> > > > GF104 hält auch in Notebooks Einzug

GF104 hält auch in Notebooks Einzug

Veröffentlicht am: von

nvidiaDie NVIDIA GeForce GTX 460 ist noch nicht einmal auf dem Markt. Nichtsdestotrotz glaubt Fudzilla.com wieder einmal mehr zu wissen und behauptete heute in seiner neusten Meldung, dass die mobilen Ableger des GF104 kurz nach der Vorstellung der Desktop-Varianten folgen sollten. Wie bereits bekannt besitzt der GF104 eine rund 25 Prozent geringere Leistungsaufnahme, als noch sein großer Bruder. Dafür muss er in Sachen 3D-Leistung allerdings auch ein paar Abstriche hinnehmen. Zusammen mit NVIDIAs Optimus-Technologie dürfte der Chip aber eine sehr attraktive Lösung darstellen. Die Desktopableger des GF104 – namentlich NVIDIA GeForce GTX 460 oder auch GTX 468 – sollen laut Fudzilla.com bereits am 14. Juli offiziell vorgestellt werden. Kurze Zeit später soll dann womöglich die NVIDIA GeForce GTX 460M folgen: wir werden sehen!

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4736
wer schrott entwickelt, muss diesen ja zwangsläufig verbessern...
#2
customavatars/avatar62653_1.gif
Registriert seit: 23.04.2007
MSP
Kapitän zur See
Beiträge: 3753
der schrott is aber ganz schön leistungsstark ;)

hauptsache nen dummen kommentar abgeben, schon verwunderlich bei so einer langen forenangehörigkeit
#3
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2867
Mit Optimus ein echter Bringer find ich. Kann je nach bedarf umgeschaltet werden wenn man zu \"grün\" ist (ist ja neuerdings ein Widerspruch)
Die meisten Grafikkarten in Lapis können eh nicht wirklich mobil verwendet werden...
Kann man sowas nicht auch mal im Desktop einführen? Eine 480er auf einem 890GX. Bei office mit 4290er dümpeln und wenns dunkel wird harhar XD Ctrl+ F10 oder so und ab gehts.
#4
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Um wieder auf das eigentliche Thema zurück zu kommen, lest euch mal den Text richtig durch. Nvidia hat bis jetzt noch nichts ofiziell bestätigt, oder?
#5
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
@Nimrais
Diese GPU wird ausschließlich nur in desktop replacements landen, Optimus ist in diesem Fall somit ziemlich nutzlos. Aber mit einer GF108 könnte es vielleicht tatsächlich noch zum Zuge kommen. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]