> > > > HIS werkelt an HD 5750 mit IceQ-Kühlung

HIS werkelt an HD 5750 mit IceQ-Kühlung

Veröffentlicht am: von

his Mit der "HD 5750 iCooler IV" hat der Grafikkartenhersteller HIS bereits eine AMD HD 5750-Variante vorgestellt, deren Kühler vom Refenenzdesign abweicht. Doch das Unternehmen wird auch seine bekannte IceQ-Serie durch ein HD 5750-Modell erweitern. Kamen für diese Serie bisher Kühlerdesigns von Arctic Cooling zum Einsatz, erinnert der Kühler der "HD 5750 IceQ+" jetzt hingegen eher an Akasas Vortexx Neo. Der Kühler ist eine voluminöse Dual-Slot-Variante mit Radiallüfter, der UV-aktiv sein soll. Die Karte wird mit ihm laut Herstellerangabe im Vergleich zum Referenzkühler um 10 Grad kühler bleiben und auch leiser arbeiten. Um den Austritt der ausströmenden Luft zu optimieren, verzichtet HIS auf einen der beiden sonst auf HD 5750-Modellen anzutreffenden DVI-Anschlüsse. Die Karte verfügt also über je einen DVI-, DisplayPort- und HDMI-Anschluss. Wie auch schon bei der "HD 5750 iCooler IV" hat HIS die Taktraten des IceQ-Modells nicht gegenüber den Referenztaktraten geändert. GPU und Speicher laufen entsprechend mit den üblichen 700 bzw. 1150 MHz.

Eine Preisempfehlung für die "HD 5750 IceQ+" wurde bisher nicht bekannt gegeben, auch in unserem Preisvergleich kann die Karte noch nicht gefunden werden. Sicher wird die IceQ-Karte etwas teurer verkauft werden als Varianten mit Referenzkühler (das entsprechende HIS-Modell wird momentan ab 129,69 Euro lieferbar gelistet).

his_hd_5750_iceq_01

his_hd_5750_iceq_04

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 12.05.2007

Bootsmann
Beiträge: 592
Wieso gibts eigentlich (bisher) nur für die 5750 oder 5870 alternative Kühllösungen?? Ich würde mir etwas neues für die 5770 wünschen, aber die wird ja anscheinend links liegen gelassen :(
#2
customavatars/avatar97018_1.gif
Registriert seit: 17.08.2008
schweiz
Obergefreiter
Beiträge: 75
@mastersork1005: Ja da hast du recht ich werde mir in absehbarer zeit zwei HD5770 kaufen aber nur wenn es sie mit ice q kühlung gibt ich habe im moment eine hd 4850 mit ice q und bin sehr zufrieden und bin auch gerne beriet 20-30euro mehr zuzahlen
natürlich würde ich mich nicht über werksübertaktung beklagen!

naja mal sehen wird schon noch kommen und soviele dx11 games gibt es ja auch noch nicht ;)
#3
customavatars/avatar97018_1.gif
Registriert seit: 17.08.2008
schweiz
Obergefreiter
Beiträge: 75
ohh hab noch vergessen zu sagen: nur 1 dvi, wen störts? ich freu mich darüber für mich sind temperatur und lautstärke wichtiger als 2 bildschirme(die ich mir sowiso nicht leisten kann.

aber das mit dem uv das lass mal weg...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]