> > > > ATI Radeon HD 5770 und HD 5750 werden im Oktober erwartet

ATI Radeon HD 5770 und HD 5750 werden im Oktober erwartet

Veröffentlicht am: von

amdWährend derzeit alle Blicke auf die kommenden Grafikkarten der ATI-Radeon-HD-5800-Reihe gerichtet sind, gehen die Informationen zum kleineren RV870-Ableger fast schon unter. Wie jetzt bekannt wurde sollen bereits im Oktober zwei neue Mittelklasse-Chips auf Basis des RV840 vorgestellt werden. Demnach soll die ATI Radeon HD 5770 nicht nur das Spitzenmodell des Mainstream-Markts darstellen, sondern vor allem auch mit einer guten Performance aufwarten können. So soll das Modell etwa eine 1,6 mal höhere Performance liefern können, als noch sein Vorgänger. Dazu verhelfen dem 3D-Beschleuniger nicht nur 1024-MB-GDDR5-Videospeicher, sondern auch eine 128-Bit-Anbindung. Weiterhin soll auch eine ATI Radeon HD 5750 bereits im nächsten Monat das Licht der Welt erblicken dürfen und rund die 1,2-fache Leistung gegenüber einer ATI Radeon HD 4750, welche hierzulande noch nicht einmal erhältlich ist, bieten können. Natürlich kommt auch der RV840-Chip mit DirectX-11-Unterstützung daher und wird bereits im fortschrittlichen 40-nm-Fertigungsverfahren gefertigt. Preislich stehen derzeit knapp 200 Euro im Raum. Genauere Eckdaten und Informationen zum möglichen Release-Termin stehen allerdings noch aus. Der Mainstream-Bereich zählt jedenfalls zu den Umsatz-Stärksten Sektoren im Grafikkarten-Markt.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20651
die 4770 wird siche rnicht 1ghz gpu brauchen um ne 250gts zu schlagen, ihr fehlt aktuell aber speicher, mal sehen was die 1gb versionen dann können,
preise von mehr als 100 euro für ne 5770 wären in meinen auen aber daneben, die 4770 hat ja gerade mal 85 euro als preis,
oder soll die weiterhin verkauft werden?
#7
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Zitat _FLYto7x_;12855912
also wenn die hd 5770 mit 2 gb unter 300€ kosten sollte und deutlich schneller als meine gtx285 sein sollte, dann könnte ich direkt neugierig werden. ansonsten tuts die nvidia auch noch ein weilchen...


Wenn du was deutlich schnelleres als die GTX 285 haben willst, sollte es schon eine HD 5870 sein oder eine HD 5850 mit max. OC ! ;)


Ich sehe die HD 5770 auch in etwa auf GTX 275, GTX 280 / HD 4890 Level - mit 900 oder 1000 MHz Core sollte man aber ohne Probleme an einer GTX 285 vorbeiziehen können.

Die HD 5750 wird wohl so schnell wie die GTX 260 oder HD 4870 1GB sein.


Wär ja von ATi schwachsinnig den RV840 so stark zu machen, dass man für maximal 200€ fast an die Leistung der HD 5850 kommt - und diese wird ja wie bekannt mindestens so flott wie die GTX 285 sein.

Bei der HD 4770 war es anders - es war die erste Karte mit 40nm und GDDR5 und hohen Taktraten, darum war sie im Vergleich zur HD 4850 trotz halbem SI von 128 Bit auch so stark. ;)


E: Ja..verdammt...ist mir gestern schon mal passiert - viel zu viele Zahlen ! :fresse:
#8
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20651
im zweiten absatz meinst du die 5850 denk ich mal, wa?
#9
Registriert seit: 27.06.2008

Admiral
Beiträge: 10208
Zitat _FLYto7x_;12855912
also wenn die hd 5770 mit 2 gb unter 300€ kosten sollte und deutlich schneller als meine gtx285 sein sollte, dann könnte ich direkt neugierig werden. ansonsten tuts die nvidia auch noch ein weilchen...


wenn eine 5850 weniger als 300e kosten wird, dann die 5770 erst recht...[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:26 ---------- Vorheriger Beitrag war um 15:25 ----------

[/COLOR]
Zitat Duplex;12855969
Die HD5770 wird bestimmt so schnell wie eine GTX275/280.
Die HD4770 ist fast so schnell wie eine HD4850, mit OC 1000 gpu sogar schneller als GTS250 ;)



