> > > > AMD präsentiert Open-Physics-Initiative

AMD präsentiert Open-Physics-Initiative

Veröffentlicht am: von

amdMit der Open-Physics-Initiative will AMD die Antwort auf NVIDIAs PhysX und Intels Havok Physik-Engine gefunden haben. Die Entwicklungen von NVIDIA und Intel sind auf die eigenen Produkte beschränkt und können daher nicht auf ATI-Grafikkarten verwendet werden. AMD sieht darin aber hauptsächlich eine Einschränkung für den Benutzer und weniger für sich selbst und hat sich daher für einen offenen Standard entschieden. "Proprietary physics solutions divide consumers and ISVs, while stifling true innovation; our competitors even develop code that they themselves admit will not work on hardware other than theirs", sagte Eric Demers, Chief Technology Officer für die GPUs bei AMD. In Zusammenarbeit mit Pixelux Entertainment ist eine Lösung entstanden, welche Physikberechnungen via OpenCL und DirectX 11 ermöglicht. Damit stehen Spiele-Entwicklern alle Wege offen, sowohl ATI-Grafikkarten als auch die anderer Hersteller anzusprechen. Physik-Effekte von Bullet Physics wären dann nicht mehr nur eingeschränkt für eine bestimmte Zielgruppe sichtbar.

PhysX ist momentan mit einem Marktanteil von 26,8 Prozent vertreten, Havok kommt auf 22,7 Prozent und Bullet Physics rangiert mit 10,3 Prozent an dritter Stelle. Dies soll sich aber durch die nun eröffnete Open-Physics-Initiative ändern und den Anteil von Bullet Physics somit zukünftig deutlich erhöhen.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (49)

#40
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6272
Nein, AMD schafft die Voraussetzungen für eine offene Schnittstelle. Was andere bisher nicht auf die Reihe bekommen haben bzw wollten. Und wie wichtig diese sind, solltest du als Entwickler hoffentlich wissen. Mir brauchst du von Softwareentwicklung jedenfalls nichts erzählen. Du weisst offensichtlich nicht mal, was Standards sind. Und wer so billig zu flamen versucht, hat auch nicht gerade einen seriösen oder gar glaubwürdigen Standpunkt. Und wenn du bei der Nutzung einer API noch an "Unterstützung" glaubst, dann bist du ja ziemlich idealistisch und vermutlich etwas fehl am Platz. Solche Entscheidungen werden völlig pragmatisch getroffen. Darf ich mal fragen, wie lange du schon als Entwickler arbeitest?

Du scheinst auch nicht wirklich viel von AMD zu wissen. Kleiner Tipp, schau dir mal AMD Break Free an. Dort wirst du vieles zur Philosophie und zu den Zielen der Firma finden. Es ist halt nicht einfach nur "irgendetwas Open... zu nennen hilft niemandem". ;)
#41
Registriert seit: 06.02.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 326
ich weiss zwar nicht warum Du so verblendet bist, aber ist AMD vielleicht Dein Brötchengeber? Und bitte versuche mich nicht ständig persönlich anzugreifen, ich kenne Dich nicht, Du kennst mich nicht und unterstell mir doch nicht dauerhaft Deinen Humbug was jemand weiss oder nicht weiss. Wie alt bist Du eigentlich?

AMD hat bisher mit Intel mehr oder minder gut zusammengerabeitet (GDC März 2009), und obwohl intel nach havok Kauf kein Interesse für GPU basierte Physike mehr zeigte. Statt eigenes Süppchen zu kochen, wollten sie mit anderen zusammenzuarbeiten und haben sich vielleicht mal unterordnen müssen, war sicher auch ganz gut für AMD und intel. Statt an havok weiter zu werkeln (OpenCL ist ja schon da, Compute Shader für DX11 fehlen noch), das wäre dann die Konkurrenz gegen Physx, die dann eben auch auf NV HW laufen würde, machen sie dann eben neues Fass auf, wirklich sehr schade! Nun vergehen wieder 12 Monate und irgendeiner der grossen 3 erfindet wieder was neues.
#42
Registriert seit: 01.10.2009
Thüringen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1306
Zitat whtjimbo;13002921
...was ich beruflich tue, aber kannst ja zwischen den Zeilen vielleicht ablesen: als Entwickler müssen >wir< uns entscheiden...


Sorry, aber deine Fachtermini lässt maximal den Schluss zu, dass du Browsergames entwickelst.

Wenn du der große Spieleentwickler bist, der du vorgibst zu sein, dann wüsste ich gern mal, was "wir" denn schon alles "entwickelt" haben... :rolleyes:

Zitat whtjimbo;13013619
Nun vergehen wieder 12 Monate und irgendeiner der grossen 3 erfindet wieder was neues.


