> > > > ATI vielleicht bald mit HD 4860

ATI vielleicht bald mit HD 4860

Veröffentlicht am: von
amd Aktuell drehen sich die ein Großteil der Diskussionen um die Veröffentlichung der anstehenden Grafikkartengenerationen. Doch ein weiterer Diskussionspunkt könnte seitens AMD bald geliefert werden, denn wenn man den Kollegen von it168 Glauben schenkt, wird die HD48x0-Reihe, die aktuell aus den Modellen HD 4830, HD 4850, HD 4870 sowie der HD 4890 besteht, um eine HD 4860 erweitert werden. Wie der Name schon sagt, soll sich die kommende Karte leistungstechnisch zwischen der HD 4850 und der HD 4870 einordnen. Jedoch wird nicht der RV770 dafür eingesetzt, sondern der RV790-Chip in der Variante des RV790 GT.

Insgesamt soll die Karte mit 640 Streamprozessoren ausgestattet sein und der Grafikchip mit 700 oder 750 MHz takten. Des Weiteren soll AMD insgesamt 512 MB GDDR5-Speicher einsetzen, welcher mit 3000 MHz getaktet sein soll. Ein separater HDMI-Ausgang soll die Multimediafähigkeit abrunden. Demzufolge stehen die Chancen für die Karte nicht allzu schlecht, denn höchstwahrscheinlich wird die HD 4860 in Sachen Stromverbrauch genügsamer als die "älteren" Modelle.

Einen Haken gibt es allerdings, denn allem Anschein nach wird die Karte nicht in Europa erhältlich und lediglich für den asiatischen Markt gedacht sein. Preislich soll sich die kommende Karte zwischen 799 und 899 Renminbi Yan einordnen, was umgerechnet 82 bis 93 Euro entspricht.

AMD hat sich dazu bisher noch nicht geäußert.

hd4860

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar115298_1.gif
Registriert seit: 24.06.2009

Bootsmann
Beiträge: 512
So eine GraKa finde ich komplet sinnlos.
#2
Registriert seit: 27.06.2008

Admiral
Beiträge: 10167
voralem liegen die dann preislich so nahe beieinander, das sich eigentlich preislich nur die 3850 oder dann die 4870 wwie bisher lohnen würden.
#3
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Sinnlos - vor allem so kurz vor Release der Karten auf RV870 Basis (10.09.) ! :)

Vor allem bei den günstigen Preisen der HD 4870 512 / 1024 MB.


Fragt sich, ob ihnen, wenn die Karte denn kommt dann einfällt noch eine HD 4880 zu bringen. :fresse:
#4
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
Falls HD 5xxx bald kommt:

verständlicher Schritt 4870 4850 und 4830 wird sicher nimer produziert nur noch lager geleert und 4890 wird mom doch sehr stark verkauft was auch bedeutet das man selbst bei guter ausbeute viele teildefekte chips hat

Dafür spricht auch das man sie nur in Asien verkauft, sind zuviel chips zum wegwerfen aber zuwenige für den Globalen markt.




falls sich die 5xxx verschiebt können sie durch diesen Schritt auch die 4850 und 4870 auslaufen lassen da die 4830 und teilweise die 4850 bereits durch die 4770 ersetzt wird, dadurch haben sie 1 Chip weniger zu produzieren
#5
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
KlausW hat völlig recht. Das ist eine massnahme zum abverkauf der bestände und macht absolut sinn wenn man die neue generation im angepeilten zeitrahmen in den handel bringen will.

Ausserdem kann man hineininterpretieren, dass AMD die kommende generation in jeder hinsicht dafür geeignet hält die aktuellen karten tatsächlich überflüssig zu machen und man nicht vor hat alte zöpfe noch monate lang weiter wachsen zu lassen (gruss an nvidia und den wievielten G92 aufguss mit neuem namen?).
#6
customavatars/avatar90596_1.gif
Registriert seit: 29.04.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1256
Zitat Gani;12549280
(gruss an nvidia und den wievielten G92 aufguss mit neuem namen?).


Hehe, was glaubst du was überall los wäre, wenn ATI es wagen würde alte RV790/RV770/RV740 als 56xx/57xx zu verkaufen :fresse: Am besten noch in der 6xxx Reihe recyclen :D
#7
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
wobei das bei ati auch keinen sinn ergeben würde

NV musste das so machen da der GT200 einfach viel zu gros war für karten unter 200€

und bei dem GT200b würde ich die grenze ca bei 150€ setzen

GTX260 ist ja ziemlich sicher atm ein Verlustgeschäft trotz Sparmassnahmen bei den Spulen SpWas usw


deshalb würde mir atm auch nie ne GTX reinkommen ausser ner GTX 285 aber die ist mir viel zu teuer für die leistung


Dadurch das die HD 5xxx reihe auch wieder kleine Chips hat wären sie ja ganz schön doof wenn sie die viel teurer zu produzierenden HD 4xxx weiterverkaufen würden


Wätre nur im Absoluten notfall ne option wenn sie umbedingt die Highend rausbringen wollen trotz schlechter Ausbeute was ich aber bezweifle den das geld verdient man mit OEM
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]