> > > > NVIDIA präsentiert zwei Fermi-Karten

NVIDIA präsentiert zwei Fermi-Karten

Veröffentlicht am: von

nvidiaLange war es ruhig um NVIDIAs neuste Fermi-Architektur geworden. Nun gab der kalifornische Grafikkartenhersteller heute endlich wieder eine passende Pressemitteilung heraus. Darin präsentierte man die beiden ersten Ableger – namentlich Tesla C2050 und Tesla C2070. Beide Modelle setzen dabei auf die schon vor einigen Wochen vorgestellte Fermi-Architektur und können damit nicht nur mit der Speicherfehlerkorrektur ECC aufwarten, sondern auch mit einer neuen Cache-Hierarchie, bei der man neben einem neuen L1- und L2-Cache auch den Shared Memory auf insgesamt 64 KB vergrößerte. Während die 2070-Varianten mit bis zu 6 GB GDDR5-ECC-Speicher bestückt werden können, müssen die kleineren Modelle hingegen mit 3 GB auskommen. Doch auch erste Zahlen rückte man heute auf der SupercomputingConference in Portland heraus. So sollen die Karten laut NVIDIA eine dreizehnfache Double-Precision-Leistung als aktuelle CPUs erreichen, nämlich 520 bis 630 Giga-Gleitkommaoperationen pro Sekunde. Passend dazu präsentierte man auch 1U-Racksysteme. In solchen Rackcentern arbeiten jeweils vier dieser GPUs, sodass bei doppelter Genauigkeit eine Leistung zwischen 2,1 und 2,5 TeraFLOPS erreicht werden kann. Ein paar Wermutstropfen verbleiben aber dann doch: So sollen die Tesla-20-GPUs erst im zweiten Quartal 2010 in ausreichender Stückzahl erhältlich sein.

Alles wissenswerte zur Fermi-Architektur findet man unter diesem Link.

nvidia_tesla_c2050_70-01

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 13.04.2009

Bootsmann
Beiträge: 653
also wenn Nvidia im Dezember/Januar keine Desktop Karte ala G380 lieferbar hat, dann bin ich als Nvidia Fanboy ;-) mal sehr sehr enttäuscht,zwar werde ich mir auch keine ati kaufen obwohl ich mir das schon überlegt habe, aber wenn ich schon bis januar warte kann ich auch bis august warten :-)
#3
customavatars/avatar62638_1.gif
Registriert seit: 22.04.2007
Landshut (Bayern)
Flottillenadmiral
Beiträge: 6078
da haste recht, bin ganz deiner meinung
#4
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2220
is des gewollt, dass die nur einen anschluss hat?
#5
customavatars/avatar35560_1.gif
Registriert seit: 19.02.2006
中国江苏省常州市/ Germany Dautphetal
Moderator
Beiträge: 16071
Zitat why_me;13337640
is des gewollt, dass die nur einen anschluss hat?


ja. selbst ne karte ohne anschluss würd in dem bereich reichen
#6
Registriert seit: 30.09.2009

Matrose
Beiträge: 6
ich glaube, da ist euch ein kleiner Fehler unterlaufen.

\"So sollen die Karten laut NVIDIA eine dreizehnfache Double-Precision-Leistung als aktuelle CPUs erreichen, nämlich 520 bis 630 Gleitkommaoperationen pro Sekunde.\" ich finde 520 Gleitkommaoperationen pro secunde nicht grade berauschend. Könnte es sein das ihr ein Faktor 10^9 vergessen habt?

Gruß
Cheming
#7
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5995
Ich hoffe das nV mal in die Puschen kommt, wenn nicht wirds eine 5870...
#8
customavatars/avatar57860_1.gif
Registriert seit: 11.02.2007
Nürnberg, Deutschland
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Ihr wollt doch ned wirklich euch ne Tesla Karte kaufen? Die sind arg teuer (4000$ für die mit 6 GB, 2500$ für die kleinere, laut Heise) und mit Sicherheit ned für Games optimiert. Haben ja auch nur einen oder keinen Viedeoausgang.
#9
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5995
Ironiemode On:

Natürlich wollen wir eine :D

Ironiemode Off...
#10
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Zitat giga lightstorm;13340220
Ihr wollt doch ned wirklich euch ne Tesla Karte kaufen? Die sind arg teuer (4000$ für die mit 6 GB, 2500$ für die kleinere, laut Heise) und mit Sicherheit ned für Games optimiert. Haben ja auch nur einen oder keinen Viedeoausgang.


eine?

gleich für 14000$ ein 4er Rack ^^
#11
customavatars/avatar50294_1.gif
Registriert seit: 27.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Yupp, 4 müssen schon sein. Schließlich will man im Studium ja seine Mathe Aufgaben fix gelöst bekommen :P

Ansonsten: -.-

MFG Jubeltrubel
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]