> > > > NVIDIA GeForce GTX 460: Die letzten Informationen

NVIDIA GeForce GTX 460: Die letzten Informationen

Veröffentlicht am: von

nvidiaPünktlich zum Wochenende und damit nur wenige Tage vor dem Start der NVIDIA GeForce GTX 460 tauchten wieder einmal mehr vermeintlich echte Präsentationsfolien auf. Den Informationen zufolge scheint die kommende Mittelklasse-Grafikkarte tatsächlich in zwei verschiedenen Versionen auf den Markt zu kommen. Während die etwas teurere Variante mit 1024 MB GDDR5-Videospeicher bestückt ist und später für 229 US-Dollar über die Ladentheke wandern soll, kostet die etwas günstigere Version nur noch 199 US-Dollar und reiht sich damit in das umsatzstärkste Marktsegment der Grafikschmiede ein. Dafür stehen allerdings nur noch 768 MB und ein 192 Bit breites Speicherinterface bereit. Ansonsten kann die NVIDIA GeForce GTX 460 auf insgesamt 336 CUDA-Cores - wie man sie nun nennt - zurückgreifen und verfügt über 56 Textureinheiten, die sich auf insgesamt sieben Streaming-Multiprozessoren (SMs) verteilen. Statt den bisher 32 skalaren Einheiten je Shadercluster, stehen nun also 48 ALUs je SM zur Verfügung. An jeden Cluster sind außerdem jeweils acht TMUs gebunden. Geht man weiterhin davon aus, dass acht Rasteroperations pro 64-Bit-Speichercontroller vorhanden sind, stehen dem größeren Modell insgesamt 32 ROPs zur Seite, während die 768-MB-Variante mit 24 ROPs auskommen muss. {gallery}/galleries/news/astegmueller/2010/adrenaline-com-br-gtx460-folien-01{/gallery}

Zieht man die Taktraten von 675/1350/900 MHz der letzten Tage heran, so erreicht die NVIDIA GeForce GTX 460 eine Texelfüllrate von 37,8 GigaTexel/s. Während sich die Speicherbandreite bei der 1024-MB-Version auf 115,2 GB/s beläuft, sind es bei der 768-MB-Variante noch immer 86,4 GB/s. Insgesamt preist NVIDIA die Geometrie-, PhysX- und DirectX-11-Leistung seiner kommenden Grafikkarte hochtönig an – insgesamt dürfte sich das Modell aber nur knapp hinter einer NVIDIA GeForce GTX 465 (Hardwareluxx-Test) positionieren. Die maximale Leistungsaufnahme liegt mit 160 Watt deutlich hinter den 250 Watt des aktuellen Flaggschiffs (GTX 480). Die beiden 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker werden also nicht komplett ausgereizt. Dafür soll die heiß erwartete Grafikkarte aber auch ein "Overclockers Dream" sein und mehr als 800 MHz erzielen. Auch erste Angaben zur Lautstärke des Referenzkühlers sind mit den vermeintlich echten Präsentationsfolien nun ans Tageslicht gekommen. Sowohl im Leerlauf, als auch unter Last bleibt die NVIDIA-Karte in Sachen Betriebsgeräusch der AMD-Konkurrenz – vertreten durch eine ATI Radeon HD 5830 – zurück. Der Schalldruck dürfte sich bei leisen 25 dB(A) einpendeln. Diese Angaben sind jedoch mit größter Vorsicht zu genießen, schließlich entstammen sie, falls echt, dem Hersteller.

