> > > > Erste GeForce-300-Karte gesichtet: Neues Modell im alten Gewand?

Erste GeForce-300-Karte gesichtet: Neues Modell im alten Gewand?

Veröffentlicht am: von

nvidiaWährend man noch immer gespannt auf den ersten GeForce-Ableger der Fermi-Architektur wartet, hat sich auf der NVIDIA-Homepage heimlich still und leise ein GeForce-300-Modell eingefunden. Doch wie kam es dazu? Schon in der Vergangenheit labelten die Kalifornier Teile ihres Sortiments einfach um. So wurde aus der GeForce 8800 GT die 9800 GT und aus der 9800 GTX+ die GeForce GTS 250 - technisch gesehen waren die Karten allerdings gleich. Jetzt scheint ein weiteres Modell der Umbenennung zum Opfer gefallen zu sein. Die Rede ist dabei von der NVIDIA GeForce G210, welche erst vor wenigen Wochen das Licht der Welt erblickte. Wie die GeForce G210 kommt auch die neue GeForce G310 mit insgesamt 16 Shadereinheiten daher und kann auf einen 512 MB großen DDR2-Speicher, der zudem über ein 64 Bit breites Speicherinterface angebunden ist, zurückgreifen. Weiterhin liegen die Taktraten mit 589/1402/500 MHz auf gleichem Niveau. Ansonsten wird auch der neue GeForce-300-Ableger bereits im 40-nm-Fertigungsverfahren gefertigt und bietet Unterstützung für DirectX 10.1. Auf dem Slotblech warten neben einem D-Sub-Anschluss auch DVI und HDMI auf ihre Verwendung. Um den kleinen 3D-Beschleuniger auf Temperatur halten zu können, kommt ein kleiner Kühlkörper samt Lüfter zum Einsatz.

Wann und vor allem zu welchen Preis NVIDIA offiziell die Karte vorstellen wird, ist noch nicht bekannt. In unserem Preisvergleich sucht man sie jedenfalls noch vergebens.

nvidia_gt310-01

nvidia_gt310-02

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25266
Zitat bigosik;13413994
Die soll doch nur mit der HD5870 konkurrieren, das schafft sie allemal !!


Naja vielleicht vom Namen her:d
#16
Registriert seit: 20.11.2009

Matrose
Beiträge: 9
So wie die Karte aussieht kann sie vllt mit einer 68ooGT mithalten, vorallem der DDR2 Speicher dazu:shot:
#17
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Bei HP wird sie mit DDR3 Speicher verbaut.
#18
Registriert seit: 21.11.2009

Gefreiter
Beiträge: 54
Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen (aus dem Link von Post #14):

"Hervorragende Grafik

Moderne Spiele und 3D Anwendungen erfordern höhere Grafikleistung als je zuvor, und integrierte Intel Grafiklösungen sind dafür einfach nicht gut genug. Die 16 Recheneinheiten des GeForce 310 Prozessors liefern mehr als zehnma1 soviel Leistung1 wie integrierte Intel-Lösungen! Für aktuelle Top-Spiele wie World of Warcraft, Spore oder Sims3 ist eine GeForce 310 Grafikkarte Grundvoraussetzung für den PC."

Das Teil dürfte leistungsmässig zwischen der HD4350 und der AMD 785-IGP liegen. Ich "freue" mich schon auf Blödmarktrechner mit "Neu: 10x schnellere GeForce 300 Grafikkarte der neuesten Generation!"

An sich bräuchte die Karte ja niemanden zu interessieren, aber sie frisst wertvolle 40-nm Kapazität auf, welche für bessere Grafikkarten nicht zur Verfügung steht.
#19
Registriert seit: 20.11.2009

Matrose
Beiträge: 9
ja, über diesen text habe ich mich auch sehr amüsiert :xmas:
#20
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Das können sie alle:

"(...)Genießen Sie eine unübertroffene Darstellungsbrillanz bei Grafikanwendungen, und spielen Sie die neuesten Spiele mit Unterstützung von Microsoft DirectX® 10.1. Und all das mit bahnbrechender Leistung."
#21
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4607
Nunja es ist halt eine GT 210 nur umgelabelt und reden kann man wieviel man möchte - DX 11 Karte gibts von nV leider noch nicht im Gamersegment... Wobei die Verfügbarkeit der ATI Modelle auch dafür aussagekräftig ist, das nVidia nicht wirklich hinterherhängt. Ein Paperlaunch so weit vorzuziehen, das selbst jetzt nach so langer Zeit die Verfügbarkeit immer noch nicht gegeben ist bei den 5870ern ist schon seeeehr bedenklich. Ich meine nicht das es mich stört, jedoch verschenkt AMD damit eine Menge PR Potential. Wenn die Karte in ausreichender Menge verfügbar ist will Sie wieder nur ein Bruchteil der Kundschaft haben da nVidia bis dahin ein Leistungsstärkeres Modell draußen hat und die Werbebranche damit flutet, das Ergebnis jeder Kunde kauft im MM oder anderen Läden eine kleiner NV, da ja die große auch die schnellste ist obwohl in dem Segment meist ATI die Nase vorn hat... nunja mal schauen wie es sich entwickelt...
#22
customavatars/avatar14663_1.gif
Registriert seit: 25.10.2004
weit weg......
Banned
Beiträge: 13720
Zitat Motkachler;13414233
Hä das Ding soll mit der 5870 konkurrieren leidest du an realitätsverlust.


:lol:

Musste erstmal richtig lachen über den.

Aber nochmehr als ich unter seinem Nick geschaut hab das da [U]"Banned" [/U]steht :lol::lol::lol:
#23
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Zitat zocker28;13415956
:lol:

Musste erstmal richtig lachen über den.

Aber nochmehr als ich unter seinem Nick geschaut hab das da [U]"Banned" [/U]steht :lol::lol::lol:


Ist es endlich geschaft und er ist weg ;D


Naja von den daten her ist meine Notebook GPU ja sogar schneller :D und in der praxis sicher auch :shot:
(aber meine ist ja auch nur ne umbenante erweiterte 2400XT mit doppelter ROBs und Shader zahl und paar andere dinge :angel:)


Aber hier ist ja alles gleich sogar die produktseite , nur das alle 2en durch 3en ersetz wurden :D
#24
Registriert seit: 21.11.2009

Gefreiter
Beiträge: 54
Zitat Neurosphere;13415356
Das können sie alle:

"(...)Genießen Sie eine unübertroffene Darstellungsbrillanz bei Grafikanwendungen, und spielen Sie die neuesten Spiele mit Unterstützung von Microsoft DirectX® 10.1. Und all das mit bahnbrechender Leistung."


Na Marketing ist halt lustig:

"Intel® Grafik-Media-Beschleuniger X4500:
3D-Erweiterungen verbessern die Grafikleistung für Entertainment, Games und realitätsnahe Darstellung und bieten Unterstützung für Microsoft DirectX* 10, Shader Model 4.0 und OpenGL* 2.0. Der Intel GMA X4500 unterstützt zudem Windows Vista* in vollem Umfang."

Wobei Intel IGP (Office PC) und auch die Radeon Low End (HTPC) eben durchaus eine Berechtigung in ihrem Marktsegment haben, aber das Teil hier?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]