> > > > Kommt Anfang Juni auch eine NVIDIA GeForce GTX 460?

Kommt Anfang Juni auch eine NVIDIA GeForce GTX 460?

Veröffentlicht am: von

nvidiaKaum zwei Wochen nachdem NVIDIA seine ersten DirectX-11-Grafikkarten in den Kampf um die Performancekrone schickte, köchelt die Gerüchteküche noch immer vor sich hin. Erst gestern konnten wir ein mögliches PCB-Update der NVIDIA GeForce GTX 480 aufzeigen. Nun schwirrt auch eine kleinere Variante durch das Netz. Die Rede ist dabei von der NVIDIA GeForce GTX 460. Sie soll der direkte Gegenspieler zur ATI Radeon HD 5850 werden und bereits schon Anfang Juni offiziell auf den Markt kommen. Handfeste Informationen hierzu hält man bislang allerdings noch nicht bereit. Als sicher gelten allerdings ein 1024 MB großer GDDR5-Videospeicher und ein 256 Bit breites Speicherinterface. Möglichkeiten zur Spekulation gibt es aber genug.

GTX480_10_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sieht man davon ab, dass NVIDIA seine GeForce GTX 480 nicht - wie ursprünglich geplant - mit 512 Shadereinheiten, sondern lediglich mit 480 CUDA-Cores bestückte, könnte man dem neuen 3D-Beschleuniger insgesamt 384 skalare Einheiten attestieren, denn dann käme jede Karte mit jeweils zwei Streaming-Multiprozessoren (SM) weniger daher. Hinzu kommt, dass bei jeder Beschneidung auch jeweils ein 64-Bit-Controller und zwei Speicherchips wegfallen würden. Zu den insgesamt 12 Shaderclustern kämen dann noch 48 Textur-Mapping-Units hinzu. Sofern die Angaben zur Speicherausstattung tatsächlich stimmen und NVIDIA seine aktuelle Fermi-Architektur nicht grundlegend geändert hat, könnte man dem neuen Chip 32 ROPs vorsaussagen. Über die Taktraten lässt sich noch weit weniger sagen – die Spekulationen wären wohl zu weit aus der Luft gegriffen. Die NVIDIA GeForce GTX 460 soll bereits am 01. Juni das Licht der Welt erblicken.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar94393_1.gif
Registriert seit: 05.07.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3903
12. April ist Stichtag. ;) Wenn am 12. die Regale immernoch leer sind ist auch bei mir die Grenze der Geduld überschritten.
#4
customavatars/avatar91255_1.gif
Registriert seit: 11.05.2008
Raum Stuttgart
Stabsgefreiter
Beiträge: 377
@junkie ich könnte 1000 € drauf wetten das du selbst wenn du den ganzen 12ten april versuchst eine zu bekommen keine kriegst ;)
#5
customavatars/avatar122961_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 932
Zitat Nikolaus117;14365029
@junkie ich könnte 1000 € drauf wetten das du selbst wenn du den ganzen 12ten april versuchst eine zu bekommen keine kriegst ;)


word!
#6
customavatars/avatar20805_1.gif
Registriert seit: 16.03.2005
Hirschau, Bayern
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1458
\"Sie soll der direkte Gegenspieler zur ATI Radeon HD 5850 werden ...\" und braucht trotzdem mehr Strom als die HD 5870!
#7
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Zitat purehaTe
\"Sie soll der direkte Gegenspieler zur ATI Radeon HD 5850 werden ...\" und braucht trotzdem mehr Strom als die HD 5870!

Woher weißt du das? Hast du schon eine GTX 460?
Ich denke eher, dass die GTX 460 einen Idle Verbrauch wie eine 5850 haben wird, aber eher die Leistung einer 5850 zeigen wird, als die Leistung der falsch benannten 5830. Eine GTX 470 zieht 5W mehr im Idle als eine 5870, liegt aber von der Leistung auch mal vor dieser. Klar unter Last sind die High-End Karten von AMD nicht zu toppen im Verbrauch. Wichtig bleibt aber weiterhin der Idle Verbrauch. Die GTX 480 ist nur ein Mittel zum Zweck um unbedingt schneller zu sein, egal welche Konsequenzen das hat. Die GTX 470 ist aber nicht so schlecht
und leidet unter dem schlechten Image der 480.
#8
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Entweder die GTX 460 ist die "Rest-Verwertung" des GF100 (ähnlich HD 5830) oder basiert schon auf GF104 - dann vielleicht mit 64 TMUs. Wobei es für GF104 basierte Karten anfang Juni zu früh sein könnte - hängt halt davon ab, wann das TapeOut wirklich stattfand. Man spekuliert ja für die stärkste Version des GF104 (vielleicht auch mit 256 SPs) mit einem Lastverbrauch von um die 150W.

Mal sehen, ob sich die Karte dann etwa auf HD 5850 Level einsortiert oder leicht darunter (und damit gegen die HD 5830 gesetzt wäre). Die HD 5870 ist halt teils doch flotter als die 470er. Ich persöhnlich sehe die GTX 470 daher eher als Gegenspieler der HD 5850 (preislich aber etwas schlechter aufgestellt).

Was noch erwähnenswert ist und in der "Quell-News" steht - wie auch bei der HD 5830 soll es kein einheitliches Referenz-Design geben, sprich die Boardpartner haben freie Hand, was effizientere Kühllösungen bescheren dürfte.

Zitat
Noteworthily, there won’t be a standard design of GeForce GTX460 – instead, the AICs have their own design rights.
#9
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Sry - Doppelpost (war eben im News-Bereich - da geht das Anhängen an den letzten Beitrag nicht. :fresse:)
#10
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4648
Zitat 4dfx;14365072
word!


:lol:

Naja mal schauen, ich warte ja eh noch bis July August bin gespannt was NV bis dorthin zu bieten hat..
#11
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
GTX spricht allerdings mehr für den GF100 Chip. Zumindest hieß es damals mal das Karten mit den kleineren Chips GTS etc im Namen tragen.

Eigentlich ist es relativ egal für den Endanwender. Leistung und Verbrauch sollten keinen Unterschied machen.
#12
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Das stimmt - also wohl eher eine Maßnahme, um die GF100 Ausbeute durch Teildeaktivierung weiter zu erhöhen (wie beim RV870 LE bei der HD 5830 geschehen).
Aber zum Glück wird die NV Karte wahrscheinlich 32 ROPS und nicht nur 16 haben - sprich mit 8xAA wird man nicht so einbrechen wie die Radeon,
die dann des öfteren nur 10% oder geringfügig schneller als die HD 5770 ist.

Normal sollte der GF104 (gehobenes Midrange) als GTS 450 und niedriger kommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]