> > > > ATI Radeon HD 5830 am 05. Februar?

ATI Radeon HD 5830 am 05. Februar?

Veröffentlicht am: von

amd64Während NVIDIA heute endlich ein paar weitere Fermi-Geheimnisse enthüllte (wir berichteten), kocht auch die Gerüchteküche des roten ATI-Lagers weiter vor sich hin. So soll nach dem bislang günstigsten DirectX-11-Chip, vertreten durch die ATI Radeon HD 5670, in Kürze ein weiteres Modell das Licht der Welt erblicken. Sofern man den Informationen auf VR-Zone.com Glauben schenken kann, soll die Grafiksparte der US-Amerikaner bereits am 05. Februar die ATI Radeon HD 5830 vorstellen, die leistungsmäßig zwischen dem RV840 und RV870 anzusiedeln ist und die ATI Radeon HD 4890 ersetzen soll. Viel ist jedenfalls noch nicht bekannt über den kommenden 3D-Beschleuniger. Derzeit geht man von 1280 Streamprozessoren (256 5D) aus. Sofern diese Angaben stimmen und AMD keine Änderungen an der Architektur vorgenommen hat, sollten dank der 16 SIMD-Einheiten insgesamt 64 Textur-Units bereit stehen, denn an jeder SIMD-Einheit sind vier TMUs gebunden. Über den Speicher sowie dessen Anbindung ist noch nichts bekannt. Denkbar wären aber nicht nur GDDR5-, sondern auch GDDR3-Speicherchips. Zudem sollten die Taktraten etwas nach unten korrigiert werden. Preislich stehen derzeit jedenfalls 239 US-Dollar im Raum. Wie gewohnt hält sich die US-Amerikanische Grafikschmiede bedeckt und äußerte sich bislang nicht zu diesen Gerüchten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar25354_1.gif
Registriert seit: 25.07.2005
Dresden
Bootsmann
Beiträge: 643
also ich denke auch, dass zwischen 5850 und 5770 noch eine menge luft ist (sowohl preislich als auch im hinblick auf die leistung). sicher wird ATI dort auch resteverwertung betreiben. wenn dann der chip eben nicht für 5850 tauglich ist, bekommt man dafür dann halt immer noch geld, wenn man ihn als 4830 laufen lässt. warum nicht?
#7
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 891
Zitat Pirate85;13793326
Naja, ich vermute eher die wird zwischen 5850 (229€) und 5770 (~145€) liegen... nehm mal an um die 180€.
Der Preis der HD5850 liegt aber derzeit bei mindestens 250€.;) Ich hab hier mal eine kleine Rechnung gemacht:

Wenn man die Differenz der günstigsten Preise im US Markt prozentual umrechnet ergibt das folgendes...

289$ für HD5850 und 239$ für HD5830 = 82,7%
250€ für HD5850 * 0,827 = 206€ für die HD5830
#8
customavatars/avatar11438_1.gif
Registriert seit: 21.06.2004
nähe Ffm
Oberbootsmann
Beiträge: 828
Zitat DarkLogic;13793020
nur wozu soll die 5830er gut sein?
eigentlich ist das spektrum an karten groß genug bei amd.
würde mich echt neugierig machen warum man ausgerechnet "die" kaufen sollte?

beste Grüße


Hä?
Was denn das für ne Logik?
Ist ein absolut logischer Schritt von AMD eine Karte zu bringen die die Leistungslücke zwischen 5770 und 5850 schließt.
Was denkste denn mit was AMD mehr Gewinn einfährt, mit der 5830 oder 5970? Im middle bzw. low segment macht man die Kohle, high segment (5970) dient als Penisverlängerung ala wer hat die schnellste.

Der Preis ist allerdings zu teuer im Vergleich zu der 4890.
Aber so ist das wenn die Konkurrenz nicht in die Pötte kommt...
#9
customavatars/avatar37164_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
Bayern, Oberpfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4734
180 Euro würden nicht für ne 5830 sprechen, wohl eher für ne 4890 (evtl. sogar ne OC-Version)...aber ne DX11 karte zwischen der 5850 und der 5770 wär schon nicht schlecht - weiß man schon ein paar technische daten?
eventuell ne 5770 mit 256bit SI, die sollte ja klar auf/über 4890 niveau sein?!
#10
customavatars/avatar55526_1.gif
Registriert seit: 10.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6356
Hi,
mich wundert es immer wieder das nichts vorher durchsackert, ich meine der 05.02 ist ja auch nicht mehr lange und vor einer woche wurde noch von 21.01 gesprochen.
#11
Registriert seit: 22.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 767
Ihr müsst es auch mal so sehen. Es ist doch vollkommen egal, ob man sich dann für die HD4890 oder die HD5830 entscheidet, das Wichtige ist in beiden Fällen es ist eine ATI. Das ist momentan auch ein großer Pluspunkt von ATI, dass man immer noch die alte Gen mit guter Verfügbarkeit auf dem Markt hat und diese zu einem unschlagbaren P/L-Verhältnis anbieten kann.

Gerade mit der alten Gen gräbt ATI nämlich den noch verbliebenen Absatz der alten NV GTX-Serie ordentlich ab, denn sie bieten oft fast die selbe Leistung zu einem teils weit besseren Preis. Die große Leistungslücke zwischen HD5770 und HD5850 wurde hier ja schon öfters angesprochen, schon allein deshalb ist eine HD5830 absolut sinnvoll.
#12
customavatars/avatar70561_1.gif
Registriert seit: 15.08.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2272
Zitat THE_DOCTOR;13793685
180 Euro würden nicht für ne 5830 sprechen, wohl eher für ne 4890 (evtl. sogar ne OC-Version)...aber ne DX11 karte zwischen der 5850 und der 5770 wär schon nicht schlecht - weiß man schon ein paar technische daten?
eventuell ne 5770 mit 256bit SI, die sollte ja klar auf/über 4890 niveau sein?!


Nur Spekulationen im Umlauf aber man sollte lieber ne 4890 kaufen. :bigok:
#13
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
@MoD23
Ja da gebe ich dir vollkommen recht. Es ist völlig egal wie teuer die HD5K Serie ist, da AMD eben erstens keine Konkurrenz aktuell hat und zweitens noch die HD4K Serie zur Verfügung hat und drittens Nvidia nicht nur teurer ist mit der GTX Serie, sondern auch das Angebot immer dünner wird.
#14
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
239 US$ scheint mir noch etwas hoch gegriffen, eine 4890 gibt\'s ja schon für $200:
http://www.newegg.com/Product/Product.aspx?Item=N82E16814150438

Als Ablösung sollte sie max. $220 kosten, das sind ~142€, plus Abzock-Aufschlag für EU wären dann so 175€.
#15
Registriert seit: 12.01.2010

Gefreiter
Beiträge: 61
Ist doch super, je breiter das Sortiment, desto besser die Verfügbarkeit der 5850, 70 und 5970. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]