> > > > Zotac zeigt ungewöhnliche GeForce GT 240

Zotac zeigt ungewöhnliche GeForce GT 240

Veröffentlicht am: von

zotacMit der NVIDIA GeForce GT 240 stellte der kalifornische Grafikkartenspezialist vor wenigen Wochen einen weiteren 3D-Beschleuniger der gehobenen Einstiegsklasse, welcher nicht nur im fortschrittlichen 40-nm-Prozess gefertigt wird, sondern auch mit DirectX-10.1-Unterstützung daherkommt, offiziell in den Dienst. Bislang gab es allerdings nur wenige Modelle, die nicht auf das Referenzlayout von NVIDIA vertrauten. So langsam aber sicher scheinen die Hersteller sich von diesem Umstand zu trennen und stellen immer mehr eigene Lösungen vor. So nun auch Boardpartner Zotac, der gleich mit einem ganz besonderen Modell aufwarten will. So verbaute man auf der Zotac GeForce GT 240 Hidden Dragon Tai einen eher ungewöhnlichen Kühlkörper, der stark an Batmans Fahrzeug erinnert. So kümmern sich an der Motorhaube des Batmobils zwei kleine, rote Lüfter, die mit Sicherheit für ein ordentliches Betriebsgeräusch sorgen könnten. Über weitere Leistungsdaten schwieg man sich dann aber auch schon aus. Standardmäßig sieht NVIDIA für den GT215-Chip jedenfalls 96 Shadereinheiten, welche sich mit einer Geschwindigkeit von 1340 MHz ans Werk, machen vor und schreibt einen GPU-Takt von mindestens 550 MHz vor. Dazu gibt es wahlweise 512 oder auch 1024 MB GDDR3- oder GDDR5-Videospeicher, welcher zudem über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden ist. Die Taktfrequenz variiert demnach von 500 bis 850 MHz.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/expreview-zotac-gt240-hidden-dragon-tai-01{/gallery}

Wann und vor allem ob es die Zotac GeForce GT 240 Hidden Dragon Tai in die Marktreife schaffen wird, ist nicht bekannt. Wie sich der GT215 gegen andere Einstiegslösungen schlägt, erfahren Sie im Übrigen in unserem kleinen Round-Up, unter diesem Link.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Die sollen lieber mal die GT300 rausbringen anstatt die alten Sachen immer wieder aufzuwärmen.
Das Teil wird wahrscheinlich eh alles andere als leise sein, und hässlich ist es auch^^

Zitat
Standardmäßig sieht Intel für den GT215-Chip jedenfalls 96 Shadereinheiten

Intel?!
#2
customavatars/avatar92984_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zu Hause
Kapitänleutnant
Beiträge: 1673
\"Standardmäßig sieht Intel für den GT215-Chip jedenfalls\"

Intel? ;)
#3
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14529
Fixed, ich hatte wohl noch Clarkdale im Kopf! :fresse:
#4
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Zitat Stegan;13650459
Fixed, ich hatte wohl noch Clarkdale im Kopf! :fresse:


Du hast nur aus Versehen das Geheimnis verraten, dass Nvidia zu Intel gehört^^
#5
Registriert seit: 25.06.2009
Hagen
Oberbootsmann
Beiträge: 876
Wieder eine Karte die die Welt nicht braucht ;)
#6
customavatars/avatar44884_1.gif
Registriert seit: 13.08.2006
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1700
ich frag mich ja warum man so einen ähnlichen Lüfter nicht auch für die high-end karten nimmt

eine 80- bis 120er für zwei karten auf einmal sollte doch auch langen und effektiver sein als die radiallüfter. wird halt nur nochmal 3 Zentimeter länger
#7
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Banned
Beiträge: 17003
wen interessiert den die xte gimp 0815 lahmarschkarte ? die sollen endlich mal beim fermi hinne machen
#8
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Weil NV nicht in die puschen kommt, müssen die hersteller halt irgendwas verkaufen und versuchen dann mit neuen Kühler und tollen namen auf sich aufmerksam zu machen um den "alten" kram (der bei NV ja noch der neuste kram ist) an den mann zu bringen!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]