> > > > Wassergekühlte Radeon HD 5870 von PowerColor in der Redaktion eingetroffen

Wassergekühlte Radeon HD 5870 von PowerColor in der Redaktion eingetroffen

Veröffentlicht am: von
hardwareluxx_news_newMit der Sapphire Vapor-X Radeon HD 5870 läutete der erste Hersteller das Rennen um die schnellste ATI Radeon HD 5870 ein. Nun hat uns PowerColor seine übertaktete Version der Karte geschickt, namentlich die LCS HD 5870. In Zusammenarbeit mit dem renommierten slowenischen Wasserkühlungsspezialisten EK will PowerColor die derzeit schnellste ATI Radeon HD 5870 bieten. Aus dieser Kooperation sind in der Vergangenheit bereits die LCS HD 4870 und die LCS HD 4890 hervorgegangen. Die verbesserte Kühlleistung nutzt der Hersteller zu einer - allerdings sehr moderaten - Anhebung der Taktfrequenzen. Der GPU-Takt wird von 850 auf 875 MHz geschraubt, der Speichertakt von 1200 auf 1250 MHz. Die Karte wird im Bundle mit dem DirectX-11-Spiel DiRT2 vertrieben werden. Derzeit ist die Karte in unserem Preisvergleich für knapp 440 Euro gelistet.

PowerColor_LCS5870_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In der kommenden Hardwareluxx-[Printed] wird das Modell von PowerColor dann gegen die weiteren Kandidaten, wie eben die Sapphire Vapor-X Radeon HD 5870, antreten müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar122766_1.gif
Registriert seit: 06.11.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2723
ich weiß nicht so recht, die paar mehr mhz sind nicht ok für denn preis.
gefällt mir eh nicht ich mag lieber acetal
#7
Registriert seit: 08.05.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2072
Preis ist angemessen hoffe die GÜU wird es bald mal lieferbar geben also für 400€ per NN^^
#8
customavatars/avatar10514_1.gif
Registriert seit: 20.04.2004

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1454
der Kühler macht seinen Job wirklich gut und 1000/1350 [email protected] aus der Hüfte find ich in Ordnung.
#9
customavatars/avatar41069_1.gif
Registriert seit: 03.06.2006
Baden-Württemberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 6127
Wie ist eigentlich der integrierte Audiocontroller? Kann man sich nun die Soundkarte sparen?
#10
Registriert seit: 01.06.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 301
Den integrierten Audiocontroller gibts bei allen Radeon-HD-Karten, schon seit 2,5 Jahren. Wenn du keine analogen Aus- und Eingänge für Audio brauchst und dir der digitale Ton über HDMI ohne besonderen Zusatzfeatures wie ein Equalizer, Upmixing auf Mehrkanal, etc. reicht, kannst du auf die Soundkarte verzichten. Heute hat aber eh jedes Mainboard den Sound onboard.
Diese Powercolor-Karte mit WaKü hab ich übrigens gestern schon live gesehen. Hat mich auch überrascht, dass jetzt schon eine Wakü-HD5870 im Handel steht, wo doch nichtmal die normalen Varianten vernünftig verfügbar sind.
#11
customavatars/avatar41069_1.gif
Registriert seit: 03.06.2006
Baden-Württemberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 6127
Zitat Spasstiger;13342626
Den integrierten Audiocontroller gibts bei allen Radeon-HD-Karten, schon seit 2,5 Jahren. Wenn du keine analogen Aus- und Eingänge für Audio brauchst und dir der digitale Ton über HDMI ohne besonderen Zusatzfeatures wie ein Equalizer, Upmixing auf Mehrkanal, etc. reicht, kannst du auf die Soundkarte verzichten. Heute hat aber eh jedes Mainboard den Sound onboard.


D.h. die Qualität des Sounds ist zu vergleichen mit dem Onboard Chip Sound eines Mainboards?

Was heißt wenn ich keine analog Eingänge mehr brauch? Läuft dort alles nur über HDMI oder auch über Optischen Eingang?
#12
Registriert seit: 01.06.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 301
Zitat Swp2000;13342737
D.h. die Qualität des Sounds ist zu vergleichen mit dem Onboard Chip Sound eines Mainboards?

Ja und Nein. Die Audiosignale werden von der CPU erzeugt. Ob man den onboard-Sound oder den Audiocontroller einer Radeon-HD-Karte verwendet, ist dabei unerheblich. Allerdings gibt es beim onboard-Sound treiberseitig Möglichkeiten, den Klang zu verbessern. Die dazu erforderlichen Berechnungen übernimmt wiederum die CPU. Und der onboard-Sound ist mit seinem Hardware-Codec eben in der Lage, Signal von analog nach digital und von digital nach analog zu wandeln, was der Audiocontroller der Radeon-HD-Karten nicht kann. Mehr oder weniger Alles, was der Audiocontroller auf der Grafikkarte macht, ist das von der CPU erzeugt Audiosignal in das HDMI-Signal zu packen und sich beim Betriebssystem als Soundkarte zu melden.

Zitat Swp2000;13342737
Was heißt wenn ich keine analog Eingänge mehr brauch? Läuft dort alles nur über HDMI oder auch über Optischen Eingang?

Der Audiocontroller einer Radeon HD kann mit analogen Signalen rein gar nix anfangen. Er kann ausschließlich über HDMI den Sound ausgeben.
#13
customavatars/avatar41069_1.gif
Registriert seit: 03.06.2006
Baden-Württemberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 6127
Zitat Spasstiger;13342813
Ja und Nein. Die Audiosignale werden von der CPU erzeugt. Ob man den onboard-Sound oder den Audiocontroller einer Radeon-HD-Karte verwendet, ist dabei unerheblich. Allerdings gibt es beim onboard-Sound treiberseitig Möglichkeiten, den Klang zu verbessern. Die dazu erforderlichen Berechnungen übernimmt wiederum die CPU. Und der onboard-Sound ist mit seinem Hardware-Codec eben in der Lage, Signal von analog nach digital und von digital nach analog zu wandeln, was der Audiocontroller der Radeon-HD-Karten nicht kann. Mehr oder weniger Alles, was der Audiocontroller auf der Grafikkarte macht, ist das von der CPU erzeugt Audiosignal in das HDMI-Signal zu packen und sich beim Betriebssystem als Soundkarte zu melden.


Der Audiocontroller einer Radeon HD kann mit analogen Signalen rein gar nix anfangen. Er kann ausschließlich über HDMI den Sound ausgeben.


Kann dieser den deaktiviert werden auf der Radeon, oder spielt das keine Rolle und er ist immer an?
#14
Registriert seit: 01.06.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 301
Kann natürlich deaktiviert werden und ist generell nur aktiv, wenn ein HDMI-Gerät dran hängt. Aber du kannst ja eh einstellen, welches Device für die Audioausgabe verwendet wird. So sieht es bei mir unter Windows 7 aus:



Jetzt aber genug offtopic. ;)
#15
customavatars/avatar41069_1.gif
Registriert seit: 03.06.2006
Baden-Württemberg
Flottillenadmiral
Beiträge: 6127
Zitat Spasstiger;13343232
Kann natürlich deaktiviert werden und ist generell nur aktiv, wenn ein HDMI-Gerät dran hängt. Aber du kannst ja eh einstellen, welches Device für die Audioausgabe verwendet wird. So sieht es bei mir unter Windows 7 aus:



Jetzt aber genug offtopic. ;)


D.h. jede Karte mit HDMI Schnittstelle hat auch zwangsweise einen Audio Controller?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]