Hd4850 und gts 250 sidn doch auch so schon nahe bei einander, wobei die 4850 eich dioe bessere Karte für mich ist...
#10
customavatars/avatar35258_1.gif
Registriert seit: 13.02.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 322
Mich würden da wahnsinnig der Stromverbrauch von den 2 Karten interessieren.
Was meint ihr wie hoch wird es sein?
#11
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Naja kann den Enthusiasmus nicht ganz teilen. 1,6x so schnell wäre 4890 Niveau.
Aber wie soll man das erreichen?
TMUs oder ROPs werden sicher nicht mehr werden, die Shader wohl höchstens auf 800 aufgestockt. Denn der Chip soll ja ähnlich klein bleiben wie der RV740, muss ja billig verkauft werden. Dann könnte man den Takt vielleicht erhöhen womit man von der Rechenleistung und Texelfüllrate leicht über 4890 Niveau wäre. Die Speicherbandbreite bleibt aber bei der Hälfte einer 4890.
Die kann man auch durch noch so viel Rechenleistung nicht ausgleichen.

Ich würde mal die Performance einer 4870 als Maximum ansehen. (Was ja schon nicht schlecht wäre)
#12
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Also 2 Karten sind eigentlich uninteressant - für den Preis kriegt man auch ne HD 5870 mit etwa derselben Leistung, aber ohne MR ! ;)

Wird sicherlich auch mehr verbrauchen als die 5870er - ich schätz mal um die 100 Watt maximal beim RV840 für eine 5770er.
Die 5870 zieht maximal 188 Watt.
#13
Registriert seit: 27.06.2008

Admiral
Beiträge: 10208
ich glaube er meinte die 5770 und die 5750, wie die beide vom Stromverbrauchher sind... denke nicht das er es so meinte, das er cf machen will..
#14
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20651
Zitat bensen;12857207
Naja kann den Enthusiasmus nicht ganz teilen. 1,6x so schnell wäre 4890 Niveau.
Aber wie soll man das erreichen?
TMUs oder ROPs werden sicher nicht mehr werden, die Shader wohl höchstens auf 800 aufgestockt. Denn der Chip soll ja ähnlich klein bleiben wie der RV740, muss ja billig verkauft werden. Dann könnte man den Takt vielleicht erhöhen womit man von der Rechenleistung und Texelfüllrate leicht über 4890 Niveau wäre. Die Speicherbandbreite bleibt aber bei der Hälfte einer 4890.
Die kann man auch durch noch so viel Rechenleistung nicht ausgleichen.

Ich würde mal die Performance einer 4870 als Maximum ansehen. (Was ja schon nicht schlecht wäre)


wenn man dann die 5770 genau wie die 4770 für ca. 80 -90 euro verkaufft wären ja die leistunsgwerte einer 4870-1gb voll ausreichend ;)
immerhin würde das einem preisverfall von ca. 25 euro entsprechen gegenüber einer jetzigen 4870-1gb mit zusätzlich weniger verbrauch.

für mich dann ggf sogar ne interessante karte für meinen nächsten pc im sommer 2010, aber ich fürchte einfach der preis wird nicht auf das niveau kommen, und die 4770 wird leider wohl nicht wirklich ersetzt werden
#15
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Ach so - hm, scheint so. Wobei glaub ich auch ein CF mit 2 kleinen flotten Karten für manch einen lohnenswert erscheint, wenn diese billiger als eine große Karte sind.

Nun gut, also da die 5770er in Relation zum Vorgänger 60% schneller und die 5750 nur 20% zur Vorgängerkarte, sollte sie wohl auch über mehr SPs verfügen als die Juniper LE (nenn ich sie mal - die HD 5850 heiß ja auch Cypress LE) und wohl auch höhere Taktraten. Daher könnte sie (5770) unter Last vielleicht 25 Watt mehr verbrauchen als die 5750 - ganz grob geschätzt sind das vielleicht 125 Watt bei Juniper XT und 100 Watt bei Juniper LE.

Ich glaube nun doch nicht, dass die 5770 nur maximal 100 Watt verbraucht, wenn schon die HD 5850 nur 18 Watt weniger (170 Watt gesamt) als die HD 5870 (188 Watt) benötigt.

Aber da man davon ausgehen kann, dass der RV840 angeblich nur 800 SPs haben soll - wie die aktuelle HD 4870 / 90er Generation und in 40nm gefertigt wird, könnten also maximal 125 Watt für die schnellste 5700er hinkommen.

Natürlich alles nur wild spekuliert ! ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]