> > > > HIS stattet HD 5870 mit iCooler aus

HIS stattet HD 5870 mit iCooler aus

Veröffentlicht am: von
his

Bei den gestern vorgestellten HD 5830-Karten war auch ein Modell von HIS dabei, das auf den unternehmenseigenen Kühler "iCooler V" setzt (wir berichteten). Jetzt wurde bekannt, dass HIS auch eine HD 5870 mit diesem Kühlsystem auf den Markt bringen wird. Gleich zwei Versionen diesr Karte wird es geben: die "HD 5870 iCooler V" und die "HD 5870 iCooler V Turbo". Beide Modelle werden wiederum mit und ohne Download-Gutschein für Call of Duty: Modern Warfare 2 ausgeliefert werden - je nachdem unterscheidet sich auch der Aufkleber auf dem Kühler. Während die einfache "iCooler V"-Variante mit den HD 5870-Referenztaktraten von 850/1200 MHz (GPU/Speicher) arbeitet, dreht HIS bei der "HD 5870 iCooler V Turbo" etwas an der Taktschraube - der GPU-Takt wird auf 875 MHz erhöht, der Speichertakt auf 1225 MHz.

In unserem Preisvergleich werden beide Versionen bereits gelistet. Die "HD 5870 iCooler V" ab 444 Euro und die "HD 5870 iCooler V Turbo" ab 469 Euro. Beide Karten sind aber noch nicht lieferbar, die jetzt noch überhöht wirkenden Preise dürften sich bei Verfügbarkeit der "iCooler V"-Modelle etwas anpassen.

 

HIS_HD_5870_iCooler_V

 

HIS_HD_5870_iCooler_V2

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Ohne den Aufkleber richtig schick das Ding!
#2
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26660
mich interessiert eher die Lautstärke des Kühlers unter Last. Aussehen ist nebensächlich.
#3
Registriert seit: 22.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 767
Was sind den das für abartige Preise? Nur weil da ein anderer Kühler drauf ist (der mir aber richtig gut gefällt) bzw. lächerlich wenig an der Taktschraube gedreht wurde, meint man deutlich über 400€ verlangen zu dürfen. Schon bei der Club3D HD5870 Custom (439€ UVP) habe ich gedacht, dass diese Preisangabe nur ein Fehler sein kann, aber offensichtlich meint man diese Preise wirklich ernst.

Ich habe eine Club3D HD5870 im Referenzdesign, die ich zugegeben sehr günstig für 290€ gekriegt habe, aber ich bin doch nicht bereit für ein paar C° oder db weniger deutlich über 400€ auszugeben. Natürlich ist die HD5870 angesichts der Leistung und momentanen Stellung am Markt nicht grundsätzlich überteuert.
#4
Registriert seit: 27.06.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1071
zu dem preis würd ich mir lieber ne lightning holen.
imho war his am anfang echt ein premium-hersteller. seit ca. 3 jahren gibts meist einheitsbrei zu überhöten preisen.
aber vielleicht erreicht sie ja auch eine normale preisnivea...
#5
Registriert seit: 22.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 767
Da würde ich mir auch ganz klar eher die MSI Lightning holen, die wahrscheinlich wesentlich hochwertiger ist in allen wichtigen Belangen (Kühler,Spannungsversorgung,PCB,OC-Verhalten) und mittlerweile bei Alternate für 444€ gelistet ist (aber nicht lieferbar), wobei Alternate ja nicht gerade als günstiger Shop zu sehen ist.
#6
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3309
hmm.. zu meiner Radeon Zeit war HIS immer was \"besonderes\" und hat dafür auch den Preis verlangt.. Hat sich einfach nicht geändert vom Preis, auch wenn es nun entsprechende Konkurrenz auf dem Markt gibt. Aber auch hier finde ich die Karte wieder mal sehr schick (ohne aufkleber)..
Würd aber momentan eh noch warten bis NV mal den poo hochbekommt.. das sollte doch sicherlich auswirkungen auf den preis haben. War beim release der 200er serie ja umgekehrt auch der fall.
#7
Registriert seit: 22.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 767
HIS ist ein sehr guter Hersteller keine Frage und das wollte ich damit auch nicht in Frage stellen. Trotzdem sind die Teile einfach zu teuer, wenn man den Mehrwert in Bezug zu einer HD5870 im Referenzdesign setzt.
#8
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Zitat MoD23;14085385
Was sind den das für abartige Preise? Nur weil da ein anderer Kühler drauf ist (der mir aber richtig gut gefällt) bzw. lächerlich wenig an der Taktschraube gedreht wurde, meint man deutlich über 400€ verlangen zu dürfen. Schon bei der Club3D HD5870 Custom (439€ UVP) habe ich gedacht, dass diese Preisangabe nur ein Fehler sein kann, aber offensichtlich meint man diese Preise wirklich ernst.

Ich habe eine Club3D HD5870 im Referenzdesign, die ich zugegeben sehr günstig für 290€ gekriegt habe, aber ich bin doch nicht bereit für ein paar C° oder db weniger deutlich über 400€ auszugeben. Natürlich ist die HD5870 angesichts der Leistung und momentanen Stellung am Markt nicht grundsätzlich überteuert.

Schon wahr, der Preis ist wirklich völlig übertrieben :stupid:
Die momentanen 360€ für eine Referenz-5870 sind ja schon happig, aber 80€ mehr für einen anderen Kühler (der mit dem kleinen Lüfter drauf wohl noch nicht mal besonders leise ist) ist wirklich Straßenraub :shot:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]