> > > > PowerColor Radeon HD 5750 Go! Green vorgestellt

PowerColor Radeon HD 5750 Go! Green vorgestellt

Veröffentlicht am: von

powercolorDank der fortschrittlichen 40-nm-Fertigung liegt die maximale Leistungsaufnahme der aktuellen Mittelklasse-Grafikkarten von AMD auf einem erfreulich niedrigen Niveau. Dennoch kommt die ATI Radeon HD 5750 nicht um einen zusätzlichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker herum. Diesem Umstand hat sich jetzt AMD-Boardpartner PowerColor angenommen und eine eigene Variante des kleinen RV840-Chips vorgestellt, welche sich mit den 75 Watt das PCI-Express-Interfaces zufrieden gibt und somit auch auf die zusätzliche Stromversorgung verzichten kann. Obwohl der Hersteller die Leistungsaufnahme im Vergleich zum Referenzmodell um 21 Prozent senken konnte, besitzt der neue 3D-Beschleuniger die gleichen Eckdaten wie noch das Referenzmodell. Somit verrichten weiterhin 720 Streamprozessoren (144 5D), 36 Textur-Units und 16 Rasteroperations ihre Dienste. Auch die Taktraten wurden nicht nach unten korrigiert und liegen weiterhin bei 700 bzw. 1150 MHz. Die Verbesserungen liegen also wohl nur im PCB.

Doch PowerColor bringt mit seiner neuen Radeon HD 5750 Go! Green, welche passender Weise auch in einer grünen Verpackung ausgeliefert wird, nicht nur ein stromsparenderes Modell, sondern vor allem auch eine nahezu lautlose Grafikkarte auf den Markt. So verbaute man einen großen Passiv-Kühlkörper mit zahlreichen Aluminium-Finnen. Die neue PowerColor Radeon HD 5750 Go! Green soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich ist der kleine 3D-Bescleuniger allerdings noch nicht aufgenommen worden. Wie sich der RV840 im Vergleich zur Konkurrenz schlägt, erfahren Sie im Übrigen in unserem groß angelegten Launch-Artikel, welcher sich unter diesem Link findet.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
vor dem Senden bitte seinen Post noch einmal lesen
#8
customavatars/avatar23131_1.gif
Registriert seit: 21.05.2005
Frankenfurte
Leutnant zur See
Beiträge: 1041
5770 wäre sofort gekauft, als unplugged-Version ;)
#9
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Für Stromsparer eine tolle Karte, und dann auch noch schön leise, bzw. gar nicht mehr hörbar. :)
#10
customavatars/avatar108517_1.gif
Registriert seit: 13.02.2009
Bamberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1594
Schöne karte vorallem das die normalen anschlüsse forhanden sind also 2xDVI! Aber was mir garnicht gefallen will ist das rote PCB das schwarze ist einfach viel schöner!
#11
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Sehr geile Karte!

Wenn der Preis stimmt und wäre es eine 5770, die ja vllt noch folgt, würde ich sofort zuschlagen! Sehr schöne News..gibt es iwo nen Test zu der(!) Karte?

Und noch ne Frage an die AMD Experten! Ich zocke relativ häufig WC3 und zwar mit Balken links und rechts. Dies erreiche ich durch eine einfache Option in der Nvidia Systemsteuerung (Nvidia Skalierung mit festem Seitenverhältnis verwenden)..gibt es sowas bei AMD auch?
Verbaue zwar viele AMD Grakas aber leider kam ich noch nicht dazu das iwann mal mit WC3 zu testen..danke schonmal im voraus!
#12
customavatars/avatar84597_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Hamm (Westfalen)
Oberbootsmann
Beiträge: 982
Geh einfach mal in die Registry und verändere den Wert so wie du ihn haben willst. Da WC3 nicht 1440x900 unterstützt musste ich das auch so machen ^^
#13
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Jop das is mir bereits bekannt, jedoch ist dann die Übersicht wesentlich schlechter als mit Balken und max Auflösung. Deswegen zock ich ja mit Balken und nicht in 1680*1050.

Kann man schwer beschreiben, aber wenn du viele replays kuckst und häufig zockst ist das sehr nervig und nachteilig. Kuck dir mal ein Replay mit Balken an und stoppe an nem gewissen Punkt und mach nen Screenshot und dann daselbe nochmal wie du jetzt zockst. Dann fällt dir auf das dir auf dem 2. Bild ne Menge fehlt was du auf dem ersten Bild noch ohne zu scrollen siehst.
#14
Registriert seit: 06.01.2010
Berlin
Matrose
Beiträge: 28
Ich denke mal das diese Karte nix für Zoqqer ist...vll reichts noch für Modern Warfare 2 :)
#15
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Eine sehr interessante Karte für mich. Leider kann ich sie noch nirgends finden. Gibt es von anderen Herstellern ähnliche Konzepte?
#16
Registriert seit: 03.11.2009

Obergefreiter
Beiträge: 102
Wäre es möglich das die als Lowprofile Ausgabe rauskommt ? Das wäre wirklich der Hammer. Gibts denn 5000er als Lowprofile ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]