> > > > PowerColor bringt Radeon HD 5550 PCS+

PowerColor bringt Radeon HD 5550 PCS+

Veröffentlicht am: von

powercolorMit 320 Streamprozessoren (64 5D), 16 Textureinheiten, 8 ROPs und 512 MB Speicher dürfte die ATI Radeon HD 5550 die Herzen einiger HTPC-Anwärter höher schlagen lassen. Doch bislang gab es das Modell fast nur mit lärmenden Mini-Lüfter. Diesem Problem hat sich AMD-Boardpartner PowerColor nun angenommen und eine PCS+-Variante ins Leben gerufen. Ausgestattet mit dem üblichen PCS-Kühler, welcher bislang in Sachen Lautstärke durchaus überzeugen konnte, soll der kleine 3D-Beschleuniger nicht nur die Ohren schonen, sondern auch einen stabilen Betrieb mit höheren Taktraten ermöglichen. So drehte PowerColor leicht an der Taktschraube und lässt die Radeon HD 5550 PCS+ mit 650 respektive 900 MHz arbeiten, während das Referenzmodell 550/800 MHz vorsieht. Dazu gibt es insgesamt 512 MB GDDR5-Videospeicher, welcher wie gewohnt über 128 Datenleitungen kommuniziert. Ein kleines Manko aber bleibt: So nimmt die neue DirectX-11-Grafikkarte zwei Slots ein. Auf dem Singleslot-I/O-Shield stehen ein VGA-Ausgang, ein DVI-Anschluss ein HDMI-Port bereit.

Die PowerColor Radeon HD 5550 PCS+ soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein.

powercolor_hd5550pcs-01

powercolor_hd5550pcs-02

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar50225_1.gif
Registriert seit: 26.10.2006

Admiral
Beiträge: 12005
Für ein HTPC sicher nett und ein bissi Gaming (etwa HD3850 Performance) ist auch drin :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC-RTX1080TI

    Nach der Veröffentlichung und den ausführlichen Tests zur GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 Founders Edition kommen wir nun zum ersten Test eines Custom-Modells. ZOTAC konnte uns die Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP bereits zum Start der neuen Generation zur Verfügung stellen, ein... [mehr]