> > > > Zwei übertaktete GeForce-GTX-460-Grafikkarten kündigen sich an - Update

Zwei übertaktete GeForce-GTX-460-Grafikkarten kündigen sich an - Update

Veröffentlicht am: von

nvidiaIn wenigen Tagen soll der Startschuss für NVIDIAs kommende Mittelklasse-Grafikkarte fallen. Obwohl die NVIDIA GeForce GTX 460 erst am 12. Juli der breiten Masse vorgestellt werden soll, zeigten sich gestern die ersten übertakteten Ableger. Demnach soll MSI an einer Cyclone-Edition arbeiten, die nicht mit dem Referenzkühler ausgestattet ist, sondern mit dem altbekannten Kühler der Modellreihe - aber in einer leicht abgewandelten Form. Kurz gesagt setzt der taiwanesische Hersteller auf eine Variante mit mehreren Heatpipes und einem großen Lüfter. Auch an der Taktschraube will man drehen. Statt den standardmäßigen 675 MHz, soll der GF104-Chip mit 725 MHz arbeiten. An den restlichen Leistungsdaten hat sich hingegen nichts getan. So stehen insgesamt 336 CUDA-Cores bereit und ein 768 MB großer GDDR5-Videospeicher, der zudem über einen 192 Bit breiten Bus angebunden ist. Rechtzeitig zum offiziellen Marktstart soll die MSI N460GTX Cyclone 768D5/OC bereitstehen.

techconnect_msi_r4890cyclone

So könnte der Cyclone-Kühler der neuen MSI-Karte aussehen

Neben der kommenden MSI-Karte, soll auch NVIDIA-Boardpartner Palit eine übertaktete Variante zum Produktstart anbieten. Die Palit GeForce GTX 460 Sonic greift dabei allerdings auf die etwas teurere Variante der NVIDIA GeForce GTX 460 zurück und kann somit auf 1024 MB Videospeicher zurückgreifen. Auch bei diesem Modell erhöhte man den GPU-Takt auf 725 MHz. Für knapp unter 250 US-Dollar dürfte die Palit GeForce GTX 460 Sonic am 12. Juli 2010 erhältlich. Dann werden auch wir mehr Details preisgeben dürfen.

Update:

Bei Expreview.com sind nun erste Bilder zur MSI N460GTX Cyclone 768D5/OC aufgetaucht, welcher wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen:

expreview_msi_n460_cyclone-01

expreview_msi_n460_cyclone-02

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar83643_1.gif
Registriert seit: 28.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 217
Ich brauche auch ne neue Karte. Frage mich nur ob ich die 460/1024mb nehme oder noch auf die 468 warte..
Von der 468er hat man ja auch schon lange nichts mehr gehört.. Das letzte was ich gehört hatte war glaub ich, dass sie Mitte Juli bis August kommen soll. Hoffe das wird was.
#6
customavatars/avatar11783_1.gif
Registriert seit: 10.07.2004
Frankfurt
Leutnant zur See
Beiträge: 1223
Ich galube es wird keine 468 geben ... alleine wegen 460 465 \"468\" 470

voll sinnlos und von der bezeichnung unüblich 46(8)
#7
customavatars/avatar83643_1.gif
Registriert seit: 28.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 217
unter welchem Namen die Karte rauskommt ist mir eigentlich völlig egal. Hauptsache die Karte kommt so wie sie als \"GTX 468\" angekündigt wurde. Von mir aus kann sie auch \"GTX 560\" heissen.. völlig sinnlos sich über die namensgebung aufzuregen
#8
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Die Zukunft der „468“er hängt wohl ganz davon ab, wie gut Nvidia mittlerweile mit dem 40nm-Prozess zurechtkommt. Ob sie nun in der Lage sind genug fehlerfreie Chips herzustellen, oder erst monatelang ansammeln müssen. Siehe die (nicht vorhandene) 485.
Ich schätze, genau deshalb gibt es auch noch gar keine offiziellen Angaben zu der 468.
#9
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14553
Update!
#10
customavatars/avatar2689_1.gif
Registriert seit: 08.09.2002

Oberbootsmann
Beiträge: 807
Ich find es dumm, dass man für die Karte noch zwei Stecker braucht...
#11
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2842
Warum dumm? Wer ein NT hat welches die Anschlüsse nicht hat dem fehlt eh auch die Power. Die Leistungsaufnahme wird halt wieder fermimässig sein, wenn auch etwas besser. Ich find nur die Position der Stecker sch**.
Durch das angeblich super OC Potential sind die 12 Pins sicher auch sinnvoll.
#12
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Zitat Nimrais;14900057
Warum dumm? Wer ein NT hat welches die Anschlüsse nicht hat dem fehlt eh auch die Power.


Gilt nur für neue NTs und selbst da haben etliche mit 400-450W (was ja völlig ausreicht) nur einen PCIe Stecker. Insofern hat er schon recht.
#13
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2842
Ok mein NT ist erst 2 Jahre alt und mit 700Watt auch etwas übertriben gross xD Kenne micht deshalb nicht wirklich aus. Adabter sind dann wohl die einzige Lösung...
Ich frage micht, ob dieser Kühler wirklich sinnvoll ist? Ich meine für die GPU sicher super. Aber wie siehts mit den Rams und den SPawas aus? Meine Gladiator hat einen sehr ähndlichen Kühler welcher auch die anderen Bauteile nicht abdeckt habe aber noch nie die Temps ausgelesen :-S
Empfehlen sich passive Kühlkörper für die restlichen Bauteile?
#14
customavatars/avatar34469_1.gif
Registriert seit: 30.01.2006
NRW
Admiral
Beiträge: 10770
Wird doch eh von dem Lüfter mit gekühlt.Also wirds wohl nicht sein müssen mit den Kühlern
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]