> > > > ATI Mobility Radeon HD 545V gesichtet

ATI Mobility Radeon HD 545V gesichtet

Veröffentlicht am: von

msiIn seiner neusten Pressemitteilung kündigte MSI jetzt ein weiteres Notebook für den Mainstream-Markt an. Doch das Besondere am MSI CX705MX ist nicht das 17,3-Zoll-Display mit seiner nativen Auflösung von 1600x900 Bildpunkten oder der schnelle Intel-Core2-Duo-Prozessor, sondern vielmehr die integrierte ATI Mobility Radeon HD 545V mit 512 MB Videospeicher. Ein Blick in das AMD-Datenblatt lässt aber nichts Gutes verheißen. Mit 80 Streamprozessoren (16 5D), wahlweise GDDR3- oder DDR2-Speicher und der 55-nm-Fertigung erinnert das Modell doch sehr stark an einen Ableger der ATI-Mobility-Radeon-HD-4500-Serie. DirectX-11-Unterstützung bleibt also wohl aus. Ein genauerer Blick auf die AMD-Homepage bringt zwei weitere mobile Grafiklösungen zum Vorschein. Während die ATI Mobility Radeon HD 560v an die Radeon-HD-4600-Serie erinnert, gleicht die ATI Mobility Radeon HD 530v der HD-4300-Serie. Insgesamt also wohl ein simples Rebranding.

msi_cx705mx

Ansonsten besitzt das neue MSI-Notebook eine 2,5-Zoll-Festplatte mit wahlweise 250, 320 oder auch 500 GB und hält zudem einen 4-in-1-Kartenleser sowie Wireless-LAN nach 802.11-b/g/n-Standard und Bluetooth 2.1 bereit. Eine 1,3-Megapixel-Webcam, HDMI, VGA-Buchse, drei USB-2.0-Schnittstellen und die üblichen Sound-Anschlüsse runden das Gesamtpaket weiter ab. Damit dem 414 x 267 x 37,2 mm großen und rund 3,0 Kilogramm schweren Mainstream-Notebook nicht so schnell die Puste ausgeht, spendierte man ihm einen 6-Zellen-Akku. Das neue MSI CX705MX soll demnächst – zusammen mit Windows 7 Home Premium – ausgeliefert werden. Einen genauen Termin und erste Angaben zum Preis bleibt man uns aber noch schuldig. Auch in unserem Preisvergleich ist der mobile Begleiter bislang nicht gesichtet worden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 11.04.2010

Matrose
Beiträge: 2
Was vielleicht erwähnenswert ist ist, dass die 5x0v Serie eine auf Druck vom OEM Markt ausgeführte umlabelung der hd 4xx0 Mobile Serie ist. ATI kann man immerhin zugute halten, dass sie die umgelabelten Grakas sehr deutlich markiert.
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5653
Wo ist das sehr deutlich markiert? Wenn ich Laie bin, schonmal was von HD5xxx gehört habe liegt der Gedanke an diese Reihe bei dem Namen doch sehr nahe. Das ist mindestens genauso irreführend wie bei NV.
Die schenken sich dort beide nichts. Am Ende wollen sie doch alle nur unser Geld, da handelt keine Firma \"moralischer\" als die andere. Solange es den nötigen Rechtsrichtlinien entspricht, wenn sie denn vorhanden sind, ist alles in Butter.
#3
customavatars/avatar42399_1.gif
Registriert seit: 02.07.2006
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2122
naja... auch nen laie kann 500 von 5000 unterscheiden ^^
#4
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
das V sollte schon deutlich sein

besser als ne Gt 230 als GT330 zu verkaufen :D

trotzdem seh ich das kritisch

wenn das V drin bleibt und die zahlen nur 3stellig bleiben wäre es ok
#5
Registriert seit: 11.04.2010

Matrose
Beiträge: 2
leider scheint ATI jetzt doch aufgeben zu haben die umgelabelten zu markieren...
Mobile HD 46x0 = HD 560v = Mobility HD 5165.

Absolutes Nameschaos. Typisch BWLler, wenn die einmal kapiert haben wie man etwas nicht macht, dann tun sie es konsequent immer und immer wieder.
#6
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
Verrat und Betrug seitens AMD/ATI am Käufer.
So zumindest hieß das damals als NV das Gleiche tat...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]