> > > > Fermi goes mobile: NVIDIA GeForce GTX 480M

Fermi goes mobile: NVIDIA GeForce GTX 480M

Veröffentlicht am: von

nvidiaLangsam aber sicher baut sich NVIDIA eine durchgehende Produktpalette seiner DirectX-11-GPUs auf. In Kürze wird ein weiteres Desktop-Modell erwartet und für den mobilen Sektor startet NVIDIA mit dem High-End-Modell GTX 480M. Im Gegensatz zur Desktop-Version wird natürlich ordentlich an den Leistungsdaten geschraubt, um überhaupt noch von Mobilität sprechen zu können. Genau wie die vermutete GeForce GTX 465 auch, besitzt die GTX 480M 352 Shader-Prozessoren. Schon deutlicher dürfte der Unterschied bei den Taktraten werden. Hier arbeitet die mobile Version mit 425 MHz GPU-, 850 MHz Shader und 2400 MHz Speicher-Takt. Die deutliche Reduzierung des Taktes ist wohl nötig, um die Leistungsaufnahme im Rahmen zu halten. Aber noch immer gibt NVIDIA diese mit maximal 100 Watt an. Üblicherweise liegt sie bei solchen Lösungen bei 50 bis 100 Watt. Zum Vergleich: Intels schnelle Core-iX-Prozessoren geben sich mit 35 Watt und weniger zufrieden.

GeForce_GTX_480M_MXM_3qtr-small

Einsatzgebiet der GTX 480M dürften aber weniger ultra mobile Notebooks sein, als vielmehr Desktop-Replacement-Systeme, bei denen der Stromverbrauch bzw. die Akkulaufzeit keine allzu große Rolle spielen. Erste Notebooks mit der neuen High-End-GPU von NVIDIA dürften in Kürze verfügbar werden.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2367
na endlich kommt die entwicklung der miniatuirkernspaltreaktoren in fahrt :shot
#4
customavatars/avatar32263_1.gif
Registriert seit: 28.12.2005
BRD - Lübeck
Stabsgefreiter
Beiträge: 338
jetzt auch unterwegs rippchen grillen :D
#5
customavatars/avatar116445_1.gif
Registriert seit: 14.07.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Jetzt geht das wieder los mit der Atomreaktor und Akkudauer-Fraktion. Denkt euch doch mal was neues aus!
#6
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Also orientiert man sich an der GTX 465 (ebenso 352 SPs, 44 TMUs, 32 ROPs und 256 Bit SI), nur halt mit deutlich niedrigeren Taktraten.

Nun ja - ich bin ja immer noch der Meinung, dass man, wenn man diese Leistung benötigt, lieber ein Desktop-System holen sollte - schon alleine deshalb, weil man dauerhaft am Stromnetz hängt - aber für jmd, der auch mal unterwegs @ High zocken möchte und das Geld hat, warum nicht ?!

mfg
Edge
#7
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
Für Leute die gerne was heißes auf dem Schoß haben genau das richtige :lol:
#8
Registriert seit: 13.05.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3728
Genau, bald wird es wieder massig News geben, wieso Herr XXX auf einmal Impotent geworden ist.
#9
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
Zitat cVd;14643920
Genau, bald wird es wieder massig News geben, wieso Herr XXX auf einmal Impotent geworden ist.


Das wohl eher nicht aber in den Kliniken werden sich die Verbrennungen von bestimmten Körperteilen häufen.
#10
customavatars/avatar134878_1.gif
Registriert seit: 19.05.2010
Hessen.
Hauptgefreiter
Beiträge: 228
Ich dachte der soll auf einem GF104 aufbauen?
#11
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Danke für die News.

Sehr interessant, mal sehen wie er sich gegen die Mobility reihe der ATI Fraktion Schlägt.
#12
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Unter der News steht Notebook Forum, aber wir sind hier im Grafikkarten Forum.

Interessant zu diesem Thema finde ich die HT4U News. Übrigens sehe ich HT4U und HWL als die einzigen Seiten an, die neutrale News schreiben. Alle anderen Seiten machen für mich den Eindruck, dass ihnen die Member völlig egal sind, Hauptsache es klickt.

HT4U schreibt, dass die GTX 465M ein 256bit Speicherinterface haben soll. Allerdings kann es auch sein, dass es GTX 465M Chips geben soll die dann nur über einem 128bit SI mit dem Speicher verbunden werden. Was dann doch die Leistung sehr einschränken wird.

Bei AMD gibt es generell nur ein 128bit SI für die High End Mobilkarten. Allerdings muss man bei der 5850M aufpassen. Während die 5870M nur mit GDDR5 ausgerüstet werden darf, dürfen die Hersteller bei der 5850M GDDR5, GDDR3 und sogar DDR3 Speicher verbauen. Bei einem 128bit SI sind DDR3 eine erhebliche Leistungsbremse.

Wie so oft wird natürlich der Kunde der Depp sein. Eine Speicherinterface Angabe habe ich noch nie gesehen bei einer Notebook Grafikkarte und ich habe auch schon Notebooks angesehen mit 5850, bei dem keine Angaben gemacht wurden, welcher Art von Speicher verbaut ist.

Im Endeffekt bleibt wieder der Kunde, der sich nicht ganz so gut auskennt, auf der Strecke.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]