> > > > Galaxy kündigt erste GeForce GTX 260 mit Single-Slot-Kühler an

Galaxy kündigt erste GeForce GTX 260 mit Single-Slot-Kühler an

Veröffentlicht am: von

galaxyAktuelle High-End-Grafikkarten sind nicht nur leistungsstark, sondern erzeugen auch eine immense Abwärme, die vom Kühler abgeführt werden muss. So verbauten die Hersteller in der Vergangenheit immer größere Kühlkörper, die bis zu drei Slots für sich beanspruchten. Galaxy, bekannt für seine eigenen Kühllösungen, hat sich diesem Problem nun angenommen und seiner GeForce GTX 260 einen Single-Slot-Kühler verpasst. Um die Abwärme des hitzigen GT200b-Chips abführen zu können, setzt man hierfür auf die Vapor-Chamber-Technology, die in ihrer Funktionswese gewöhnlichen Heatpipe-Konstruktionen gleicht. So nimmt das Kühlmittel im "Vaporization Wick", welches sich direkt über der GPU befindet, die Wärme des Grafikprozessors auf und geht dabei in Gasform über. Aufgrund der sehr guten Eigenschaften von Wasserdampf (so soll sich dieser gleichmäßiger ausbreiten und leichter verdampfen) kommt als Kühlmittel Wasser zum Einsatz. Im sogenannten "Condensation Wick" gibt der Wasserdampf anschließend seine aufgenommene Wärme wieder ab und kondensiert. Zum Schluss wird das nun wieder flüssig gewordene Kühlmittel über das "Transportation Wick" zurück zum "Vaporization Wick", wo der Kreislauf erneut von vorne Beginnt, befördert. Das Ganze wird dabei noch von einem Radiallüfter unterstützt.

expreview_galaxy_single_slot_gtx260-01

Ansonsten werkelt unter der Haube der altbekannte GT200b-Chip samt 216 Shadereinheiten sowie einem 448 Bit breitem Speicherinterface. Unklar bleibt jedoch nicht nur die Speicherausstattung sondern vor allem auch die Taktfrequenzen. Ob Galaxy hierfür etwas an der Taktschraube drehte, ist nicht bekannt. Standardmäßig macht sich einen NVIDIA GeForce GTX 260 jedenfalls mit 576/1242/999 MHz ans Werk. Wann und zu welchem Preis die neue Galaxy GeForce GTX 260 samt Single-Slot-Kühler auf den Markt kommen soll, darüber schwieg sich der Hersteller noch aus. Ob der 3D-Beschleuniger auch hierzulande erhältlich sein wird, bleibt abzuwarten.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/expreview-galaxy-gtx260-single-slot{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar105052_1.gif
Registriert seit: 25.12.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 141
mid-end ? Ist das nicht irgendwie ein Widerspruch? :)

Jedenfalls sieht der Lüfter klein aus. Und laut. Aber mal abwarten.
#10
Registriert seit: 09.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5404
in meinen augen ist ein solcher kühler einfach kein ebenbürtiger partner für eine solche karte.
was bringt mir denn bitte dieses 1slot design?
ich hatte bisher nochnie platzprobleme!
und wenn jmd echt seinen rechner so vollstopft, das eine 2slot karte zugroß wäre, dem ist mit einem 1 slot kühler auchnicht geholfen.

1 slotkühler = laut+schlechte kühlung
(macht nur "sinn" wenn man wirklich nur einen slot frei hat!)
und dann hat der lüfter kaum mehr die möglichkeit luft zuziehen, da zwischen beiden karten kaum abstand sein dürfe (2-4mm?).

Aus dieser tatsache resultieren dann meinst:
-abstürze aufgrund von temp probs
-genervte user (db pegel)
-geringere lebensdauer(eher zu vernachlässigen)


also ich halte rein garnichts davon, potente gamergrakas mit ner intel atom kühlung auszustatten.
die nachteile überwiegen eindeutig.
,fg
#11
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17716
Also die Vapor Kühlung ist wirklich sehr effektiv. Hatte damals ne 3870 VaporX singleslot und hab die Karte LEISE mit Voltmod auf knapp nen Ghz Takt gerammelt.

Abwarten sag ich... vllt ist er ja ziemlich effektiv :wink:
#12
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
@mastergamer: so schlecht muss ein Single Slot Kühler nun auch wieder nicht sein; insbesondere bei der Verwendung von dem "VaporX-Prinzip" kann man niedrigere Temperaturen und damit eine geringere Lautstärke erreichen. Bei Kunden mit einem recht engen Gehäuse lohnt sich so eine Karte.
#13
customavatars/avatar100024_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Kulturbrauerei
Fregattenkapitän
Beiträge: 2676
Zitat Grandi05;12953056
Hört sich für mich wie eine GTX260 Vapor-X an :D


Das hört sich net nur nach so einer an ;).
Schicke Sache, bin mal gespannt.
#14
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Der Hauptgrund warum ich ein 2slot Design bevorzuge ist weil man es braucht um die Warme Luft aus dem Gehäuse zu führen .
#15
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17716
Brauchen tut man es nicht - ich hab nen Singleslot HD4850 Gespann im Crossfire betrieben, geschlitzte Blenden und ein guter Gehäuseluftstrom sind hier das Zauberwort.

Dann hast du damit absolut kein Problem :wink:
#16
customavatars/avatar86892_1.gif
Registriert seit: 10.03.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3560
Um den ITX Wahn zu befriedigen?
#17
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
interesant wäre was ist besser = dualslot dafür zieht die 2te graka ihre luft direkt hinter dem pcb der unteren weg wodurch die 20C wärmer ist oder singleslot und dafür genug platz luft anzusaugen.
#18
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
Zitat Pirate85;12956575
Also die Vapor Kühlung ist wirklich sehr effektiv. Hatte damals ne 3870 VaporX singleslot und hab die Karte LEISE mit Voltmod auf knapp nen Ghz Takt gerammelt.

Abwarten sag ich... vllt ist er ja ziemlich effektiv :wink:


Das ist aber keine 3870 und die physik kannst auch nicht aushebeln. ;) Da will mehr verlustleistung (rund 35%) abtransportiert werden, der quirl ist aber kleiner als bei einer dualslot lösung und schaufelt somit pro umdrehung weniger luft.

Das ding wird definitv (zu) laut sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]