NVIDIA GeForce GTX 460 1GB NVIDIA GeForce GTX 460 768 MB NVIDIA GeForce GTX 465 NVIDIA GeForce GTX 470

NVIDIA GeForce GTX 480

GPU GF104 GF104 GF100 GF100 GF100
Fertigung 40 nm 40 nm 40 nm 40 nm 40 nm
Anzahl Transistoren ? ? 3,2 Milliarden 3,2 Milliarden 3,2 Milliarden
GPU-Takt 675 MHz 675 MHz 607 MHz 607 MHz 700 MHz
Speichertakt 900 MHz 900 MHz 802 MHz 837 MHz 924 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 1024 MB 768 MB 1024 MB 1280 MB 1536 MB
Speicherinterface 256 Bit 192 Bit 256 Bit 320 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 115,2 GB/Sek. 86,4 GB/Sek. 102,6 GB/Sek. 133,92 GB/Sek. 177,408 GB/Sek.
Shader Model 5.0 5.0 5.0 5.0 5.0
DirectX 11 11 11 11 11
Shader-Einheiten 336 (1D) 336 (1D) 352 (1D) 448 (1D) 480 (1D)
Shader-Takt 1350 MHz 1350 MHz 1215 MHz 1215 MHz 1401 MHz
Texture Units 56 56 44 56 60
ROPs 32
24
32 40 48

Ob NVIDIA seine Versprechen tatsächlich einlösen kann und ob die NVIDIA GeForce GTX 460 hält, was sie verspricht, werden wir pünktlich zum NDA-Fall, am kommenden Montag, aufzeigen. Dann geht unser groß angelegte Testartikel mit beiden Speicherkombinationen online.

Vielen Dank Edgecrusher86 für den Hinweis!

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (108)

#99
customavatars/avatar21284_1.gif
Registriert seit: 28.03.2005

Bootsmann
Beiträge: 693
die karte is soooooooo verdammt krasssss...ich glaub ich bestell jetz schon, nich das nachher alle weg sind:lol:
#100
customavatars/avatar34624_1.gif
Registriert seit: 02.02.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 6048
ich würde auch lieber jetzt bestellen an eurer stelle....schaut mal was die 5850/5870 bei der einführung gekostet haben, und dann 3 monate danach....

kann sein, muß aber nicht ;)
#101
customavatars/avatar91515_1.gif
Registriert seit: 15.05.2008
Hamburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3014
2 von den 1024er mit 'nem EK-Acetal/Nickel dürften ein nettes Gespann abgeben...
#102
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33007
Zitat OT71;14919443
ich würde auch lieber jetzt bestellen an eurer stelle....schaut mal was die 5850/5870 bei der einführung gekostet haben, und dann 3 monate danach....

kann sein, muß aber nicht ;)


Und schau mal was die 465/470/480GTXen zur Einführung gekostet haben und was sie jetzt kosten... Viel hat sich da nicht getan.

Wie man sieht, gibts auch Gegenbeispiele...
#103
Registriert seit: 13.05.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3728
Eben, wie man den letzten News entnehmen kann muss sich Nvidia keine Gedanken mehr über die Verfügbarkeit machen. Bzw. der Endverbraucher :D
#104
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 13458
die 460 GTX ist noch weit weg von "schneller als 470 GTX" aber eine sehr sehr gute graka, die für alle BQ-freaks das richtige ist.

edit:
es kommt auf die auswahl der spiele an, wie schnell die 460 GTX ist.
#105
customavatars/avatar34469_1.gif
Registriert seit: 30.01.2006
NRW
Admiral
Beiträge: 10770
dann spielen wir nur die spiele wo die 460 schnell drin ist:bigok:


Hoffe morgen sieht es mit verfügbarkeit was besser aus,würde mir gerne ne Asus Cucore holen oder ne Referenz in komplett schwarz.
#106
customavatars/avatar23539_1.gif
Registriert seit: 03.06.2005
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 5272
Ich glaube ich hole mir die in 2-3 Monaten als Physx Karte
#107
Registriert seit: 17.08.2009

Bootsmann
Beiträge: 730
Naja, unwesentlich schneller als eine GTX-275, da muß man nicht wechseln. :D
#108
customavatars/avatar106293_1.gif
Registriert seit: 11.01.2009
Gelnhausen/Hanau
Kapitänleutnant
Beiträge: 1959
Mhhh die könnte meine 260er ersetzen:)

Aber nur wenns Wasserkühler für geben wird.

Ansonsten muss ich dann doch die 295er nehmen die hier leigt und auf DX11 verzichten:-[
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]