Logisch! Stillstand ist der Tod, aber du als "Entwickler" müsstest doch eigtl. wissen, dass man nicht nur etwas entwickelt und dann 10 Jahre die Füße hochlegt und nur noch Produktpflege betreibt.
#43
customavatars/avatar84003_1.gif
Registriert seit: 01.02.2008
chieftech
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 410
ist ja ne gute sache wenn so etwas übergreifend entwickeld wird,
aber ich will den tag nicht vor dem abend loben,und warte erstmal ab was da wirklich bei rum kommt... tee trinken und so... ;)

gruss fouche
#44
Registriert seit: 06.02.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 326
Zitat Schmetze;13013877

Logisch! Stillstand ist der Tod, aber du als "Entwickler" müsstest doch eigtl. wissen, dass man nicht nur etwas entwickelt und dann 10 Jahre die Füße hochlegt und nur noch Produktpflege betreibt.


tatsächlich als Entwickler nervt mich immer wieder die Angewohnheit mancher, das Rad neu zu erfinden, frischgebackene Absolventen und auch alteingesessene Firmen wie AMD sind nicht wirklich davon befreit, Kontinuität der Enwticklung hat wirklich noch nie geschadet, oder bist Du jemand der Sorte dieser Menschen, die gerne den ganzen Code des Vorgängers über Board werfen und alles neu machen?
#45
customavatars/avatar32346_1.gif
Registriert seit: 29.12.2005
HA HA
Korvettenkapitän
Beiträge: 2532
Das passt hier vielleicht rein! Nen kleiner Arschtritt gegen Nvidia!


Patch für PhysX mit ATI-GPUs
Treiberseitige Deaktivierung wird ausgeschaltet


Nvidia PhysX Bei der treiberseitigen Deaktivierung von GPU-beschleunigtem PhysX bei Auffinden einer ATI-Grafikkarte seit dem ForceWare 186 hat Nvidia offensichtlich die Rechnung ohne den Wirt gemacht: Neben der breiten Berichterstattung, die keinesfalls zu positiver Bekanntheit von PhysX beitragen wird, hat nun auch ein findiger Kopf einen Patch geschrieben, der die Deaktivierung ihrerseits deaktiviert.

Der Schritt, Nvidias PhysX zu deaktivieren, wurde mit "gewissen Entwicklungskosten, der Qualitätssicherung und aus geschäftlichen Gründen" begründet. Gerade für Kunden, die sich auschließlich für den "PhysX-Genuss" eine Nvidia- zu ihrer primären ATI-Grafikkarte gekauft haben, war dieser Schritt umgangssprachlich ein Tritt in den Hintern, da er die zweite Karte überflüssig machte.

Quelle: http://www.hartware.net/news_47734.html
#46
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 13580
und die ATI-Besitzer die am meisten über nvidia und physx motzen werden als erstes diesen hack auf ihrem PC haben.
#47
customavatars/avatar32346_1.gif
Registriert seit: 29.12.2005
HA HA
Korvettenkapitän
Beiträge: 2532
JO! Geht aber (derzeit?) nur mit Windows 7.
#48
Registriert seit: 01.10.2009
Thüringen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1306
Zitat bawde;13014450
und die ATI-Besitzer die am meisten über nvidia und physx motzen werden als erstes diesen hack auf ihrem PC haben.


???

Also erstmal brauch ich ja immer noch ne 2. Nvidia Karte fürs PhysX. Glaube kaum, dass es da so viele gibt, die nur wegen der wenigen Effekte und n paar Benchmarks deshalb nen 2. Stromfresser im Computer unterbringen.

Warum sollten die motzen. Schliesslich mussten sie ja auch die Nvidia kaufen. Wer idealistisch ist und motzt, kauft sich wegen PhysX keine NVIDIA Zweitkarte.
#49
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6272
Zitat whtjimbo;13013619
Und bitte versuche mich nicht ständig persönlich anzugreifen

Wollen wir mal suchen, wer hier wen persönlich angegriffen hat? Oder können wir uns den Kindergarten sparen? :rolleyes:

Zitat whtjimbo;13013619
Statt an havok weiter zu werkeln (OpenCL ist ja schon da, Compute Shader für DX11 fehlen noch), das wäre dann die Konkurrenz gegen Physx, die dann eben auch auf NV HW laufen würde, machen sie dann eben neues Fass auf, wirklich sehr schade!

Bevor du noch weiter solche haltlosen Unterstellungen verbreitest, bringe doch bitte erstmal offizielle Quellen, in denen steht, dass Havok von AMD aufgegeben wurde. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]