> > > > Kreuz und quer: Boardpartner präsentieren GeForce GT220 und GT240 im neuen Gewand

Kreuz und quer: Boardpartner präsentieren GeForce GT220 und GT240 im neuen Gewand

Veröffentlicht am: von

nvidiaDer Grafikkarten-Markt kommt nicht zur Ruhe – auch bei NVIDIA. Nachdem die Kalifornier vor einigen Wochen mit der GeForce GT220, welche eigentlich für den OEM-Markt bestimmt war, eine weitere Einstiegskarte vorstellten, präsentierte man kurz darauf auch die GeForce GT240. In der Zwischenzeit haben sich die Hersteller ans Werk gemacht und fleißig an eigenen Modellen gearbeitet. So kündigte Zotac jüngst eine Passiv-Variante des GT216-Chips an. Wie gewohnt kann die taufrische Zotac GeForce GT220 Zone Edition auf insgesamt 48 Shadereinheiten, 16 Texturmapping-Units und 8 Rasteroperations zurückgreifen. Weiterhin verbaute der NVIDIA-Boardpartner einen 1024 MB großen DDR2-Speicher, der nicht nur über 128 Datenleitungen angebunden ist, sondern auch mit 400 MHz – und damit deutlich langsamer als die DDR3-Variante – rechnet. Auch beim GPU-Takt hielt man sich mit 625 MHz strikt an die Referenzvorgaben. Um die Abwärme allerdings bewältigen zu können, stattete Zotac seinen neusten Spross mit einem passiven Dual-Slot-Kühler aus. In unserem Preisvergleich wechselt die neue Zone-Edition der GeForce GT220 bereits für rund 60 Euro ihren Besitzer.

zotac_gt220_zone

Auch Gigabyte und Inno3D kündigten in den letzten Tagen zwei neue Modelle auf Basis der GeForce GT240 an. Zwar beließ es Gigabyte bei den Standardfrequenzen, setzte aber dank "Ultra Durable 2" auf hochwertigere Bauteile und ein anderes Kühlsystem. Inno3D hingegen drehte leicht an der Taktschraube und lässt seine GeForce GT240 iChill XStriker 3 mit 600 respektive 3600 MHz arbeiten. Wahlweise stehen dabei 512 oder auch 1024 MB Videospeicher zur Verfügung. Das verbaute Kühlsystem kann mit zwei Heatpipes und einem 70-mm-Lüfter, welcher sich mit 2800 RPM ans Werk macht, aufwarten. Auf dem Slotblech steht neben D-Sub und DVI auch ein HDMI-Anschluss bereit. Die neuen Karten sollen in den nächsten Tagen in den Handel kommen. Einen Test der NVIDIA GeForce GT240 finden Sie unter diesem Link.

gigabyte_gt240_nonref

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]