-500€ für ne Graka ausgebe..
#4
customavatars/avatar125921_1.gif
Registriert seit: 27.12.2009
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1723
Früher war das fast noch normal dass die dinger so viel kosten, heute ist das für viele unvorstellbar... Ich erinnere mich noch an das Tripple SLI aus 3 8800GTX... Für jeweils auch damals etwa 400-500 Euro... Wenn man sich das jetzt so vor Augen führt denkt man auch einfach nur noch: Krank.


Würde ich auch im leben nicht mehr machen, dafür ist unter anderem auch der Wertverlust viel zu heftig im Hardware bzw. generell im PC Bereich. Von den 500 Euro 2007/2008 sind 2010 noch etwa 50-60 übrig geblieben...
#5
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3176
mit einer 8800GTX kann man heute noch super zocken. Ob die Gtx480 auch nach einer solchen Zeit noch soviel leistet glaube ich kaum...
#6
customavatars/avatar116253_1.gif
Registriert seit: 11.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 598
Warum sollte die nicht reichen,für die konsolenumsetzungen doch allemal oder?wenn man immer die schnellste haben muss natürlich nicht,aber das hat eh nix mit verstand zu tun.mit einer 8800 gtx läuft auch heute noch jedes game auf mittel/hoch.richtig neue grafik erleben wir erst mit der neuen konsolengeneration.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]