> > > > NVIDIA GeForce GTX 460 im Juli und GTX 465 im Juni?

NVIDIA GeForce GTX 460 im Juli und GTX 465 im Juni?

Veröffentlicht am: von

nvidiaEs war ein stupides Hin und Her, wenn man in den letzten Tagen die Gerüchteküche um die NVIDIA GeForce GTX 460 bzw. GTX 465 verfolgte. Ein wenig Licht ins Dunkle konnten nun die türkischen Kollegen von Donanimhaber.com bringen. Demnach soll die NVIDIA GeForce GTX 465 im Juni offiziell vorgestellt werden, während es mit der NVIDIA GeForce GTX 460 im Juli einen weiteren 3D-Beschleuniger geben soll. Letztere ist dabei nochmals in ihren Einheiten beschnitten und kann lediglich auf 786 MB GDDR5-Videospeicher, der über ein 192 Bit breites Interface angebunden sein soll, zurückgreifen. Zieht man Fudzilla.com als weitere Quelle heran (wir berichteten), so könnte die maximale Leistungsaufnahme der kommenden Mittelklasse-Grafikkarte zwischen 150 und 200 Watt liegen. Weitere Eckdaten sind jedoch nicht bekannt. Der schnellere Bruder basiert hingegen weiterhin auf dem GF100, besitzt 352 skalare Einheiten, 44 TMUs, 32 ROPs sowie einen 1024 MB großen Speicher samt 256-Bit-Interface. Die Taktraten belaufen sich aktuellen Informationen zufolge auf 607/1215/3206 MHz.

Damit erscheinen uns die Gerüchte der letzten Wochen etwas klarer: Die NVIDIA GeForce GTX 465 soll weiterhin am 01. Juni vorgestellt werden, während irgendwann im Juli mit der NVIDIA GeForce GTX 460 ein langsameres Modell folgen wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 27.06.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1071
ich hab doch schon genug einschränkungen gemacht. worauf ich mich bezogen hab, sind u.a. 2 artikel von 3dcenter:
http://www.3dcenter.org/artikel/details-zu-nvidias-performance-chip-gf104
http://www.3dcenter.org/artikel/neue-informationen-zu-nvidias-gf104-gf106-und-gf108

wie schon gesagt kann das gut passen mit dem 192bit SI ud enstprechend kleinerem chip, denn wenn man einem 256bit SI mit gddr5 ordentlich feuer machen will, braucht man schon was à la 5800.
aber am besten wär doch echt die variante mit 256 shader ohne die speziellen double precision, 64 TMUs, 32 ROPs und 256bit SI
*träum*
wär doch mal n super 88er gt nachfolger
zum preispunkt hab ich was von 250 - 280 zum einstieg gehört *orakel*
das würd auch zu ner starken performance passen *nochmehrorakel*
dagegen hätte die 465 trotz schwacher spieleleistung noch vorteile:
-bessere performance bei cuda, physx und tesselation
-465 im namen > 460 im namen
-kann im winter besser als heizung herhalten
#6
Registriert seit: 27.06.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1071
warum trennt der comment bot so bescheiden??
#7
customavatars/avatar91822_1.gif
Registriert seit: 19.05.2008
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 818
Hier My Galaxy GTX 470 GC is identified as a GTX 465 - Overclock.net - Overclocking.net hat einer ne GTX470 Bestellt und so wie es aussieht eine GTX465 bekommen.
Benchs gibts auch schon.
#8
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Tatsächlich - das ist ja mal :fresse:

Anscheinend wurd das 465er BIOS ab Werk drauf geflasht oder so.

Er wird die Karte dann bestimmt umtauschen. ;)


Ist aber nicht schlecht, schon mal ein paar Benches zu haben.


E: Hab mal die Vantage P Scores verglichen -> die "GTX 465" ist 27% im Gesamtscore und 29% im GPU Score langsamer als die GTX 470 (jeweils mit PhysX on).
Somit sollte man die Karte leistungsmäßig wohl eher auf HD 5830 Level einsortieren.

P.S.: In Vantage P (Gesamtscore) ist die HD 5830 aufgerundet 16% langsamer als die HD 5850; die GTX 470 ist 7% schneller als die HD 5830
(jeweils bei CB mit i7 965X @ 3.87 GHz).

Vergleichen kann man die Ergebnisse von der HD 5830 und der "GTX 465" nicht -> dort war leider PhysX aktiviert.


mfg
Edge
#9
customavatars/avatar4528_1.gif
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2559


Die Vermutungen zur 465er duerften damit bestaetigt sein.

Quelle
#10
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
in der schönsten Stadt der welt.
Admiral
Beiträge: 20886
"Die Grafikkarte ist ca. [COLOR="Red"]25 Zentimeter[/COLOR] länger als die GTX 470"

aha ! dann wird sie in nur sehr sehr wenige PCs passen !:shot:

Bild der GTX 465 durchgesickert - News Hartware.net
#11
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Hehe - peinlich, peinlich @ Hartware.net ! :fresse:

Sie meinen wohl mm -> das würde quasi passen -> GTX 480 PCB Länge -> 26,7 cm (GTX 470 PCB Länge = 24,1 cm) ! ;)

E: Hehe, hatte selbst cm statt mm hingeschrieben -> fixed. ;)

mfg
Edge
#12
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
in der schönsten Stadt der welt.
Admiral
Beiträge: 20886
Zitat Edgecrusher86;14624173
Hehe - peinlich, peinlich @ Hartware.net ! :fresse:

Sie meinen wohl cm -> das würde quasi passen -> GTX 480 PCB Länge -> 26,7 cm (GTX 470 PCB Länge = 24,1 cm) ! ;)

mfg
Edge


eher mm was dann 2,5cm währen!, da jede karte +25cm ja wohl nicht reinpasst oder ! GTX470=24,1+25=49,1cm ??)
25cm ist etwa das doppelte was du im Spiegel sehen kannst !:lol:
#13
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Hast recht - hatte selbst mm im Kopf, aber auch cm geschrieben - war wohl durch den Artikel geschädigt ! :fresse:
#14
Registriert seit: 15.10.2002
genau hier...
Leutnant zur See
Beiträge: 1158
Zitat Hardwarekenner;14624150
"Die Grafikkarte ist ca. [COLOR="Red"]25 Zentimeter[/COLOR] länger als die GTX 470"

aha ! dann wird sie in nur sehr sehr wenige PCs passen !:shot:

Bild der GTX 465 durchgesickert - News Hartware.net


Irgendwie habe ich nur dies lesen können und das ist schon richtig geschrieben,oder?


"Die Grafikkarte ist [U]mit[/U] ca. 25 Zentimeter gut [U]einen Zentimeter länger[/U] als die GTX 470."

Quelle Hardware.net
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]