> > > > NVIDIA GeForce GTX 480: Gehen nur 8000 Stück an ausgewählte Händler?

NVIDIA GeForce GTX 480: Gehen nur 8000 Stück an ausgewählte Händler?

Veröffentlicht am: von

nvidiaDass die wenigen Modelle der NVIDIA GeForce GTX 480 und NVIDIA GeForce GTX 470, welche es rechtzeitig in den Handel geschafft haben, kurz nach dem offiziellen Start der neuen DirectX-11-Grafikkarten schnell vergriffen waren und die Kunden nun teilweise über Wochen auf ihre Fermi-Grafikkarten warten müssen, das war zu erwarten. Charlie Demerjian, einer der schärfsten NVIDIA-Kritiker, hatte schon weit vor dem Release des GF100 in einigen Belangen recht und ließ nun verlauten, dass in der nächsten Lieferung gerade einmal 8.000 GeForce-GTX-400-Karten weltweit an die Boardpartner ausgeliefert wurden. Wie gewohnt beliefert NVIDIA manch einen seiner Partner bevorzugt, doch auch zwischen den Händler und Herstellern sollen jetzt für den Erhalt der 3D-Beschleuniger Bedingungen gestellt worden sein. So klagt der österreichische Händler Hi-Tech über drei verschiedene NVIDIA-Partner.

Demnach müsse man für eine GeForce GTX 470 zehn und für eine NVIDIA GeForce GTX 480 zwanzig ältere Produkte mitbestellen. Auch beim Hersteller Nummer 2 freut man sich unterschwellig über den Kauf älterer Produkte, während ein dritter Partner dank langjähriger Geschäftsbeziehungen nach der dritten Bestellung eine Lockerung der Bedingungen verspricht. Ob die Österreicher Recht behalten und ob es auch hierzulande zu solch erschütternden Machenschaften gekommen ist, bleibt abzuwarten. In der kommenden Woche soll sich die Verfügbarkeit der neuen NVIDIA-Grafikkarten zumindest schon in Europa deutlich verbessern. Laut Fudzilla.com haben einige Händler ihre Bestellungen nun entgegennehmen können. In unserem Preisvergleich kostet die günstigste NVIDIA GeForce GTX 470 derzeit rund 339 Euro, während das Flaggschiff mit 479 Euro zu Buche schlägt. Einen Test der schnellen NVIDIA-Karte finden Sie im Übrigen unter diesem Link.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (28)

#19
Registriert seit: 20.02.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 250
Zitat
vor. Was für ältere Modell sollen denn bitte mitbestellt werden? Die G200(b) Grafikkarten sind doch auch nur in homöopathischen Mengen (und überteuert) verfügbar...

Bitte
GT2xx-Abnahmezwang für Händler durch Nvidia (war: NVIDIA = Mafia ;)) - ForumBase
Zitat
Erfreulicherweise wird Heute bei CB berichtet, dass die Boardpartner von ATI vorzeitig ihre Preise für die 58X0 Serie senken wollen, was die Nachfrage wohl erhöhen wird.

Niemals. Zumal die Kosten für die PCBs drastisch steigen werden.
PCB-Hersteller ziehen die Preise aufgrund gestiegener Rohstoff-Kosten an - Nachrichten bei HardTecs4U
#20
customavatars/avatar86892_1.gif
Registriert seit: 10.03.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3560
Der Shop heißt Di Tech nicht Hi Tech!
DiTech Computer
#21
Registriert seit: 20.02.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 250
Ähh
Erstens habe ich es nicht geschrieben. (Bei CB heiße ich genauso).
Und zweitens ist nicht ditech gemeint. Klicke einfach auf den LInk.
#22
Registriert seit: 25.01.2005
Dachau
Flottillenadmiral
Beiträge: 4101
Charlie Demerjian, was hat man dem Kerl alles gesagt, ATi Fanboy, Charlie Chaplin usw. :D
#23
Registriert seit: 20.02.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 250
Nur das Hitech wohl kaum von AMD oder Charlie bezahlt wird.;)

BTW
Wenn ein Nvidiamitarbeiter sich nicht erlaubt hätte Charlie eine zu verpassen, gebe die Hasstiraden wahrscheinlich nicht mal :D
#24
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888

Was mich aber stutzig macht ist das ich auf deren Startseite gehe und mir als erstes GTX 470 / 480 angepriesen werden. Nicht sehr konsequent von dem PC Laden.
#25
customavatars/avatar117716_1.gif
Registriert seit: 05.08.2009
Österreich
Gefreiter
Beiträge: 43
Zitat Sir_Nitro;14377666
Der Shop heißt Di Tech nicht Hi Tech!
DiTech Computer


In diesem Fall ist aber von Hi-Tech die rede.

HI-TECH Personal Computer | PC-Systeme & Zubehör
#26
Registriert seit: 11.04.2010

Matrose
Beiträge: 0
@ spielberg

Alternate versendet nach ganz €uropa und somit snd die dann bekommen Exemplare von sagen wir mal 1000 doch recht wenig. Sie verschicken insgesamt in 19 europäische
Länder

http://www.alternate.eu/indexEu.html

und somit kann man froh sein, wenn sie ~100-200 zu deutschen Käufern schicken. Ich gehe stark von einer Lieferbarkeit von ~ 2500 Stück für den deutschen Raum aus, und die anfängliche Nachfrage wird denke ich bei schätzungsweise 15000-25000 sein. Es wird einige Glückliche geben, aber auch viele, die noch einige Monate warten können.
es ist alles nur eine Schätzung also bitte nichts mit "Quelle" und so als Antwort schreiben....:)
#27
customavatars/avatar122961_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 932
Zitat airbag;14378016

Wenn ein Nvidiamitarbeiter sich nicht erlaubt hätte Charlie eine zu verpassen, gebe die Hasstiraden wahrscheinlich nicht mal :D


Quelle?
#28
Registriert seit: 20.02.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 250
@4dfx
Ist ist ein hartnäckiges Gerücht .;)
Von daher kann man eigentlich mit keiner ernsthaftne Quelle dienen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]