> > > > NVIDIA GeForce GTX 480 mit 512 Shadereinheiten im Anflug

NVIDIA GeForce GTX 480 mit 512 Shadereinheiten im Anflug

Veröffentlicht am: von

nvidiaAuch wenn die NVIDIA GeForce GTX 480 Mitte Januar noch in weiter Ferne lag, gab NVIDIA die ersten offiziellen Details seiner späteren Fermi-Architektur bekannt. Satte 512 Shadereinheiten, insgesamt 48 Rasteroperations und ein 384 Bit breites Speicherinterface sollte der GF100 bei Vollbestückung besitzen. Doch es kam leider ganz anders. Eine hohe Leistungsaufnahme, starke Abwärme und nicht zuletzt die Komplexität des Chips selbst zwangen NVIDIA dazu, die NVIDIA GeForce GTX 480 in einer leicht abgespeckten Form auf den Markt zu bringen. Wie wir alle wissen besitzt das aktuelle Topmodell mit seinen 15 Streaming-Multiprozessoren nicht die vollen 16 möglichen Cluster und bringt es somit auf lediglich 480 CUDA-Cores. Sowohl die Gerüchteküche, als auch die kalifornische Grafikschmiede wollten sich das Modell mit 512 Shadereinheiten allerdings nicht aus dem Kopf schlagen. Jetzt könnte es bald soweit sein, denn die Kollegen von Expreview.com haben ganz exklusiv ein solches Modell in den Finger bekommen und die ersten Informationen veröffentlicht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Demnach soll wirklich ein vollbestückter GF100 zum Einsatz kommen, dem allerdings eine dickere Stromversorgung spendiert werden musste. Statt dem 8- und 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker, bezieht die neue GeForce GTX 480 ihren Saft über zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker und wird über eine 8-phasige Spannungsversorgung versorgt. Ansonsten kommen weiterhin zwölf GDDR5-Speicherchips zum Einsatz, die jeweils 128 MB bereit halten – insgesamt also 1536 MB. Das Speicherinterface bringt wie gewohnt 384 Bit auf die Waage. Auch die Taktraten von 701/1401/924 MHz blieben im Vergleich zum aktuellen Modell unverändert.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In einem ersten Test erzielte die heiß erwartete Grafikkarte zusammen mit einem auf 3,8 GHz übertakteten Intel Core i7-920 im Performance-Preset von 3DMark Vantage sehr gute 23.904 Punkte. Einen Vergleich zum aktuellen Flaggschiff blieb man jedoch schuldig. Wann die Karte auf den Markt kommen soll, steht ebenfalls noch in den Sternen. Wir bleiben aber dran!

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (46)

#37
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
10% Mehrleistung bei der finalen Karte könnte schon passen - sonst würde NV sie wohl kaum launchen - zumindest wohl nicht als "485".
Ich rechne damit, dass die "485" im leistungsmäßig im Vergleich zur 480 das ist, was die 285er im Vergleich zur 280er war.

Ich sage 5% durch den Vollausbau und weitere 5% durch etwas erhöhte Taktraten (max. 750 MHz oder etwas weniger - geschätzt). ;)

Variante 2: NV belässt es bei den 480er Taktraten und auch beim Namen GTX 480 und ersetzt die jetzige Version komplett - etwa zur UVP der 480er damals.
Würde aber leistungsmäßig nicht soviel Sinn machen im Duell mit einer "HD 6870" und/oder "HD 6850".

mfg
Edge
#38
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4884
Ich wollte eigentlich 1xGTX480, oder 2xGTX470 - die Neue wäre natürlich auch eine Überlegung wert...

Immerhin sprengt NV damit aber auch die PCIe Spec. - >300W
#39
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Zitat Fetzencommander;15071027
Schon mal Ferrari gefahren ? Das lohnt sich sehr wohl :shot:

Habe ich, den 355er.
Und es macht eben mehr Spaß mit dem Wagen zu fahren, anstatt die Zeit an der Tanke zu vertrödeln.
#40
customavatars/avatar127498_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
Südharz
Hauptgefreiter
Beiträge: 216
Auf dem PCB sind gar keine Lüftungsschlitze mehr zu sehen, also könnte man vielleicht auch darauf schließen das sich am kühlkonzept was geändert hat....
#41
customavatars/avatar116253_1.gif
Registriert seit: 11.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 598
Die ultra charged gtx 480 läuft auch mit 760 mh core und 1900 ram,ich denke die werden bei der gtx 480 512 auf 800 mhz 2000 mhz ram gehen
#42
customavatars/avatar135191_1.gif
Registriert seit: 26.05.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 271
schade das der Stromverbrauch nicht optimiert wurde, ich sehe keinen Sinn so eine Karte zu kaufen, wenn dann 2x übertaktete GTX460 1GB wenn der Preis interessant wird.
#43
customavatars/avatar116253_1.gif
Registriert seit: 11.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 598
Weil es da nur um leistung mit single gpu geht,um nichts anderes!
#44
customavatars/avatar31508_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2916
Oh man, bitte troll dich wo anderst rum.... ._.
#45
customavatars/avatar44797_1.gif
Registriert seit: 12.08.2006
Wasteland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1721
Wieso denn, stimmt doch, das ist wirklich keine Alternative und mit den 1GB Versionen wärs erst recht nur ein schlechter Witz.
Könnte mir auch gestohlen bleiben selbst wenn die zwei 460 billiger und "schneller" (sofern der Treibergott Lust hat..) wären als eine "neue" 480 oder 485.
Höchstens wenn die einzige Alternative CF wäre, dann schon noch lieber den Regen als die Traufe :d, aber sonst ne danke.

Das mit den OC Karten hat auch was, je nach Mehrleistung könnte etwa die "alte" Zotac 480 AMP mit 750Mhz und dabei kühler und leiser trotzdem weiter die beste bleiben.
Die neue mit 800MHZ ist sicher nicht sehr realistisch obwohl es schon nett wäre.
#46
customavatars/avatar116253_1.gif
Registriert seit: 11.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 598
ich weiß nicht warum sich mid Käufer immer um die Sachen aufhängen die einem hi-end käufer garnicht interessieren,wie Verbrauch zb.was interessiert mich anderes als das die gtx 480 als single gpu die number one ist? Nichts!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]