> > > > AMD führt Dual-GPU-Grafikkarte der 5800-Serie vor

AMD führt Dual-GPU-Grafikkarte der 5800-Serie vor

Veröffentlicht am: von

amdZwei Grafikkarten der neuen DirectX-11-Generation von AMD gelten seit gestern als offiziell eingeführt: die ATI Radeon HD 5870, die wir bereits einem umfangreichen Test unterzogen haben und die Radeon HD 5850. Nach bisherigem Kenntnisstand sollen zum Jahresende (November oder Dezember) Grafikkarten mit zwei solcher Cypress-GPUs folgen - der Codename für dieses Projekt lautet Hemlock. Die Kollegen von vr-zone.com gelangten nun offenbar in den Genuss einer Demonstration seitens AMD, wobei eine Hemlock-Grafikkarte erstmals im Betrieb vorgeführt wurde. Dabei kam eine Tech-Demo des kommenden DirectX-11-Spiels Alien vs Predator zum Einsatz, welches im ersten Quartal 2010 erscheinen soll. Der Titel soll mit Features wie Character Tessellation, Detail Tessellation auf Umgebungsoberflächen, High-Definition Ambient Occlusion (HDAO) und anderen Neuerungen von DirectX-11 aufwarten können, womit er sich ideal zur Präsentation der kommenden Dual-GPU-Karte von AMD eignete. Die Frameraten während der Tech-Demo sollen laut der Kollegen sehr viel versprechend ausgefallen sein, doch leider werden hierbei keine genauen Werte genannt. Jedoch konnte man während der Vorführung einige Fotos des Systems machen, wobei man allerdings auf eine Handy-Kamera zurückgreifen musste, womit keine hochwertigen Bilder möglich waren.

hemlock_s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Ansonsten konnte man noch in Erfahrung bringen, dass die Hemlock-Grafikkarte etwas länger sei als die HD 5870, was natürlich zu erwarten war. Man vermutet eine Länge von etwa 12 Zoll, also ein wenig länger als 30 cm. Weiterhin soll es voraussichtlich zwei Hemlock-Versionen geben, deren Produktnamen noch unbekannt sind, aber sehr wahrscheinlich Radeon HD 5870 X2 und HD 5850 X2 lauten werden. Wie die auf den Bildern schwer zu entziffernden Eintragungen im Treiber-Menü (CCC) des Demo-Systems verraten, taktete die GPU des Hemlock-Modells mit 725 MHz und der 1 GB große GDDR5-Speicher mit 1000 MHz. Somit könne man darauf schließen, dass hier eine „HD 5850 X2“ verwendet wurde. Allerdings muss man darauf hinweisen, dass derzeit weder Taktraten noch andere Details als endgültig bestätigt gelten und sich jederzeit ändern könnten.

hemlock2_s

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 128
Gab\'s nicht vor einigen Tagen erst einen Bericht darüber das AMD bei der X2 Probleme hinsichtlich der benötigten Wattzahl hat?

Insofern könnt man mutmaßen, dass Sie hier etwas rumgetaktet haben..
Weiter will mir meine Kristallkugel leider auch nicht helfen.
#2
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
5950 x2 dürfte keine grosse probleme machen
5870 x2 bisl problematischer man haat ca 20W zuviel ( um zumindest nicht über die 4870 x2 zu schiessen )
allerdings läuft ram mom mit 1,6 statt 1,5 obwohl man 50 mhz unter den speks von sasmung ist. und VCore könnte man auch bisl senken.

zwar wird man dann leicht höhere RMA Quote aber soweit man weiss ist ATIS RMA Quote eh weit unter der von NV
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]