> > > > Auch Palit plant 2048-MB-Version der GeForce GTX 460

Auch Palit plant 2048-MB-Version der GeForce GTX 460

Veröffentlicht am: von

palitDie NVIDIA GeForce GTX 460 besitzt nicht nur ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine starke DirectX-11-Leistung, sondern ist auch in zahlreichen Variationen erhältlich. Ob mit 768 oder 1024 MB, mit Standardfrequenzen oder werksseitiger Übertaktung – die komplette Bandbreite wird bedient. Nach Gainward, Zotac und Sparkle plant nun auch Palit eine Version mit 2048 MB Speicher, die zugleich auf ein eigenes PCB samt höheren Taktraten setzt. Statt den sonst üblichen 675/1350/900 MHz soll der kommende GF104-Ableger mit 700/1400/900 MHz arbeiten – eine eher geringe Steigerung. Auch auf dem Slotblech stehen mit DVI, HDMI und DisplayPort die üblichen Vertreter bereit. Für knapp 240 Euro soll die neue Palit GeForce GTX 460 mit 2048 MB Videospeicher demnächst über die Ladentheke wandern. In unserem Preisvergleich ist der neue 3D-Beschleuniger allerdings noch nicht gelistet. Dort wechselt das günstigste Modell des Herstellers jedenfalls schon für rund 166 Euro seinen Besitzer – dann aber nur mit 768 MB und Standard-Taktraten.

overclockersclub_palit_gtx460_2gb

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar96372_1.gif
Registriert seit: 06.08.2008
Plattenbau
Admiral
Beiträge: 8488
immer her damit, wieder mal ein topmodell dass kaum einer braucht, zeigte doch schon der vergleich von 768 auf 1024mb ram kaum verbesserungen. aber wayne interessierts, drückts halt die preise weiter nach unten :bigok:

btw gutes p/l-verhältnis? imho das beste, was es zur zeit auf dem markt gibt
#2
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4873
bald stellt sich eher die frage, welcher hersteller hat KEIN 2GB model
#3
customavatars/avatar118054_1.gif
Registriert seit: 12.08.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 156
Bei geizhals.at war die palit mit Abstand am schlechtesten von den Kundenbewertungen. Ich glaub der Spannungswandler und die RAM Bausteine haben unter dem Lüfter keine RAM Freezer ... Ich hab mir eine von EVGA mit 1024MB RAM bestellt. Bin schon gespannt ^^ extra eine mit Stannilayout von nVidia geholt. Ich glaub Zotac baut auch noch im Stannilayout.
#4
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Bin auch schon am überlegen .. ein \"460er GTX mit 2GB nu auch von:\"-Thread würde sicher jedem Zeit sparen und man bräucht nurnoch das Startposting zu ändern..

Aber immerhin, so sehen wir täglich jede menge neuer schöner Plastikhauben für Kühlkörper. Mal mit einem mal mit zwei Lüftern..
Wäre nur die Frage, wer lässt sich als nächstes was besseres einfallen und bringt 3 oder noch besser.. garkeinen Lüfter an? ^^
#5
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Zitat El-Shrecko;15057710
Bei geizhals.at war die palit mit Abstand am schlechtesten von den Kundenbewertungen. Ich glaub der Spannungswandler und die RAM Bausteine haben unter dem Lüfter keine RAM Freezer ...

Was auch für die meisten anderen 460er gilt.

Den Vogel bei den 460er Kühler hat aber eindeutig Zotac abgeschossen: Der Kühlkörper ist zwar dafür ausgelegt die RAMs mitzukühlen, man hat aber die entsprechenden Wärmeleitpads einfach weggespart. So hocken die armen Speichechips unter der großflächigen Kühlerplatte, haben aber keinen Kontakt zu dieser. Und da sie dort nicht den geringsten Luftzug abbekommen, schmoren sie schön durch in ihren eigenem Saft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]