> > > > XFX Radeon HD 5770 Single-Slot nun offiziell

XFX Radeon HD 5770 Single-Slot nun offiziell

Veröffentlicht am: von

xfxWährend mit der NVIDIA GeForce GTX 460 eine weitere Grafikkarte die Mittelklasse betrat, hat sich AMD fast schon ein bisschen auf die faule Haut gelegt und den Boardpartnern die Arbeit überlassen. So brachten beispielsweise ASUS und Sapphire in den letzten Monaten eine stark überarbeitete Version der ATI Radeon HD 5970 auf den Markt. Nun geht das Spiel auch in den unteren Leistungsklassen weiter. So kündigte nicht nur PowerColor entsprechende Modelle mit Hydra-Chip oder integrierter Bigfoot-Killer-NIC an. Auch XFX feilte an einer Single-Slot-Variante der ATI Radeon HD 5770 und stellte diese nun offiziell vor. Demnach gibt es tatsächlich zwei verschiedene Varianten, die sich lediglich innerhalb der Anschlüsse auf dem I/O-Shield unterscheiden. Während die Eyefinity-Version fünf DisplayPort-Anschlüsse bereit hält, sind es bei der Standard-Ausführung zwei DVI-Ausgänge und ein mini-DisplayPort-Anschluss. Ansonsten gleichen sich die neuen 3D-Beschleuniger wie dem Ei dem Anderen und setzen auf einen Single-Slot-Kühler, der stark an den Referenzkühler der ATI Radeon HD 4850 erinnert. Auf Nachfrage teilte man uns mit, dass die Karten ein Noise-Level von 34,5 dB(A) hätten.

An den restlichen Leistungsdaten hat sich nichts weiter getan. So können auch die Single-Slot-Ableger auf insgesamt 800 Streamprozessoren (160 5D) und 1024 MB GDDR5-Videospeicher zurückgreifen. Die Taktraten belaufen sich wie gewohnt auf 850 respektive 2400 MHz. Die neuen Single-Slot-Ableger der XFX Radeon HD 5770 sollen ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Zumindest die DVI-Variante findet sich in unserem Preisvergleich schon für knapp 150 Euro. Wir haben bei XFX bereits schon die ersten Testsamples bestellt und werden uns die Modelle in den nächsten Wochen zur Brust nehmen!

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar42081_1.gif
Registriert seit: 25.06.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Die Standard-Edition, die hier auch abgebildet ist, hat aber einen mini-DP und eben nicht mini-HDMI. Und darauf weist auch der Preisvergleichslink hin. (Nicht auf die Eyefinity-Variante.)
Objektive Lautstärke-Tests, gegenüber der Dualslot-Variante wären btw interessant...
#2
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 124
Es wundert mich das bei den Fotostrecken noch niemand auf die Idee kam den karton auf Links zu drehen und abzulichte.. Hätte doch auch mal was, oder? :fresse:

1. Bild, graka + Karton
2. Bild, graka + Karton
3. Bild, Karton
4. Bild, graka....

Aber dafür kein Bild ohne Kühler.. ;)
#3
customavatars/avatar126047_1.gif
Registriert seit: 29.12.2009
Dortmund/San Venganza
Bootsmann
Beiträge: 554
also nur singleslot für lärmreduzierung ?
#4
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4582
Die verpackung geht ja mal garnicht, erinnert iwie an Transformers
#5
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2772
hat große ähnlichkeiten mit dem kühler der 4850

€dit:

Ähm ich komm zu Bild 9 von 8

muahahaha!!!
#6
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Hardwareluxx - Test: XFX Radeon HD 5770 Single Slot

ATI Eyefinity Technology
Graphic Cards - ATI Radeon HD 5000 - ATI Radeon
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]