> > > > GF100 im Performance-Preview

GF100 im Performance-Preview

Veröffentlicht am: von

nvidiaSo langsam kommt der GF100 in Fahrt. Nachdem NVIDIA die Fermi-Architektur schon vor Monaten offiziell vorstellte und auch die ersten Tesla-Varianten, welche allerdings erst viel später erhältlich sein sollten, in den Dienst stellte, gab die kalifornische Grafikschmiede gestern unerwartet weitere Details bekannt – wohlgemerkt wenige Tage nach der letzten großen Messe in Las Vegas. Doch so wirklich handfeste Daten lassen noch immer auf sich warten. So bleiben die Taktraten, die endgültige Speicherausstattung, die Textur-Units und nicht zuletzt die Performance weiter unter Verschluss. Für Letztere kann man jetzt wohl einen kleinen Ausblick geben. So erhielten die Kollegen von hardwarecanucks.com einen tieferen Einblick in ein NVIDIA-Demo-System. Darin waren nicht nur ein Intel Core i7 960 samt 6-GB-DDR3-Arbeitsspeicher und ein ASUS-Rampage-II-Extreme-Mainboard verbaut, sondern auch der kommende High-End-Chip des Hauses.

Bei einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten und hinzugeschaltenem Antialiasing (4x) erzielte der heiß erwartete 3D-Beschleuniger in Far Cry 2 84,2 Bilder pro Sekunde. Zu Hause bemühten sich die Kollegen dann das Testsystem nachzustellen und erreichten mit einer ATI Radeon HD 5870 mit 64,27 FPS rund 20 FPS weniger. Eine NVIDIA GeForce GTX 285 brachte es hingegen nur auf 50,33 Bilder. Da dieses System nicht zu 100 Prozent dem NVIDIA-Demo-System entspricht, sind diese Werte nur bedingt aussagekräftig, erlaubten aber – sofern man diesen Angaben wirklich Glauben schenken kann – einen guten Ausblick auf die Performance des GF100. Setzt man die Auflösung höher, zeichnet sich kaum ein anderes Bild ab.

hardwarecanucks_gf100_performance_preview-01

hardwarecanucks_gf100_performance_preview-02

Passend dazu entdeckte der User Nebulus aus dem Forum unserer Partnerseite Planet3DNow! auf der Videoplattform Youtube.com ein weiteres Video, welches die Leistung der kommenden NVIDIA-Grafikkarte zeigen soll. Auch hier liegt die besagte Karte an der Spitze.

Inwieweit die hier gezeigten Ergebnisse aussagekräftig sind, bleibt abzuwarten. Spannend wird es wohl bis zum Schluss bleiben!

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (53)

#44
Registriert seit: 09.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 622
Zitat jelais99;13799940
Und womit begründest Du Deine Vermutung bezüglich der Performance der 360 GTX?


Weil es einfach nur so sein kann. Nvidia ist ja nicht doof, die wissen genau das Ati ihre Preise senkt sobald ihre Karten am Markt sind.
#45
Registriert seit: 12.07.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 139
Zitat carlo33;13799857
Die GTX360 wird sicherlich schon 10-20% schneller als ne HD5870 sein, davon geh ich jetzt einfach mal aus will man den Launchpreis von ~350-400€uro halten.


Der fanboy mit sein 9800 GX2 quadsli ist wieder da.:bigok:
#46
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
\"Simuliert\"? Was für ein grober Unfug :stupid:
Wieder angebliche Benschmarks, mit denen man sich nur den Popo abputzen kann :shake:
#47
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat Asuka Sohryu L.;13805571
\"Simuliert\"? Was für ein grober Unfug :stupid:



Warum? Aus nem Test in dem die 285er gegen die 5870 angetreten ist und die 285er ähnliche Werte erzielt hat wie in dem Fermi System hat man dann die Werte der 5870 übertragen. Was daran nun Unfug sein soll erkläre mir mal...
#48
Registriert seit: 19.07.2006

Banned
Beiträge: 8427
Zitat Neurosphere;13805776
Warum? Aus nem Test in dem die 285er gegen die 5870 angetreten ist und die 285er ähnliche Werte erzielt hat wie in dem Fermi System hat man dann die Werte der 5870 übertragen. Was daran nun Unfug sein soll erkläre mir mal...


weil er einfach nur maulen und provozieren will und den artikel nicht gelesen hat
#49
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
Schäme dich, Asuka. :fresse:
#50
Registriert seit: 09.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 622
http://www.fudzilla.com/content/view/17325/1/

Möglicherweise war die Karte die zum Benchen verwendet wurde auch "nur" eine GTX360. :)
#51
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
Jo, vermutet man im 3DC schon länger.^^
#52
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
Falls ich nichts übersehen habe, dann wird hier nirgends erwähnt mit welchen detail einstellungen da gefahren wird. Nicht bei diesem von nvidia gestellten system und demzufolge auch nicht bei diesem nachgestellten system. Wie will man da wissen ob man auf der gleichen seite des buches ist?

Ich kann jedenfalls auf diesen verwackelten filmchen nicht entziffern ob die gleichen einstellungen verwendet wurden...

Insofern muss man weiter warten bis ernsthafte und verlässliche fakten auf den tisch kommen. Verstehe immer noch nicht wieso das so ein problem für nivida ist - pokern muss man eigentlich schon seit vielen monaten nicht mehr, sie sind bereits viel zu spät zur party.
#53
Registriert seit: 09.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 622
Zitat Gani;13807532

Insofern muss man weiter warten bis ernsthafte und verlässliche fakten auf den tisch kommen. Verstehe immer noch nicht wieso das so ein problem für nivida ist - pokern muss man eigentlich schon seit vielen monaten nicht mehr, sie sind bereits viel zu spät zur party.


Nvidia hat bisher das Glück das Ati bislang kaum liefern konnte, so daß sie keinen größeren Nachteil dadurch erfahren dürften.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]