> > > > GF100-Grafikkarten umbenannt: GTX 480 und GTX 470

GF100-Grafikkarten umbenannt: GTX 480 und GTX 470

Veröffentlicht am: von
nvidia

Überraschenderweise wurde jetzt bekannt, dass NVIDIA die kommenden GF100-Grafikkarten doch nicht wie erwartet als GTX 380 bzw. GTX 360 benennen wird. Über Twitter ließ NVIDIA folgendes Statement verbreiten: "Fun Fact of the Week: GeForce GTX 480 and GeForce GTX 470 will be the names of the first two GPUs shipped based on our new GF100 chip!"

Die Kollegen von Anandtech hatten ursprünglich ihre Zweifel an der Glaubwürdigkeit dieser Information. Nachdem NVIDIA aber bestätigt hat, dass die Nachricht wirklich über den firmeneigenen Twitter-Kanel lief, kann diese Information als offiziell angesehen werden.Was NVIDIA mit diesem Schritt genau bezwecken will, ist noch nicht klar. Es gibt bereits ein Produkt der GeForce 300er-Reihe, die GeForce 310 (eine umbenannte GeForce 210 für den OEM-Markt). Doch in der Vergangenheit hat NVIDIA sich auch nicht davon abhalten lassen, innerhalb einer gleichnamigen Produktreihe Grafikkarten unterschiedlicher Generationen anzubieten. Gegebenenfalls soll der größere Sprung in der Versionsnummer jedoch auch einfach nur einen größeren Leistungssprung suggerieren.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (58)

#49
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17529
Joa - die Einführungspreise sind total Latte... die sollen nur mal langsam ausm Arsch komm...

Bei mir is nen TrippleCF geplant un ich möchte für die 3. net genausoviel hinblättern wie für die ersten beiden :D
#50
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
ich finde die namen nicht grade gelungen....erinnern an die hd4xx0 reihe.
Gtx480=hd4870
gtx470=hd4770

das ist das erste, dass mir durch den Kopf geschoßen ist, als ich den Titel gelesen habe.
Bitte fangt jetzt nicht über Sinn oder Unsinn des Beitrages an zu philosophieren, ich wollte nur meinen ersten Gedanken dazu kunt tun
#51
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5379
Komische Gedanken hast Du:fresse: Dann fällt Dir bei der 9800GT ja auch sofort die 9800Pro ein, was.:D

Mir ist egal wie die Dinger heissen, Hauptsache Leistung satt!
#52
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
irgendwie schon xD
die namen ähneln sich halt sehr und für den Laien wird es schwer dort einen Unterschied festzustellen, wobei Nvidia sich da ja selber mit schaden würde
#53
customavatars/avatar127911_1.gif
Registriert seit: 25.01.2010
Großraum Stuttgart
Matrose
Beiträge: 9
Naja ich glaube was die Bennenung angeht, läuft es bei Nvidia nicht anders wie in anderen großen Unternehmen. Die Entwicklungsabteilung erarbeitet ein Projekt und lässt sich einen Namen einfallen, der sich dann in der Cheffetage möglichst gut verkauft um eine Absegnung zu erhalten.

Von mir aus könnten die Karten auch Fritz 1.2 gtk oder so heißen...
(@Neurosphere hier nochmal den Picard bitte :d)

mal sehen was die Karten reißen werden...
#54
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
hehe stimmt schon ;) wollte halt nur mal meinen ersten Gedanken dazu posten :)
bin auch gespannt auf die Kärtchen und dann gibts auch endlich bei mir ne dx11 karte :) die bessere (Preis/Leistung) wird siegen *g*[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:51 ---------- Vorheriger Beitrag war um 19:51 ----------

[/COLOR]hehe stimmt schon ;) wollte halt nur mal meinen ersten Gedanken dazu posten :)
bin auch gespannt auf die Kärtchen und dann gibts auch endlich bei mir ne dx11 karte :) die bessere (Preis/Leistung) wird siegen *g*
#55
Registriert seit: 10.01.2010

Matrose
Beiträge: 26
es ist ja nicht so das sie die Namen ohne Sinn und verstand vergeben wenn ich mich richtig erinnere war das doch auch mal so das bei den nvidia karten die erste stelle die Chip Generation dargestellt hat die zweite zahl die Leistungsstärke die beiden letzten bzw. momentan nur die Letzte sonder Editionen

wofür das GS GTX und GT steht weis ich bis heute leider nicht genau

aber ich schliss mich der Meinung der Vorposter an Hauptsache Leistung stimmt :drool:.
#56
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
GT, GTS und GTX sollen sportlich klingen und die Assoziation von Geschwindigkeit erwecken. Im Endeffekt sind es eh nur Bezeichnungen, die rein gar nichts über die Leistung aussagen. Sprich, es ist (und soll wohl auch nicht so sein) klar und deutlich ersichtlich, wo man das Produkt einordnen kann (nach der ganzen Umbenennungsorgie erst recht nicht).
#57
customavatars/avatar125190_1.gif
Registriert seit: 15.12.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2530
Ich habe am Anfang nicht damit gerechnet, aber im Nachhinein eine logische Fortsetzung der 100/200-Serien.

GeForce 100-Serie = wenige umbenannte Vorgängerkarten, OEM-Markt

GeForce 200-Serie = neue Modelle und Umbenennung einiger High-End-Modelle aus der vorigen Serie

Also 100 = 300 und 200 = 400.

An sich ist diese Idee ja nicht schlecht, da man dadurch (wenn man sich mit diesem Thema beschäftigt) den Eindruck bekommt, als ob die Karten von der "angezeigten" Leistung her angepasst wurden (z.B: 9500GT, die ist ja heutzutage leistungsmäßig schlechter als damals, also wurde die niedriger eingestuft, also nur noch Unterklasse 2 statt 5 -> GT120).
Nur für Ottonormalverbraucher ist dies leicht verwirrend. Aber dies wird leider meistens durch gewisse Werbung verstärkt (letztens in nem Prospekt gelesen: "GeForce 6200, schneller DDR Speicher für Spiele, für alle Anwendungsbereiche, Gaming-Power" oder so ähnlich hieß es). Hat also Vor- und Nachteile solch ein Verfahren bei den Serien-Benennungen.

Obwohl ich mir schon eine Radeon HD 5770 geholt habe und zufrieden mit dieser bin, warte ich gespannt auf die neuen GeForce-Karten, da ich vorher schon immer GeForce-Karten verbaut hatte. Für mich ja immer wieder interessant, wie schnell die Technik voranschreitet. :)


Edit:

Zitat PCZeus;13909600
GT, GTS und GTX sollen sportlich klingen und die Assoziation von Geschwindigkeit erwecken. Im Endeffekt sind es eh nur Bezeichnungen, die rein gar nichts über die Leistung aussagen.


GT -> GTS -> GTX

GT = Mainstream
GTS = Performance
GTX = High-End

Ist so nicht in etwa die Einteilung? Also sagen die Kürzel für mich schon etwas über die Leistung aus ;)
#58
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33030
Zitat Pazox;13911191
GT -> GTS -> GTX

GT = Mainstream
GTS = Performance
GTX = High-End

Ist so nicht in etwa die Einteilung? Also sagen die Kürzel für mich schon etwas über die Leistung aus ;)


Nur muss man das wissen... Man wird also gezwungen sich zu informieren, oder man kauf Mist.
Und genau an dem Punkt würde es auch jegliche andere Namenszusammensetzung tun.

Anhand der Kürzel kann man nichts erkennen ohne zu wissen für was diese stehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]