> > > > Matrox schickt zwei neue Profi-Grafikkarten ins Rennen

Matrox schickt zwei neue Profi-Grafikkarten ins Rennen

Veröffentlicht am: von

matrox2Bereits vor wenigen Tagen stellte Grafikkartenspezialist Matrox zwei neue Profikarten in den Dienst, die nach eigenen Angaben zu den ersten Single-Slot-Grafikkarten, welche mit bis zu acht Monitoren umgehen können, gehören sollen. Dafür setzt man bei der M9188 auf insgesamt acht Mini-DisplayPort-Anschlüsse, welche mit einer maximalen Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten arbeiten können. Mittels Adapter lassen sich allerdings auch über Single-Link-DVI bis zu acht Geräte anschließen – mit einer zweiten Karte sogar bis zu 16. Die maximale Auflösung beträgt im DVI-Betrieb allerdings 1920 x 1200 Bildpunkte. Je nach Belieben kann das Desktop-Bild entweder auf alle angeschlossenen Displays gestreckt oder mit einem unabhängigen Desktop erweitert werden. Als Anwendungsgebiet empfiehlt der Hersteller Leitstellen und Kontrollräume in Bereichen wie Energieversorgung, Transportwesen, Prozesskontrolle oder auch Finanzhandel und Börse. Die Matrox M9188 kommuniziert zudem über das PCI-Express-x16-Interface und besitzt einen 2048 MB großen DDR2-Videospeicher.

matrox_m9188

Wem zwei Displays genügen, für den präsentierte Matrox auch die neue M9128, welche sich mit 1024 MB Videospeicher zufrieden geben muss und als Low-Profile-Variante auf den Markt kommt. Während das Flaggschiff mit knapp 2000 US-Dollar zu Buche schlägt, ist der kleinere Ableger mit rund 260 US-Dollar deutlich günstiger zu haben. Im Lieferumfang liegen Treiber für Windows XP, Windows Vista, Windows Server 2003/2008 und Windows 7 bei – wahlweise für 32- bzw. 64-Bit-Systeme. Auch Linux wird unterstützt. In unserem Preisvergleich sind die neuen Profimodelle aus dem Hause Matrox bereits für rund 180 bzw. 1330 Euro zu haben.

matrox_m9128_lp

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar85840_1.gif
Registriert seit: 25.02.2008
Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1817
was macht man denn mit solchen karten?
#2
customavatars/avatar23079_1.gif
Registriert seit: 19.05.2005
Braptutütübraaaaaap
unverhältnismäßig absurd
Beiträge: 13405
Zitat
Als Anwendungsgebiet empfiehlt der Hersteller Leitstellen und Kontrollräume in Bereichen wie Energieversorgung, Transportwesen, Prozesskontrolle oder auch Finanzhandel und Börse


Spielen kann man mit denen eh nicht ;)
#3
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

TempBan
Beiträge: 13827
matrox = super bildqualität + eine menge monitore anschließen
#4
customavatars/avatar36194_1.gif
Registriert seit: 03.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1135
Die kleine ist aber irgendwie sinnlos.
#5
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5812
@Barbrady
Für ein little Child das mal zocken will ist Sie sicher sinnlos
Energieversorgung, Transportwesen, Prozesskontrolle oder auch Finanzhandel und Börse
das ist der karte ihr Einsatzgebiet wenn Du das alles sinnlos findest na ja.
#6
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
ich glaub er meint eher das die kleine nur 2 Monitore ansteuern kann.

Das kann jeder andere kleine von ATI oder NV auch und das zu nem günstigeren preis!
#7
customavatars/avatar36194_1.gif
Registriert seit: 03.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1135
Zitat Haro;13331237
ich glaub er meint eher das die kleine nur 2 Monitore ansteuern kann.

Das kann jeder andere kleine von ATI oder NV auch und das zu nem günstigeren preis!


Genau das meine ich. :)
#8
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
und ne 5750 ist sogar billiger und könnt 3 monitore ansteuern ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti Mini: 1080-Ti-Leistung auf gerade einmal 21 Zentimeter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-MINI-LOGO

Wir haben uns bereits mehr als ein Dutzend verschiedene Modelle der GeForce GTX 1080 Ti angeschaut. Mit von der Partie waren standard-luftgekühlte und wassergekühlte Modelle, mit All-in-One-Wasserkühlung und Custom-Open-Loop – die Vielfalt lässt sicherlich kaum Wünsche offen. ZOTAC hat nun... [mehr]