> > > > NVIDIA-CEO: GPU-Performance steigt in sechs Jahren um Faktor 570

NVIDIA-CEO: GPU-Performance steigt in sechs Jahren um Faktor 570

Veröffentlicht am: von

nvidiaAuf dem vergangenen 'Hot Chips'-Symposium an der Stanford University in San Francisco (Kalifornien) hat NVIDIA-Boss Jen-Hsun Huang über die voraussichtliche Leistungsentwicklung von Grafikprozessoren (GPUs) gesprochen. Dabei sagte er voraus, dass in sechs Jahren die Rechenleistung von GPUs etwa 570 Mal höher liegen werde als heutzutage. Die CPU-Performance hingegen werde in der gleichen Zeit nur um den Faktor 3 zulegen können. Als zusätzliche Einsatzgebiete zur Nutzung der zukünftigen GPU-Leistung sieht Huang, neben der realitätsnahen visuellen Darstellung und interaktivem Ray Tracing, auch zum Beispiel Echtzeit-Sprachübersetzungs-Systeme, CGI-Simulationen und andere 'real-world'-Anwendungen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar17206_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
GM/HW
Vizeadmiral
Beiträge: 7954
Jaja genau wie 2001 gesagt wurde 2009/2010 werden wir 10ghz CPUs haben.
#5
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Zitat QTime;12771950
entweder faktor 5,7 oder 570% - bitte entscheiden !

faktor 570 ist untrealistisch..


Auszug aus der Quelle: ...Nvidia CEO Jen-Hsun Huang has predicted that GPU computing will experience a rapid performance boost over the next six years. According to Huang, GPU compute is likely to increase its current capabilities by 570x...

570x entspricht doch Faktor 570, oder irre ich mich? :confused:

Ob das ganze realistisch ist oder nicht, steht auf einem anderen Blatt :shot:
#6
Registriert seit: 10.03.2009
München
Matrose
Beiträge: 27
Der gute Herr hat von GPU Computing geredet. Da gibt es wahnsinnige Softwareanpassungsmöglichkeit. Der Artikel wurde falsch übersetzt und von jeder guten Hardwarenewsseite falsch zitiert.

Bei jährlich maximaler 100%iger Steigerung kommt man mit 2^6 auf 64 fache Mehrleistung maximal!
Realistischer sind die 50-60% die auch AMD vorlegt. Also 11,39x bis 16,7 fache Rohleistung. Durch einige Raffinessen schafft man vielleicht auch das fünfundzwanzigfache. Er hat ja vor Monaten 20 Teraflop angekündigt. Das fällt da rein bis 2015 und ist realistisch.
#7
customavatars/avatar30622_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Eutin.OH.SH
Vizeadmiral
Beiträge: 7017
und was haben wir jetzt? 4x4ghz quadcores! jaja schon klar man kann die leistung pro kern nicht addieren, aber
das ziel wurde schon irgendwo erreicht. ebenso wird die leistungssteigerung bei grafikkarten kaum auf einem kern
stattfinden!
#8
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Zitat SRic;12772100
Der gute Herr hat von GPU Computing geredet. Da gibt es wahnsinnige Softwareanpassungsmöglichkeit. Der Artikel wurde falsch übersetzt und von jeder guten Hardwarenewsseite falsch zitiert.


Bei GPU Computing geht es nunmal auch um die Rechenleistung der GPU, daher:....Dabei sagte er voraus, dass in sechs Jahren die Rechenleistung von GPUs etwa 570 Mal höher liegen werde als heutzutage....

Es soll ja nicht heißen, dass in sechs Jahren Crysis mit ~2000 FPS bei maximalen Details läuft ;)

Ich denke mal, wenn eine Steigerung um das 570fache erreicht werden kann, dann nur in speziell optimierten GPGPU-Anwendungen, die zur Zeit die GPU-Leistung aktueller Chips nur zu einem Bruchteil ausnutzen.
#9
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Das ist doch ganz einfach Äpfel mit Birnen verglichen.
Man nimmt ein Verfahren, dass den heuten GPUs nicht liegt.. z.B. Raytracing (das wir hoffentlich 2015 haben). Dann vergleicht man die Leistung in dem Feld mit dem einer GPU die man in 6 Jahren bauen will, et voila.
#10
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Man sollte den News Titel mal wie folgt umändern:

NVIDIA-CEO: GPGPU-Performance steigt in sechs Jahren um Faktor 570


Folgendes wurde zur theoretischen Leistungsfähigkeit von NV - Chefwissenschaftler für 2015 angegeben:

- Theor. Rechenleistung um die 20 TFlops
- maximal 5000 SPs
- Fertigung in 11nm

Das wären im Vergleich zu heutigen Karten wie der GTX 295 ( 2 x 894 GFlops) "nur" eine Leistungssteigerung - bei den TFlops betrachtet - um den Faktor 11 !


;)
#11
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Zitat Gabber19;12772555
Das ist doch ganz einfach Äpfel mit Birnen verglichen.
Man nimmt ein Verfahren, dass den heuten GPUs nicht liegt.. z.B. Raytracing (das wir hoffentlich 2015 haben). Dann vergleicht man die Leistung in dem Feld mit dem einer GPU die man in 6 Jahren bauen will, et voila.


:bigok: Sehe ich genauso.
#12
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat Duplex;12771893
in 6 Jahren steigt die Leistung max. 600% mehr ist nicht machbar.


Wenn man davon ausgeht das sich die Leistung pro Jahr verdoppelt ist deine Aussage falsch.

0=100%
1=200%
2=400%
3=800%
4=1600%
5=3200%
6=6400%

Realistisch für Spiele sind allerdings wohl mehr 20-30x Steigerungen. Beispiel Fear und Crysis: http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2009/test_14_grafikkarten_vergleich/5/#abschnitt_fear

Wobei die Geforce 6800 von 2004 ist, Tests mit einer Geforce FX oder vergleichbare Flop Werte habe ich allerdings nicht gefunden.
#13
customavatars/avatar19938_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005
Bochum
Admiral
Beiträge: 8787
Zitat
Jaja genau wie 2001 gesagt wurde 2009/2010 werden wir 10ghz CPUs haben.


haben wir doch? auf versch. kerne verteilt!

aber 570 - dann wäre ja die entwicklung im vergleich dazu von 1999 bis 2009 nix (oder irre mich)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]